Test­ablauf: So testet die Stiftung Warentest

Prüf­institute: Aufruf zur Bewerbung um Prüf­aufträge

Die Stiftung Warentest bietet europaweit unabhängigen und erfahrenen Instituten die Über­nahme von Prüf­aufträgen für Warentests und Dienst­leistungs­unter­suchungen an. Sie ruft geeignete Prüf­institute auf, ihr Interesse an einem entsprechenden Prüf­auftrag zu bekunden.

Voraus­setzung dafür ist zunächst die Gewähr der Interes­senten, in einem vorgegebenen Zeitraum die von der Stiftung Warentest fest­gelegten Prüfkriterien nach wissenschaftlichen Methoden an typischer­weise 10 bis 30 Prüf­mustern sach­kundig zu unter­suchen. Die Auswertung der Ergeb­nisse und die Fest­legung der Qualitäts­urteile nimmt die Stiftung Warentest vor.

Gesucht werden fort­laufend Institute, die Prüf­aufträge für verschiedene Waren- und Dienst­leistungs­unter­suchungen über­nehmen möchten. Weitere Einzel­heiten Aufruf zur Bewerbung um Prüfaufträge (PDF)

Eine wichtige Voraus­setzung ist die Unabhängig­keit des Institutes. Es darf nicht in enger Beziehung zu einem Anbieter oder Hersteller stehen und muss eine unpar­teiische Durch­führung der Unter­suchung gewähr­leisten. Mit der Bekundung des Interesses an der Über­nahme von Prüf­aufträgen sollen die nach­folgend gestellten Fragen beant­wortet werden Fragebogen (PDF).

Mit der Über­nahme von Prüf­aufträgen muss jeweils eine Neutralitäts­verpflichtung abge­geben werden. Diese muss bei der Interes­senbe­kundung noch nicht unter­schrieben vorgelegt werden Neutralitätsverpflichtung (PDF)

Umwelt­schutz

Was die Stiftung Warentest von Anbietern fordert und Verbrauchern empfiehlt, gilt auch für das eigene Handeln. Diese Dokumente zeigen, wie sich die Stiftung Warentest für die Umwelt engagiert und welche Ziele sie noch erreichen möchte.
Umweltleitlinien (PDF, 3 Seiten)
Umweltbericht (PDF, 38 Seiten)

Information for test institutes