RSS: Der Nach­richten-Feed von test.de

RSS Infoseite

Die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick – das ermöglicht der RSS-Feed der Stiftung Warentest. Der Newsfeed funk­tioniert ähnlich wie ein Newsletter. Die aktuellen Meldungen laufen jedoch nicht im E-Mail-Post­fach auf, sondern werden mit einem speziellen Programm, dem Newsreader, abge­rufen.

Das ist besonders dann bequem, wenn Sie regel­mäßig auf mehreren Nach­richtenportalen unterwegs sind. Statt mehrere Webseiten hinter­einander aufzurufen, sehen Sie alle aktuellen Meldungen Ihrer Lieblings­seiten über­sicht­lich in einem Programm. Erst wenn Sie eine Nach­richt näher interes­siert, öffnen Sie diese im Browser.

RSS-Newsfeeds abonnieren

Folgende RSS-Newsfeeds bietet die Stiftung Warentest an:

test.de:

Nötige Software

RSS Infoseite

Das direkte Aufrufen der Adresse erzeugt bei älteren Internet-Browsern nur Quell­text. Rufen Sie den Link daher mit einem speziellen RSS-Newsreader, einem modernen Browser oder E-Mail-Programm auf.

RSS-Reader sind meist kostenlos im Internet verfügbar. Beliebt sind zum Beispiel Feedreader für Wind­ows-PCs und NetNewsWire für den Mac.

Weitere Informationen zum Thema RSS bei techfacts.de.

Podcast

Podcasterin

Das kostenlose Audio- und Videoabo von test.de: Laden Sie die Radio- und Filmbeiträge der Stiftung Warentest automatisch auf Ihr Smartphone, den PC oder mp3-Spieler.

Twitter

Die Tests und Nachrichten der Stiftung Warentest in 140 Zeichen. Folgen Sie uns.

RSS einbinden

Per RSS können Sie aktuelle Meldungen der Stiftung Warentest auf Ihrer eigenen Homepage einbinden. Einmal eingerichtet aktualisieren sich die Inhalte automatisch.

Nutzungsbedingungen
Die Übernahme von Überschrift, Vorspanntext und Link ist für private und redaktionelle Zwecke möglich und kostenlos. Eine Einbindung für werbliche Zwecke ist nicht gestattet. Die Nutzung der Bilder ist aufgrund von Fremdrechten grundsätzlich nicht möglich. Bitte informieren Sie uns über die Einbindung: Link melden