Test­ablauf: So testet die Stiftung Warentest

Prüf­institut: Wo wird getestet?

Test­ablauf Infoseite

Die Produkt­unter­suchungen finden in unabhängigen Laboren statt, die von der Stiftung Warentest beauftragt werden. Um welches Prüf­institut es sich im Einzelnen handelt, bleibt geheim: Denn die Institute sollen ihre Testarbeit machen, ohne von den Anbietern beein­flusst zu werden.

Gewichtung und Qualitäts­urteile

Das Prüf­institut fasst die Ergeb­nisse des Tests zusammen und erstellt daraus ein Gutachten. Anschließend entscheiden die Wissenschaftler der Stiftung, wie stark die einzelnen Prüf­punkte gewichtet werden und vergeben die Qualitäts­urteile – von „Sehr gut“ bis „Mangelhaft“.

Haus­interne Dienst­leistungs­tests

Im Gegen­satz zu den Produkttests braucht es für Dienst­leistungs­unter­suchungen kein Labor. Hier können die Wissenschaftler der Stiftung in der Regel mit ihren Computer­programmen die Test­auswertung durch­führen.

Vorab-Infos für Anbieter

Sind alle Tests abge­schlossen, werden die Anbieter in der Regel vor Veröffent­lichung der Tests über die Mess­ergeb­nisse informiert. Die Qualitäts­urteile und die Daten der Konkurrenz erfahren die Anbieter bei der Vorabinformation aber noch nicht. Manchmal monieren sie, dass die ermittelten Daten nicht mit ihren eigenen Prüf­ergeb­nissen über­einstimmen. In diesem Fall kontrolliert die Stiftung Warentest gemein­sam mit dem Labor die Werte noch einmal.

Prüf­institute gesucht

Die Stiftung Warentest bietet europaweit unabhängigen und erfahrenen Instituten die Über­nahme von Prüf­aufträgen für Warentests und Dienst­leistungs-Unter­suchungen an. Sie ruft geeignete Prüf­institute auf, ihr Interesse an einem entsprechenden Prüf­auftrag zu bekunden.

Informationen für Prüfinstitute
Informations for test institutes