Fonds und ETF

Wer sich mit kläglichen Renditen nicht abfinden möchte, kommt an Investmentfonds nicht vorbei. Aktienfonds bieten gute Gewinn­chancen, haben aber auch eine hohe Volatilität. Mit Rentenfonds bringen Anleger Stabilität in ihr Depot. Leider sind die wenigsten Investmentfonds empfehlens­wert. Die Experten von Finanztest picken regel­mäßig die raren Perlen aus dem riesigen Angebot heraus. Mehr

Gemanagte Fonds und ETF

Anleger müssen sich entscheiden, ob sie einem Fonds­manager vertrauen oder lieber gleich einen Indexfonds (ETF) kaufen möchten. Mit einem ETF setzen sie auf die allgemeine Markt­entwick­lung und haben weniger Kontroll­bedarf. Die Entwick­lung gemanagter Fonds müssen Anleger regel­mäßig verfolgen. Dafür ist der große Fondsvergleich auf test.de das ideale Hilfs­mittel. Er zeigt die Qualität der Fonds, welche Renditen sie bei welchem Risiko erwirt­schaftet haben, und gibt Auskunft darüber, für welchen Typ sich welcher Fonds eignet. Anleger finden Angaben zu den laufenden Kosten der Fonds und sehen, ob die Fonds­gesell­schaft erfolgs­abhängige Gebühren kassiert.

Fonds für jeden

Besonders wichtig ist die Risiko­streuung. Mit globalen Aktienfonds beteiligen sich Anleger an Konzernen in der ganzen Welt. Solche Fonds eignen sich als Basis­investment für die meisten. Länderfonds und Branchenfonds dienen der Beimischung. Für die Sicherheit im Depot sorgen Rentenfonds, die in Staats­anleihen oder einen Mix aus Staats- und Unter­nehmens­anleihen oder Pfand­briefen investieren. Wer mag, kann auch bei Rentenfonds höhere Risiken eingehen, etwa mit High-Yield-Fonds, die Staats­anleihen aus Schwellenländern oder hoch­verzinste Unter­nehmens­anleihen kaufen. Auch Währungs­fonds sind als Beimischung beliebt. Misch­fonds bieten Aktien und Anleihen in einem Fonds, Dachfonds wiederum investieren ihrer­seits in Fonds.

Auch zur Alters­vorsorge

Vor allem für junge Leute sind Investmentfonds mit Blick auf die spätere Rente interes­sant. Fonds­sparpläne, zum Beispiel mit breit streuenden Aktienfonds Welt, ermöglichen einen kontinuierlichen Vermögens­aufbau. Selbst aus kleinen monatlichen Raten kann eine statt­liche Zusatz­rente entstehen. Auf der Themenseite Investmentfonds finden Sie auch Informationen darüber, wie sich Fonds ohne zu großes Risiko für die Alters­vorsorge einsetzen lassen.

Tests

Fonds und ETF im Test Test

Fonds und ETF im Test Das sind die Besten – und so performen sie

12.11.2019 - Wie gut ist ein Fonds? Wo legt er an? Der große Fonds­vergleich der Stiftung Warentest bringt Bewertungen für rund 8 000 aktiv gemanagte Fonds und ETF – von Aktienfonds Welt über Rentenfonds Euro bis hin zu Misch­fonds. Für insgesamt rund 20 000 Fonds finden Anleger darin Rendite- und Risikozahlen sowie Angaben zur Anla­gestrategie und zu den größten Werten, in die das Anlegergeld fließt. Kurzum: Alles, was Sie für eine erfolg­reiche Geld­anlage benötigen.Zum Test

Rentenfonds und Zins­wende Test

Rentenfonds und Zins­wende Was passiert wenn die Zinsen steigen?

12.11.2019 - Die Frage ist brennender denn je: Soll man jetzt noch in Rentenfonds einsteigen? Denn wenn die ersehnte Zins­wende kommt, dann drohen mit Anleihenfonds erst einmal Verluste. Ist Tages­geld auf jeden Fall besser? Die Finanztest-Experten antworten aktuell auf die wichtigsten Leserfragen. Welche Auswirkungen eine mögliche Zins­wende haben kann, haben sie bereits vor zwei Jahren in verschiedenen Szenarien untersucht.Zum Test

Sparen für Kinder Test

Sparen für Kinder Die beste Rendite für den Nach­wuchs

17.09.2019 - Welche Geld­anlage ist die beste fürs Kind? Eltern, Groß­eltern oder Paten wollen wissen, worauf sie achten müssen, wenn sie für den Nach­wuchs sparen. Wir haben uns umge­schaut und stellen Geld­anlagen vor, die auf den Namen von Minderjäh­rigen abschließ­bar sind: ETF-Fonds­sparpläne, Fest­geld und Kinder­girokonten. Außerdem erklären wir, welche Regeln fürs Sparen auf den Namen des Kindes gelten.Zum Test

Specials

Geld anlegen mit Finanztest Special

Geld anlegen mit Finanztest Das Pantoffel-Portfolio – bequem und krisen­fest

20.08.2019 - Mit einer klugen Geld­anlage loslegen und dann dabeibleiben – am besten für immer. Mit der Finanztest-Anla­gestrategie, dem Pantoffel-Portfolio, gelingt das leicht! Es besteht aus einem Aktien-ETF und einem Tages­geld­konto und ist so einfach und bequem, dass damit jeder sein Geld vernünftig anlegen kann. Hier lesen Sie, wie Sie mit der Finanztest-Methode ein Depot fürs Leben einrichten können – egal ob als Sparplan, Einmal­anlage oder sogar als Ergän­zung zur Rente.Zum Special

Giro­konto, Tages­geld und Fonds­depot Special

Giro­konto, Tages­geld und Fonds­depot So richten Sie Ihre Geld­anlage klimafreundlich aus

12.07.2019 - Wer mag, kann sein Giro­konto, sein Tages­geld und sein Fonds­depot klimafreundlich ausrichten. Die Experten von Finanztest haben passende Angebote gefunden. Wer sein Geld mit gutem Gewissen anlegen will, muss auch nicht draufzahlen. Für nach­haltige Fonds etwa gilt, was für herkömm­liche Fonds gilt: Es gibt gute und schlechte.Zum Special

FAQ ETF - Anlagen & Sparpläne Special

FAQ ETF - Anlagen & Sparpläne Gut investieren – auch mit wenig Geld

08.05.2019 - Am Aktienmarkt mitmischen, ohne sich kümmern zu müssen – das wünschen sich viele. Mit ETF, börsen­gehandelten Fonds, können Anleger ganz einfach auf einen Index setzen. Das ist günstig und bequem. Und Sparpläne auf ETF bieten auch jungen Leuten die Chance, mit wenig Geld Vermögen aufzubauen. Finanztest beant­wortet häufige Leserfragen und erklärt, was ein ETF ist, für wen ETF sich eignen, wie ein ETF-Sparplan funk­tioniert und welche Kosten anfallen.Zum Special