Fonds und ETF

Wegen der nied­rigen Zinsen haben sich viele Anleger mit Fonds und ETF einge­deckt. Das ist durch­aus sinn­voll. Aktienfonds bieten höhere Gewinn­chancen als Zins­anlagen, haben aber auch höhere Risiken. Auch mit heftigen Einbrüchen muss man rechnen, wie die jüngste Entwick­lung zeigt. Auf Rekord­stände an den Börsen folgte der Corona-Crash. In unserem Special Corona-Krise und die Aktienmärkte erfahren Sie, wie Sie durch die aktuelle Krise kommen. Mehr

Gemanagte Fonds und ETF

Grund­sätzlich gilt: Anleger müssen sich entscheiden, ob sie einem Fonds­manager vertrauen oder lieber gleich einen Indexfonds (ETF) kaufen möchten. Mit einem ETF setzen sie auf die allgemeine Markt­entwick­lung und haben weniger Kontroll­bedarf. Die Entwick­lung gemanagter Fonds müssen Anleger regel­mäßig verfolgen. Dafür ist der große Fondsvergleich auf test.de das ideale Hilfs­mittel. Er zeigt die Qualität der Fonds, welche Renditen sie bei welchem Risiko erwirt­schaftet haben, und gibt Auskunft darüber, für welchen Typ sich welcher Fonds eignet. Anleger finden Angaben zu den laufenden Kosten der Fonds und sehen, ob die Fonds­gesell­schaft erfolgs­abhängige Gebühren kassiert.

Fonds für jeden

Besonders wichtig ist die Risiko­streuung. Mit globalen Aktienfonds beteiligen sich Anleger an Konzernen in der ganzen Welt. Solche Fonds eignen sich als Basis­investment für die meisten. Länderfonds und Branchenfonds dienen der Beimischung. Für die Sicherheit im Depot sorgen Rentenfonds, die in Staats­anleihen oder einen Mix aus Staats- und Unter­nehmens­anleihen oder Pfand­briefen investieren. Wer mag, kann auch bei Rentenfonds höhere Risiken eingehen, etwa mit High-Yield-Fonds, die Staats­anleihen aus Schwellenländern oder hoch­verzinste Unter­nehmens­anleihen kaufen. Auch Währungs­fonds sind als Beimischung beliebt. Misch­fonds bieten Aktien und Anleihen in einem Fonds, Dachfonds wiederum investieren ihrer­seits in Fonds.

Auch zur Alters­vorsorge

Vor allem für junge Leute sind Investmentfonds mit Blick auf die spätere Rente interes­sant. Fonds­sparpläne, zum Beispiel mit breit streuenden Aktienfonds Welt, ermöglichen einen kontinuierlichen Vermögens­aufbau. Selbst aus kleinen monatlichen Raten kann eine statt­liche Zusatz­rente entstehen. Auf der Themenseite Investmentfonds finden Sie auch Informationen darüber, wie sich Fonds ohne zu großes Risiko für die Alters­vorsorge einsetzen lassen.

Tests

Vergleich Renten­versicherung mit Fonds Test

Vergleich Renten­versicherung mit Fonds 3 von 33 fonds­gebundenen Renten­versicherungen sind gut

30.11.2020 - Wer ohne Aufwand mit Fonds fürs Alter sparen will, kann zu fonds­gebundenen Renten­versicherungen mit ETF greifen. Sie bieten zwar wenig Sicherheit, dafür aber gute Chancen auf ordentliche Renditen. Die Stiftung Warentest hat 33 fonds­gebundene Renten­versicherungen unter die Lupe genommen. Der Test zeigt: Die Kosten sind meist zu hoch, doch es gibt Tarife, die gut und günstig sind.Zum Test

Fonds und ETF im Test Test

Fonds und ETF im Test Das sind die Besten – und so performen sie

26.11.2020 - Wie gut ist ein Fonds? Wo legt er an? Der große Fonds­vergleich der Stiftung Warentest bringt Bewertungen für rund 8 000 aktiv gemanagte Fonds und ETF – von Aktienfonds Welt über Rentenfonds Euro bis hin zu Misch­fonds. Für insgesamt rund 20 000 Fonds finden Anleger darin Rendite- und Risikozahlen sowie Angaben zur Anla­gestrategie und zu den größten Werten, in die das Anlegergeld fließt. Kurzum: Alles, was Sie für eine erfolg­reiche Geld­anlage benötigen.Zum Test

Vergleich ETF-Sparpläne Test

Vergleich ETF-Sparpläne Schon mit kleinen Beträgen groß investieren

02.11.2020 - Lassen Sie sich von den Schwankungen an den Aktienmärkten nicht abschre­cken. Mit einem ETF-Sparplan können Sie jeder­zeit loslegen – unabhängig vom aktuellen Börsenklima. Wer Monat für Monat Geld in Aktien steckt, hat auf lange Sicht gute Rendite-Aussichten. Im Vergleich ETF-Sparpläne der Stiftung Warentest finden Sie alles, was Sie wissen müssen – aktuelle Konditionen von ETF-Sparplänen und ETF-Empfehlungen der Finanztest-Experten.Zum Test

Specials

Baufinanzierung Special

Baufinanzierung Güns­tiger mit Aktienfonds?

27.11.2020 - Immobilien­kredite gibt es derzeit schon ab Zins­sätzen unter 1 Prozent. Lohnt es sich da über­haupt noch, möglichst viel Eigen­kapital für die eigenen vier Wände einzusetzen? Tatsäch­lich kann die Finanzierung viele tausend Euro güns­tiger werden, wenn Käufer einen Teil ihrer Mittel nicht in die Immobilie, sondern in Aktienfonds anlegen. Eine Garantie gibt es aber nicht, ein Risiko ist immer dabei. Das zeigt eine aktuelle Unter­suchung der Stiftung Warentest.Zum Special

Wirecard Special

Wirecard Was die Insolvenz für Anleger und Boon-Nutzer bedeutet

26.10.2020 - Der Skandal um den Zahlungs­dienst­leister Wirecard schlägt auch Wochen nach dem Insolvenz­antrag noch hohe Wellen. Die Staats­anwalt­schaft München ermittelt unter anderem wegen des Verdachts auf Bilanz­fälschung und Markt­manipulation. Am 26. Oktober 2020 endete die Frist, in der Anleger ihre Ansprüche im Rahmen des Insolvenz­verfahrens anmelden konnten. Außer Aktionären sind auch Anleihe- und Zertifkatekäufer betroffen. Selbst Riest­ersparer waren an Wirecard beteiligt.Zum Special

Investment­steuerreform Special

Investment­steuerreform Das müssen Sie über die Fonds­steuer wissen

13.10.2020 - 2018 hat sich für Fonds­anleger Grund­legendes geändert. Die Neuerungen betreffen Besitzer deutscher und ausländischer Fonds und alle, die in Immobilienfonds investiert haben. Anfang 2019 kam eine weitere Neuerung hinzu: Erst­mals ziehen die depotführenden Stellen Steuern für die Vorabpauschale ab. Wir haben uns umge­hört, wie Banken und Fonds­gesell­schaften mit dem Steuer­abzug umgehen. test.de stellt die Regeln vor und beant­wortet häufige Leserfragen zur Investment­steuer.Zum Special