Fonds und ETF

Wer sich mit kläglichen Renditen nicht abfinden möchte, kommt an Fonds nicht vorbei. Aktienfonds bieten gute Gewinn­chancen, haben aber auch eine hohe Volatilität. Mit Rentenfonds bringen Anleger Stabilität in ihr Depot. Leider sind die wenigsten Investmentfonds empfehlens­wert. Die Experten von Finanztest picken regel­mäßig die raren Perlen aus dem riesigen Angebot heraus. Mehr

Gemanagte Fonds und ETF

Anleger müssen sich entscheiden, ob sie einem Fonds­manager vertrauen oder lieber gleich einen Indexfonds (ETF) kaufen möchten. Mit einem ETF setzen sie auf die allgemeine Markt­entwick­lung und haben weniger Kontroll­bedarf. Die Entwick­lung gemanagter Fonds müssen Anleger regel­mäßig verfolgen. Dafür ist der Produktfinder Investmentfonds auf test.de das ideale Hilfs­mittel. Er zeigt die Qualität der Fonds, welche Renditen sie bei welchem Risiko erwirt­schaftet haben, und gibt Auskunft darüber, für welchen Typ sich welcher Fonds eignet. Anleger finden Angaben zu den laufenden Kosten der Fonds und sehen, ob die Fonds­gesell­schaft erfolgs­abhängige Gebühren kassiert.

Fonds für jeden

Besonders wichtig ist die Risiko­streuung. Mit globalen Aktienfonds beteiligen sich Anleger an Konzernen in der ganzen Welt. Solche Fonds eignen sich als Basis­investment für die meisten. Länderfonds und Branchenfonds dienen der Beimischung. Für die Sicherheit im Depot sorgen Rentenfonds, die in Staats­anleihen oder einen Mix aus Staats- und Unter­nehmens­anleihen oder Pfand­briefen investieren. Wer mag, kann auch bei Rentenfonds höhere Risiken eingehen, etwa mit High-Yield-Fonds, die Staats­anleihen aus Schwellenländern oder hoch­verzinste Unter­nehmens­anleihen kaufen. Auch Währungs­fonds sind als Beimischung beliebt. Misch­fonds bieten Aktien und Anleihen in einem Fonds, Dachfonds wiederum investieren ihrer­seits in Fonds.

Auch zur Alters­vorsorge

Vor allem für junge Leute sind Investmentfonds mit Blick auf die spätere Rente interes­sant. Fonds­sparpläne, zum Beispiel mit breit streuenden Aktienfonds Welt, ermöglichen einen kontinuierlichen Vermögens­aufbau. Selbst aus kleinen monatlichen Raten kann eine statt­liche Zusatz­rente entstehen. Auf der Themenseite Investmentfonds finden Sie auch Informationen darüber, wie sich Fonds ohne zu großes Risiko für die Alters­vorsorge einsetzen lassen.

Specials

Alters­vorsorge Special

Alters­vorsorge So bringen Lebens­versicherungen mehr Geld

08.10.2018 - Große Freude lösen die Nach­richten der Lebens­versicherer nicht mehr aus. Bei vielen privaten Kapital­lebens- und Renten­versicherungen zeichnet sich ab, dass die in Aussicht gestellten Auszahlungen nicht erreicht werden. Trotzdem können Sparer etwas tun – und Tausende Euro mehr heraus­holen: Indem sie die von ihren Versicherungen gebotenen Spielräume auch nutzen. Die Alters­vorsorge-Experten der Stiftung Warentest erklären Schritt für Schritt wie es geht.Zum Special

Sicherheit von ETF Special

Sicherheit von ETF Sind diese Indexfonds wirk­lich ohne Risiko?

28.09.2018 - Wer sich für Fonds interes­siert, kommt kaum noch an drei Buch­staben vorbei: ETF. Börsen­gehandelte Fonds sind eine Erfolgs­geschichte. Noch vor zehn Jahren waren sie hier­zulande fast nur Profis bekannt. Mitt­lerweile investieren viele Privat­anleger ihr Geld in die güns­tigen und bequemen Fonds, die meist einen Index nach­bilden. Auch die Finanztest-Anla­gestrategie (Pantoffel-Portfolio) fußt auf ETF. Doch es gibt auch viel Kritik an ETF. Was ist wahr und was nur Nörgelei?Zum Special

Fonds­vermittler Special

Fonds­vermittler Tausende Investmentfonds ohne Ausgabe­aufschlag

28.08.2018 - Fonds­vermittler im Internet sind häufig die beste Adresse, wenn es um den Kauf aktiv gemanagter Fonds geht. Bei ihnen gibt es Tausende Fonds ohne Ausgabe­aufschlag. Für die Verwahrung müssen Anleger allerdings in der Regel etwas zahlen. test.de nennt 26 Fonds­vermittler sowie 5 Fonds­banken, mit denen sie zusammen­arbeiten und vergleicht die Depot­preise.Zum Special