Fonds und ETF im Vergleich Hier finden Sie die besten Fonds für Ihr Portfolio

1636

FondsFinder

  1. Entdecken Sie neue Fonds.
  2. Überprüfen Sie den Anlageerfolg.
  3. Beobachten Sie Ihre Favoriten.

Fonds und ETF suchen

23 215 Ergebnisse

Lassen Sie sich alle Fonds und ETF anzeigen oder wählen Sie eine der beliebtesten Gruppen.

Update: Das ist neu im Fonds­finder

  • Aktualisierung der Bewertung des Anlage­erfolgs (30. November). Fonds­daten und Bewertung des Anlage­erfolgs haben wir am 30. November aktualisiert. Das nächste Daten-Update kommt Ende Dezember 2023.
  • Komfortable Index- und ETF-Suche (30. November). Wir haben den Indexselektor erweitert. Anle­gerinnen und Anleger können sich nun per Frei­text­suche Indizes und ETF zu einem bestimmten Thema anzeigen lassen: So genügt beispiels­weise die Eingabe „div“, um ETF zu finden, die einen Dividenden­index abbilden. Auch die Suche nach ETF eines bestimmten Anbieters ist möglich. Sie finden den Index- und ETF-Selektor auf dieser Seite weiter unten.
  • Neuer Look (14. November). Wir haben den Fonds­finder für Sie aufgefrischt. Die Tabellen sind nun luftiger, die Filter­möglich­keiten über­sicht­licher und komfort­abler. Auch die Hand­habung hat sich an ein paar Stellen geändert. In die Vergleichs­ansicht und zum Fonds­beob­achter gelangen Sie über das neue Auswahl­menü am unteren Rand der Seite. Erfahren Sie in unserer Über­sicht, was der Fondsfinder alles bietet.

{{data.error}}

{{accessMessage}}

Tipps für den Einstieg in den Fonds­finder

Fonds prüfen

Wollen Sie wissen, wie gut ein Fonds ist, welche Strategie er verfolgt und wo man ihn kaufen kann, geben Sie Name oder Kenn­nummer in das Such­feld oben ein. Hier erfahren Sie mehr zum Fondsrating von Finanztest und zu unserer Nachhaltigkeitsbewertung.

Vor dem Frei­schalten einloggen

Wenn Sie den Fonds­finder frei­schalten, haben Sie vier Wochen Zugriff. Loggen Sie sich zuvor auf test.de ein. Wollen Sie Ihre Fonds dauer­haft beob­achten, empfehlen wir den Abschluss einer Flatrate.

Neue Fonds entdecken

Suchen Sie aus rund 1 500 verschiedenen Fonds­gruppen passende Fonds und ETF für Ihr Depot. Nutzen Sie dazu unsere Filter­möglich­keiten.

Häufige Fragen

In unserem FAQ Fonds finden Sie Antworten auf häufige Fragen. Lesen Sie hier, was der Fondsfinder alles bietet.

Fonds und ETF im Vergleich Testergebnisse für 23 215 Investmentfonds freischalten

Wie lege ich am besten los?

Bevor Sie sich für einen einzelnen Fonds entscheiden, wählen Sie die passende Fonds­gruppe. Als Rendite­baustein im Depot eignen sich am besten Aktienfonds Welt, weil sie breit gestreut sind. Sie können sich unten anzeigen lassen, wofür sich die einzelnen Fonds­gruppen eignen. Im nächsten Schritt suchen Sie den passenden Fonds.

{{data.error}}

{{accessMessage}}

Tipps: Sie haben schon einen Fonds und suchen dazu einen weiteren, den sie beimischen können? Geben Sie Ihren Fonds oben auf der Seite in die Suchmaske ein. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Einzel­ansicht des Fonds. Hier sehen Sie in der Rubrik „Alternativen zum Fonds“ den Link „Fonds anzeigen, die nicht zur gleichen weiten Familie gehören“. Dort finden Sie Beimischungen, die Ihren Fonds gut ergänzen. Suchen Sie einen Ersatz für Ihren Fonds, klicken Sie auf „Fonds der gleichen engen Familie anzeigen“.

Wie finde ich den passenden Fonds? Die Finanztest-Anla­gestrategien im Über­blick!

Sie haben sich für eine Fonds­gruppe entschieden und suchen nun darin den passenden Fonds? Der Fonds mit der höchsten Rendite in der Vergangenheit ist nicht der beste Fonds in der Zukunft. Wir empfehlen, die Fonds entsprechend einer der folgenden Finanztest-Strategien auszuwählen.

  • 1.-Wahl-ETF: Diese Anla­gestrategie schneidet in den meisten Fonds­gruppen auf die Dauer am besten ab. Gerade in der Basisfonds­gruppe Aktien Welt erzielen Sie damit ein dauer­haft gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Sie eignet sich für Einsteiger genauso wie für Fort­geschrittene und ist superbequem.
  • Stabile, aktiv gemanagte Fonds: Als Kundin oder Kunde einer Filial­bank bekommen Sie oft keine ETF angeboten, statt dessen haus­eigene aktiv gemanagte Fonds – und davon auch nicht immer die besten. Das muss nicht sein: Unsere Auswahl stabiler aktiv gemanagter Fonds bietet Ihnen einen zumindest akzeptablen Anlage­erfolg. Im nächsten Abschnitt finden Sie direkte Links zu den stabilen Fonds großer Banken­gruppen.
  • Stabile Nach­haltig­keits­fonds: Mit dieser Strategie setzen Sie auf Fonds, die einen akzeptablen Anlage­erfolg mit einer hohen Nach­haltig­keit verknüpfen.
  • Fünf-Punkte-Fonds: Mit dieser Anla­gestrategie können Sie ein sehr gutes Ergebnis erzielen – allerdings ist die Chance, dass das dauer­haft gelingt, je nach Fonds­gruppe höchs­tens mittel­groß. Sie wählen dazu inner­halb einer Fonds­gruppe ETF oder aktive Fonds mit aktuell fünf Punkten – und wechseln diese aus, sobald sie in der Bewertung schlechter werden.

Tipp: Sie finden die zur jeweiligen Strategie passenden Fonds in unserem Fondsfinder über >Weitere Filter >Finanztest-Anla­gestrategien.

Wie kann ich die Fonds kaufen?

Für die Fonds­anlage benötigen Sie ein Wert­papierdepot. Kostengüns­tige Banken finden Sie in unserem Test Wertpapierdepots. Wenn Sie die Einzel­ansicht eines bestimmten Fonds aufrufen, können Sie sehen, bei welchen Banken er handel­bar ist. Die besten Konditionen fürs ETF-Sparen erhalten Sie im Vergleich ETF-Sparpläne. Aktiv gemanagte Fonds kaufen Sie mit hohen Rabatten beim Fondsvermittler.

Ich würde die Entwick­lung meiner Fonds gerne im Auge behalten. Geht das?

Na klar! Unser Fonds­finder bietet ein Beob­achtungs­tool. Es ist kosten­pflichtig und nach dem Einloggen verfügbar. Um das Tool zu nutzen, gehen Sie in den Fonds­finder. Wählen Sie dort über das Auge-Symbol neben den Fonds­namen einen oder mehrere Fonds aus. Über das Auswahl­menü unten auf der Seite gelangen Sie direkt in den Fonds­beob­achter. Sie können dort alle Ihre Fonds speichern, auch solche, die Sie vielleicht künftig kaufen wollen. Jedes Mal, wenn Sie den Beob­achter aufrufen, sehen Sie sofort, wie es um Ihre Fonds steht.

Tipp: Im Beob­achtungs­tool können Sie über ein Isin- und Namens­such­feld weitere Fonds hinzufügen.

Fonds und ETF im Vergleich Testergebnisse für 23 215 Investmentfonds freischalten

Ich will in ETF investieren. Wo finde ich einen Über­blick über die Indizes?

Als Basis­investment eignen sich am besten 1.-Wahl-ETF aus der Fonds­gruppe Aktien Welt, zum Beispiel auf den MSCI World Index. Im Fondsfinder können Sie nach weiteren Index­namen von markt­breiten ETF suchen: >Weitere Filter >Index­name. Und falls Sie, zum Beispiel zur Beimischung, auf ausgefallene Indizes setzen wollen, finden Sie diese über den Indexselektor. Er enthält knapp 1 800 verschiedene Indizes und die dazu passenden ETF.

{{data.error}}

{{accessMessage}}

Ich will bei meinem Bank­berater bleiben, er empfiehlt aber nur aktiv gemanagte Fonds.

Dann sollten Sie stabile Fonds wählen, die Sie nicht häufig wechseln müssen. Sie finden die Fonds im Fondsfinder über >Weitere Filter >Finanztest-Anla­gestrategien. Da in Filialen häufig nur haus­eigene Fonds angeboten werden, ist die jeweilige Auswahl einge­schränkt. Sie können über die folgenden Links direkt zur Fonds­auswahl springen.

Tipps: Suchen Sie Fonds für eine Basis­anlage, filtern Sie zusätzlich auf >Fonds­gruppe >Wichtige Fonds­gruppe >Aktien Welt. Achten Sie darauf, dass es zu einem Fonds mehrere Anteils­klassen geben kann – fragen Sie Ihren Berater nach der güns­tigsten Tranche.

Wie finde ich nach­haltige Fonds?

Wir bewerten die Nachhaltigkeit für Fonds aus den Gruppen Aktien Welt, Aktien Europa, Aktien Schwellenländer sowie Aktien Deutsch­land.

  • Nach­haltige 1. Wahl-ETF. Die mit 1. Wahl ausgezeichneten Nach­haltig­keits-ETF sind breit gestreut und haben einen dauer­haft guten Anlage­erfolg, sind hinsicht­lich der Nach­haltig­keit aber höchs­tens mittel­gut. Filtern Sie im Fondsfinder auf 1.-Wahl-ETF und achten Sie zusätzlich auf die Nach­haltig­keit.
  • Strenge Nach­haltig­keits­fonds. Wenn Sie Fonds mit sehr hoher Nach­haltig­keit haben wollen, achten Sie auf Kosten und die Bewertung des Anlage­erfolgs. Sie finden streng nach­haltige Fonds im Fondsfinder über >Weitere Filter >Finanztest-Nach­haltig­keit: Bewertung. Lesen Sie hier, wie wir die Nachhaltigkeit bewerten.
  • Stabile Nach­haltig­keits­fonds. Die stabilen Nach­haltig­keits­fonds bieten einen Kompromiss zwischen akzeptablem Anlage­erfolg und hoher Nach­haltig­keit. Sie finden diese Fonds im Fondsfinder, indem Sie den entsprechenden Filter bei >Weitere Filter >Finanztest-Anla­gestrategien setzen.

Wie finde ich Dividenden- oder Wachs­tums­fonds?

Wer auf bekannte Fonds­strategien wie hohe Dividenden, Wachs­tums­werte, Substanz­werte oder Momentum setzen will, kann im Fondsfinder gezielt danach filtern: >Weitere Filter >Fonds­strategien.

Über die folgenden Beispiel-Links können Sie auch direkt zu den passenden ETF springen.

Für Experten: Kann ich markt­breite ETF mit aktiven Fonds schlagen?

Die Manager­leistung aktiver Fonds ist nicht in jeder Fonds­gruppe gleich gut. Daher läuft die Fünf-Punkte-Strategie je nach Fonds­gruppe anders. Am besten lief es in Europa. Der folgende Chart zeigt die Outperformance der Fünf-Punkte-Strategien zum jeweils passenden Referenz­index abzüglich Kosten.

Steigt eine Linie, performt die Strategie besser als die Benchmark der Fonds­gruppe. Fällt die Linie, läuft die Strategie schlechter. Läuft die Linie waagerecht, ist das Portfolio in einen 1.-Wahl-ETF investiert. Die Fünf-Punkte-Strategie sieht vor, immer gleichgewichtet in die aktuellen 5-Punkte-Fonds zu investieren. Gibt es keinen 5-Punkte-Fonds, investiert man in einen 1.-Wahl-ETF.

Tipps: Um die aktuellen Fünf-Punkte-Fonds zu sehen, filtern Sie im Fondsfinder unter >Weitere Filter >Finanztest-Anla­gestrategien>Fünf-Punkte-Fonds. Hier erfahren Sie mehr zum Fondsrating von Finanztest.

{{data.error}}

{{accessMessage}}

Gibt es für meinen Fonds einen güns­tigeren Ableger?

Für viele Fonds gibt es mehrere Anteils­klassen, auch Tranchen genannt. Sie werden identisch gemanagt, ihre Namen unterscheiden sich meist nur durch Buch­stabenkürzel am Ende.

  • Die Tranchen können in unterschiedlichen Währungen notieren, zum Beispiel EUR oder USD, was auf die Wertentwicklung kaum Einfluss hat.
  • Relevant ist, ob eine Tranche währungs­gesichert ist oder nicht.
  • Die Tranchen können unterschiedlich viel kosten.
  • Manche schütten Dividenden aus, andere legen sie wieder an (thesaurieren).

Mit dem Tranchenselektor unten finden Sie heraus, welche Anteils­klassen es zu Ihrem Fonds gibt. Über einen Klick auf die Isin gelangen Sie dann zur Einzel­ansicht des Fonds.

Tipps: Falls eine güns­tigere Tranche dabei ist, schauen Sie, ob Sie diese über Ihre Bank kaufen können. Sie finden alle Anteils­klassen zu einem Fonds auch über die Einzel­ansicht. Unter­halb des Chance-Risiko-Diagramms gibt es bei Alternativen zum Fonds den Link Alle Anteils­klassen des Fonds anzeigen.

{{data.error}}

{{accessMessage}}

Wie finde ich Fonds mit hoher Ausschüttungs­quote?

Wir geben zu Fonds, die Erträge ausschütten, die Ausschüttungs­rendite an – die Summe der Ausschüttungen über die vergangenen zwölf Monate geteilt durch den jüngsten Preis. Nutzen Sie die Filter im Fondsfinder unter >Weitere Filter > Ausschüttungs­rendite. Oder springen Sie über den folgenden Link direkt zur Auswahl von Fonds mit einer Ausschüttungs­rendite über 4 Prozent.

Tipp: Beachten Sie, dass eine hohe Ausschüttungs­rendite allein kein Qualitäts­merkmal ist. Manche Fonds schütten zwar viel aus, entwickeln sich aber insgesamt schlecht.

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Die Tabelle zeigt die aktuelle Wert­entwick­lung der wichtigsten Anlagemärkte.

{{data.error}}

{{accessMessage}}

Haben Sie Fragen? Wollen Sie uns Feedback geben? Schreiben Sie eine Mail an fonds@stiftung-warentest.de oder hinterlassen Sie einen Kommentar am Ende der Seite.

Fonds und ETF im Vergleich Testergebnisse für 23 215 Investmentfonds freischalten

1636

Mehr zum Thema

1636 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kommentarliste

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

  • Profilbild Stiftung_Warentest am 04.12.2023 um 14:42 Uhr
    Absicherung von Aktien, ETF & co

    @GraTi: Neben der Einlagensicherung für die Spareinlagen gibt es auch die gesetzliche Anlegerentschädigung. Diese schützt die Ansprüche der Kund:innen auf Auszahlung der Dividenden, Ausschüttungen, Verkaufserlöse sowie auf Herausgabe des Sondervermögens an den Wertpapieren. Im Rahmen der Anlegerentschädigung ist der Anspruch der Kund:innen auf 90% ihrer Forderungen aus den Wertpapiergeschäften beschränkt, maximal auf 20.000 €. Weitere Informationen zur Anlegerentschädigung finden Sie unter:
    www.bafin.de/DE/Verbraucher/Bank/Einlagensicherung/einlagensicherung_node.html

  • GraTi am 01.12.2023 um 19:37 Uhr
    Absicherung von Aktien, ETF & co

    Liebes test-team,
    wie sind Aktien, ETFs usw. abgesichert? Finanztip schreibt: "Wenn Dein Depotanbieter pleitegehen sollte, kannst Du die Wertpapiere auf eine andere Bank übertragen.
    Falls Deine Bank Deine Wertpapiere nicht herausgeben kann, greift die Anlegerentschädigung nach europäischem Recht. Hier sind maximal 20.000 Euro pro Anleger geschützt und höchstens 90 Prozent der fehlenden Summe."
    Sind also "nur" 20k Euro sicher?
    Danke für eure Infos!

  • Profilbild Stiftung_Warentest am 28.11.2023 um 12:03 Uhr
    Depotwechsel und Bruckstücke

    @ziefeld: Bruchstücke von Fonds / ETF werden beim Depotwechsel nicht übertragen und müssen verkauft werden, bevor das Depot geschlossen wird.

  • ziefeld am 28.11.2023 um 08:45 Uhr
    Zusammenlegen von 2 Onlinedepos

    Ich möchte ein ruhendes Onlinedepo, eines Sparplans,einer anderen Bank, auf ein anderes Onlinedepot zusammenlegen.Werden dabei die Bruchstücke mit überwiesen oder muss ich diese vorher veräußern?

  • Profilbild Stiftung_Warentest am 24.11.2023 um 13:43 Uhr
    Anpassung Länderanteil/Aktienant. Standard Indizes

    @blatt: Allgemein kann man sagen, dass die Indexanbieter die einfachen Indexanpassungen vierteljährlich machen und komplexere jährlich. Die Länderzugehörigkeit wird bei MSCI zum Beispiel immer im November geprüft. Dabei geht es darum, welches Land MSCI zu den Industrieländern (Developed Markets) zählt und welches zu den Schwellenländern (Emerging Markets) oder Entwicklungsländern (Frontier Markets). Darauf hat nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes Einfluss, sondern auch die jeweilige Börsenlandschaft inklusive der Aktiengrößen und ihrer Handelshäufigkeit, freier Kapitalverkehr u.ä. Die einfacheren Anpassungen betreffen Neugewichtungen der Aktien nach Dividenden, Spin Offs, Fusionen und anderen Kapitalmaßnahmen.
    Wir möchten auch ergänzen, weil es da oft Missverständnisse gibt, dass die Indizes die neuen Aktiengewichte im Index, die sich durch unterschiedliche Kursentwicklungen ergeben, automatisch sofort abbilden. Wenn eine Überflieger-Aktie ihren Kurs und damit ihren Börsenwert verdoppelt und damit ein viel höheres Gewicht in ihrem Land und im Verhältnis zum Weltaktienmarkt einnimmt, dann geschieht das automatisch auch in jedem Index, in dem die Aktie steckt. Wenn vorher 10 XY-Aktien zum Wert von je 100 Euro im Index steckten (= 1 000 Euro), dann sind es nach einer Wertverdopplung immer noch 10 Aktien, die aber nun das Doppelte (= 2 000 Euro) Wert sind. Entsprechend steigt das Gewicht der Aktie, wenn die anderen Aktien sich im Schnitt nicht so stark entwickelt haben.