Hausbau planen und Immobilien kaufen

Tests

Test Immobilien­finanzierung Test

Test Immobilien­finanzierung Kredite unter 2 Prozent – 25 Jahre lang

27.03.2017 - Seit September 2016 sind Immobilien­kredite im Schnitt um einen halben Prozent­punkt teurer geworden. Im Vergleich zum lang­jährigen Durch­schnitt von rund 5 Prozent sind die aktuellen Zinsen aber immer noch sehr nied­rig. Zins­sätze unter 2 Prozent im Jahr gibt es bis zu 25 Jahre lang. Wer mehrere Finanzierungs­angebote einholt und vergleicht, kann zudem einige Zehn­tausend Euro sparen. Das zeigt unser Kredit­vergleich von rund 100* Banken, Vermitt­lern, Bausparkassen und Versicherern.Zum Test

Baufinanzierung Test

Baufinanzierung Diese teuren Fehler machen Banken bei der Beratung

14.02.2017 - Wer eine Immobilie kaufen will, braucht billiges Geld und gute Beratung. Doch auf den Bank­berater können sich Bauherren und Wohnungs­käufer oft nicht verlassen. Von 21 Banken und Kredit­vermitt­lern schnitten in unserem Praxis­test 7 mit mangelhaft oder nur mit ausreichend ab. Nur 5 Kreditanbieter berieten gut. Den Bank­experten unterliefen im Test zahlreiche Fehler − von kleinen Patzern bis hin zu groben Schnitzern. Wir sagen, wie Sie sich mit guter Vor- und Nachbereitung wappnen können.Zum Test

Immobilien­kredite Test

Immobilien­kredite Die güns­tigsten Baufinanzierer 2016

03.01.2017 - Finanztest hat unter 76 Banken, Versicherern und Kredit­vermitt­lern die Baugeldanbieter ermittelt, die in unseren monatlichen Zins­vergleichen des Jahres 2016 am häufigsten Kredite zu Top-Konditionen anboten. Wer ein Darlehen von 200 000 Euro aufnimmt und einen güns­tigen Anbieter wählt, kann in 20 Jahren rund 30 000 Euro sparen. Unter den Testsiegern sind vor allen Kredit­vermittler – und Banken, die Hypothekendarlehen von anderen Kredit­instituten vermitteln.Zum Test

Specials

Immobilie verkaufen Special

Immobilie verkaufen So erzielen Sie einen Top-Preis

22.02.2017 - Aktuell lassen sich Häuser und Wohnungen zu Spitzen­preisen verkaufen – wenn die Taktik stimmt. Dank anhaltend nied­riger Zinsen sind Immobilien begehrt wie lange nicht. Wer etwa aus dem zu großen Eigenheim in eine alters­gerechte Wohnung ziehen oder das geerbte Eltern­haus zu Geld machen will, dem bietet sich jetzt eine gute Gelegenheit. Bei aller Gold­gräber­stimmung sollten Interes­sierte die finanziellen Risiken eines Verkaufs aber nicht unterschätzen.Zum Special

Grund­erwerb­steuer Special

Grund­erwerb­steuer Tausend Euro und mehr sparen

25.01.2017 - Ein Grund­stück, ein Haus oder eine Eigentums­wohnung sind oft schon teuer genug. Doch beim Kauf wollen auch die Bundes­länder mitverdienen und verlangen Grund­erwerb­steuer. Diese kann je nach Bundes­land bis zu 6,5 Prozent betragen. Wer die Regeln der Besteuerung kennt, kann die Steuerlast aber verringern. Tausend Euro und mehr sind drin. test sagt, wo sich Steuern sparen lassen und wie Käufer dazu vorgehen müssen.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Grund­buch einsehen

18.10.2016 - Wer ein Haus oder eine Wohnung kaufen will, sollte vorher das Grund­buch einsehen. In Grund­büchern werden die genauen Besitz­verhält­nisse von Grund­stücken und Wohn­eigentum fest­gehalten. Die Register verzeichnen beispiels­weise, ob Leitungen über ein Grund­stück verlegt werden dürfen, es mit Hypotheken belastet ist oder eine Person ein lebens­langes Wohn­recht in einem Haus hat. Banken verlangen vor einer Kredit­vergabe in der Regel eine Grund­buch­einsicht.Zum Special