Hausbau, Immobilienkauf, Immobilien­preise

Tests

Immobilien­finanzierung Test

Immobilien­finanzierung Schritt für Schritt zum Kredit

10.11.2020 - Dank nied­riger Zinsen können viele ein Eigenheim noch immer leichter bezahlen als in Hoch­zins­phasen. Und: Käufer können viel sparen! Mit einem güns­tigen Kredit sind leicht über 20 000 Euro Ersparnis drin gegen­über einem teuren Vertrag. Den Weg zum besten Kredit für ein Haus oder eine Wohnung meistern selbst Immobilienneulinge. Bei der Suche nach der perfekten Finanzierung hilft der laufend aktualisierte Kredit­vergleich der Stiftung Warentest – und eine kluge Anleitung in zwölf Schritten.Zum Test

Voll­tilgerdarlehen und Bauspar-Kombikredite Test

Voll­tilgerdarlehen und Bauspar-Kombikredite Feste Raten bis zum Schluss – unter 1 Prozent

25.09.2020 - Immobilienkäufer können sich mit einem Kredit, bei dem die Zinsen für die gesamte Lauf­zeit von bis zu 30 Jahren fest­geschrieben sind, dauer­haft vor steigenden Zinsen schützen. Zur Wahl stehen Voll­tilgerdarlehen und Kombikredite der Bausparkassen. Die Stiftung Warentest hat die Konditionen für zins­sichere Kredite von 71 Anbietern verglichen. Unser Test zeigt: Voll­tilgerdarlehen gibt es derzeit schon für 1 Prozent und weniger. Die Kombikredite der Bausparkassen sind etwas teurer.Zum Test

Immobilien­preise in Deutsch­land Test

Immobilien­preise in Deutsch­land Wo Kaufen immer noch attraktiv ist

21.07.2020 - Seit Jahren steigen die Preise für Häuser und Wohnungen. Beendet Corona die Preisrallye? Derzeit deutet wenig darauf hin. Da die Zinsen immer noch nied­rig sind, kann sich der Immobilienkauf dennoch lohnen. Genug Eigen­kapital voraus­gesetzt, ist die monatliche Belastung nach dem Kauf vieler­orts nicht höher als für eine vergleich­bare Miet­wohnung. Das zeigt der Immobilien­preis-Check der Stiftung Warentest – ein detaillierter Über­blick über Preise und Mieten in 160 Städten und Kreisen.Zum Test

Specials

Baufinanzierung Special

Baufinanzierung Güns­tiger mit Aktienfonds?

10.11.2020 - Immobilien­kredite gibt es derzeit schon ab Zins­sätzen unter 1 Prozent. Lohnt es sich da über­haupt noch, möglichst viel Eigen­kapital für die eigenen vier Wände einzusetzen? Tatsäch­lich kann die Finanzierung viele tausend Euro güns­tiger werden, wenn Käufer einen Teil ihrer Mittel nicht in die Immobilie, sondern in Aktienfonds anlegen. Eine Garantie gibt es aber nicht, ein Risiko ist immer dabei. Das zeigt eine aktuelle Unter­suchung der Stiftung Warentest.Zum Special

Baukinder­geld Special

Baukinder­geld So viel bekommen Immobilienkäufer dazu

24.09.2020 - Familien mit Kindern können Baukinder­geld beantragen, wenn sie ein Eigenheim bauen oder kaufen, selbst einziehen und nicht zuviel verdienen. Eine Familie mit zwei Kindern bekommt dann über einen Zeitraum von zehn Jahren 24 000 Euro Förderung. Die Förderung gibt es jetzt noch für Haus- und Wohnungs­käufer, die bis Ende März 2021 den notariellen Kauf­vertrag abschließen oder eine Baugenehmigung haben. Die Frist sollte ursprüng­lich schon zum Jahres­ende auslaufen, wurde aber von der...Zum Special

Immobilien­kredite Special

Immobilien­kredite So kommen Sie ohne Vorfälligkeits­entschädigung aus dem Vertrag

08.10.2020 - Verkaufen Kreditnehmer ihre Immobilie und zahlen ihr Darlehen vorzeitig zurück, müssen sie der Bank oft eine hohe Entschädigung zahlen. Eine bislang wenig beachtete Gesetzes­änderung kann sie davor bewahren: Sie gilt für alle seit 21. März 2016 geschlossenen Immobilien­kredit­verträge. Danach steht Banken keine Vorfälligkeits­entschädigung zu, wenn die Angaben zu deren Berechnung im Vertrag unzu­reichend sind. Die Commerz­bank muss daher nun 21 500 Euro an einen Kunden zurück­zahlen.Zum Special