Presse: Informationen und Service für Journalisten

Print, Radio, Online, TV: Der Presseservice der Stiftung Warentest

Aktuelle Pressemitteilungen, Termine der Pressekonferenzen, kostenloses Bild-, Radio- und Filmmaterial sowie weitere Serviceleistungen - auf den Presseseiten finden Sie umfangreiche Informationen, um über die Tests und Publikationen der Stiftung Warentest berichten zu können.

Olivenöl:Jedes zweite Olivenöl ist mangelhaft

13 von 26 Olivenölen der Güteklasse „nativ extra“ sind „mangelhaft“, weil sie zum Teil hoch mit Schadstoffen belastet oder sensorisch fehlerhaft sind und in fünf Fällen die Laboranalyse die Herkunftsangabe nicht bestätigt hat. Auch vier der sechs Bio-Olivenöle im Test sind „mangelhaft“. Nur ein Öl der höchsten Güteklasse ist „gut“. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in der Februar-Ausgabe ihrer Zeitschrift test. Zur Pressemitteilung

Türsicherungen:Jede zweite ist schnell geknackt

Jede zweite Türsicherung im Test ist schnell geknackt. Ob Quer- oder Vertikalriegel, Kastenzusatzschlösser oder Bandsicherungen: 9 von 15 Türsicherungen sind „mangelhaft“, in jeder Kategorie mindestens eine. Die Sicherungen kosten zwischen 20 und 695 Euro. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in der Februar-Ausgabe ihrer Zeitschrift test, für die sie geprüft hat, wie gut die Riegel und Schlösser Einbruchversuchen trotzen. Zur Pressemitteilung

Partnerbörsen im Internet:Ohne Geld kein Kontakt

Bei einem Test von 6 Online-Singlebörsen und 5 Online-Partnervermittlungen vergab die Stiftung Warentest viermal das Qualitätsurteil „Gut“. Alle anderen waren „befriedigend“. In den untersuchten Onlinebörsen gab es zahlreiche passgenaue Suchergebnisse beziehungsweise Partnervorschläge. Grobe Schnitzer wie falsches Alter, falsche Körpergröße oder falsche Region unterlaufen den getesteten Börsen kaum. Wer die Partnerbörsen nutzen will, muss allerdings fast immer zahlen. Komplett kostenlos ist nur eine Singlebörse. Veröffentlicht sind die Ergebnisse in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift test. Zur Pressemitteilung

Handstaubsauger:Ohne Saft und Kraft

Handstaubsauger mit Akku saugen schwächlich oder machen zu schnell schlapp. Wer gründlich saugen will, greift besser zum klassischen Staubsauger mit Kabel. Beim Test von acht kabellosen Handstaubsaugern zu Preisen zwischen 180 und 375 Euro schneiden zwei mit „Ausreichend“ ab, sechs sind „mangelhaft“. Zwei ebenfalls getestete Handsauger mit Netzkabel sind „befriedigend“ und “mangelhaft“. Die Ergebnisse sind der Februar-Ausgabe der Zeitschrift test veröffentlicht. Zur Pressemitteilung

Persönliche Cloud:Viel Speicherplatz für wenig Geld

Die Hälfte der persönlichen Cloudspeicher im Test schneidet im Qualitätsurteil „gut“ ab, dreimal gab es das Qualitätsurteil „Befriedigend“, zwei Produkte sind „ausreichend“. Nicht alle können in puncto Datensicherheit überzeugen. Zu dem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest, die für die Februar-Ausgabe ihrer Zeitschrift test zehn Netzwerkspeicher mit Cloud-Funktionalität zu Preisen von 138 bis 375 Euro getestet hat, fünf davon mit einem Festplatteneinschub, fünf weitere mit zwei Festplatteneinschüben. Zur Pressemitteilung

Echter Pelz statt Kunstfell:Immer wieder tricksen Hersteller, denn echter Pelz ist oft günstiger als Kunstfell

Zahlreiche als Kunstfell deklarierte Applikationen an Kleidungsstücken wie etwa Fellkrägen von Kapuzen sind aus echtem Fell hergestellt. Das ergab eine Stichprobe der Stiftung Warentest. Viele Pelze stammen wahrscheinlich vom Marderhund, denn das Fell dieses Hundes ist oft günstiger, als Kunstfell zu produzieren. Häufig stammt er aus China. Für die Zucht werden viele Tiere in der Volksrepublik unter erbärmlichen Bedingungen gehalten. Oft fristen sie ihr Dasein in einem Käfig, der kaum größer ist als sie selbst. Zur Pressemitteilung

Pflanzenschutz im Gemüsebeet:Keine Chance für Schädlinge und Co.

Tomaten, Salat oder Zucchini: Nichts schmeckt besser als frisches Gemüse aus dem eigenen Garten. Doch leider werden sie auch von Schnecken, Pilzen und Insekten geliebt und diese Plagen machen vor keinem Gemüse halt. Davon muss sich kein Hobbygärtner mehr entmutigen lassen, so die Stiftung Warentest. Mit ihrem neuesten Ratgeber „Pflanzenschutz im Gemüsebeet“, der rechtzeitig zu Beginn der Gartensaison erscheint, sorgt sie dafür, dass dort nur wächst und gedeiht, was der Gärtner wünscht. Selbstverständlich ganz natürlich und nachhaltig. Zur Pressemitteilung

Weitere Angebote

Kontakt für Journalisten

Tel: (030) 2631-2345
Fax: (030) 2631-2429

presse@stiftung-warentest.de
www.test.de/presse
Ansprechpartner

Stiftung Warentest
Abteilung Kommunikation
Lützowplatz 11-13
10785 Berlin

Wegbeschreibung (PDF)
Stadtplan
Fahrplaninfo

Presseverteiler

Lassen Sie sich über neue Pressemitteilungen der Stiftung Warentest per E-Mail informieren.

Presseverteiler

RSS-Feed

RSS Logo

Die Meldungen der Stiftung Warentest als RSS-Newsfeed abonnieren:

Pressemitteilungen als RSS
Weitere RSS-Feeds

Themenvorschau

Diese Tests und Themen erscheinen in den nächsten Ausgaben:

Vorschau test
Vorschau Finanztest