Blut­druck­mess­geräte im Test Die besten Geräte für Hand­gelenk und Ober­arm

Blut­druck­mess­geräte im Test - Die besten Geräte für Hand­gelenk und Ober­arm
Helferlein. Die Geräte ermitteln zwei Blut­druck­werte und den Puls. © Getty Images / Doris

Wer den Blut­druck kontrolliert, braucht ein Gerät, das genaue Werte liefert. Von 17 Blut­druck­mess­geräten sind sieben gut: sechs für den Ober­arm, nur eins fürs Hand­gelenk.

Blut­druck­mess­geräte im Test

  • Testergebnisse für 17 Blut­druck­mess­geräte 09/2020
  • Testergebnisse für 13 Blut­druck­mess­geräte 11/2018
  • Testergebnisse für 13 Blut­druck­mess­geräte 05/2016
Inhalt
Liste der 43 getesteten Produkte
Blut­druck­mess­geräte 09/2020 - Messung am Ober­arm
  • Aponorm Basis Control Plus Hauptbild
    Aponorm Basis Control Plus
  • Beurer BM 51 easyClip Hauptbild
    Beurer BM 51 easyClip
  • Boso Medicus X Hauptbild
    Boso Medicus X
  • Braun ExactFit 3 Hauptbild
    Braun ExactFit 3
  • Braun ExactFit 5 Hauptbild
    Braun ExactFit 5
  • Medisana BU 535 Hauptbild
    Medisana BU 535
  • Omron X3 Comfort Hauptbild
    Omron X3 Comfort
  • Sanitas SBM 22 Hauptbild
    Sanitas SBM 22
  • Veroval Compact Oberarm Hauptbild
    Veroval Compact Oberarm
  • Visomat comfort 20/40 Hauptbild
    Visomat comfort 20/40
Blut­druck­mess­geräte 09/2020 - Messung am Hand­gelenk
  • Beurer BC 21 Hauptbild
    Beurer BC 21
  • Boso Medistar+ Hauptbild
    Boso Medistar+
  • Braun iCheck 7 Hauptbild
    Braun iCheck 7
  • Medisana BW 320 Hauptbild
    Medisana BW 320
  • Omron RS7 Intelli IT Hauptbild
    Omron RS7 Intelli IT
  • Sanitas SBC 22 Hauptbild
    Sanitas SBC 22
  • Veroval Compact Handgelenk Hauptbild
    Veroval Compact Handgelenk
Blut­druck­mess­geräte 11/2018 - Messung am Ober­arm
  • Aponorm Professionell Touch Hauptbild
    Aponorm Professionell Touch
  • Beurer BM 28 Hauptbild
    Beurer BM 28
  • Boso Medicus Family 4 Hauptbild
    Boso Medicus Family 4
  • Medisana MTP Pro Hauptbild
    Medisana MTP Pro
  • Omron M400 Hauptbild
    Omron M400
  • Sanitas SBM 18 Hauptbild
    Sanitas SBM 18
  • Visomat Double Comfort Hauptbild
    Visomat Double Comfort
Blut­druck­mess­geräte 11/2018 - Messung am Hand­gelenk
  • Aponorm Mobil Slim Hauptbild
    Aponorm Mobil Slim
  • Braun VitalScan 3 Hauptbild
    Braun VitalScan 3
  • Medisana BW 315 Hauptbild
    Medisana BW 315
  • Omron RS6 Hauptbild
    Omron RS6
  • Sanitas SBC 15 Hauptbild
    Sanitas SBC 15
  • Visomat Handy Express Hauptbild
    Visomat Handy Express
Blut­druck­mess­geräte 05/2016 - Messung am Ober­arm
  • Aponorm Basis Control Hauptbild
    Aponorm Basis Control
  • Beurer BM 85 Hauptbild
    Beurer BM 85
  • Medisana BU 550 Connect Hauptbild
    Medisana BU 550 Connect
  • Omron M500 Hauptbild
    Omron M500
  • Sanitas SBM 38 Hauptbild
    Sanitas SBM 38
  • Tensoval Comfort Classic Hauptbild
    Tensoval Comfort Classic
  • Visomat Comfort Eco Hauptbild
    Visomat Comfort Eco
Blut­druck­mess­geräte 05/2016 - Messung am Hand­gelenk
  • Aponorm Mobil Soft Control Hauptbild
    Aponorm Mobil Soft Control
  • Beurer BC 40 Hauptbild
    Beurer BC 40
  • Medisana BW 300 Connect Hauptbild
    Medisana BW 300 Connect
  • Omron RS2 Hauptbild
    Omron RS2
  • Sanitas SBC 21 Hauptbild
    Sanitas SBC 21
  • Visomat Handy Soft Hauptbild
    Visomat Handy Soft

Blut­hoch­druck gilt als stiller Killer

Blut­hoch­druck tut nicht weh, kann aber – unbe­handelt – lebens­gefähr­lich werden. Auf Dauer drohen Schädigungen der Blutgefäße und ernste Folgen wie Herz­infarkt und Schlag­anfall. Ein Mess­gerät für den Eigen­gebrauch hilft, Blut­hoch­druck recht­zeitig zu erkennen. Andere nutzen es, weil sie sich bereits wegen erhöhter Werte in ärzt­licher Behand­lung befinden. Dann zeigt die Selbst­messung, ob Medikamente oder sons­tige Maßnahmen den Druck im gewünschten Rahmen halten.

Tipp: Sie haben Blut­hoch­druck und wollen wissen, welche Medikamente und Verhaltens­änderungen Ihnen am besten helfen könnten? Alles Wichtige zum Thema finden Sie im Test von Bluthochdruckmitteln. Den Blut­druck­mittel-Test erhalten Sie auch, wenn Sie hier unseren Mess­geräte-Test frei­schalten (siehe PDF).

Das bietet der Blut­druck­mess­geräte-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse.
Nach dem Frei­schalten steht Ihnen die Tabelle des aktuellen Tests (2020) zur Verfügung. Sie enthält Bewertungen der Stiftung Warentest zu 17 Blut­druck­mess­geräten für Ober­arm und Hand­gelenk. Im August 2021 haben wir einen Verfügbarkeits-Check gemacht: Alle Blut­druck­mess­geräte aus dem Test 2020 sind noch erhältlich. Die Online-Preise aktualisieren wir regel­mäßig. Zusätzlich erhalten Sie die Tabellen aus den Vorgängertests (2016 und 2018). Auch viele ältere Blut­druck­mess­geräte aus diesen Tests gibt es noch im Handel!
Tipps und Hintergrund.
Die Gesund­heits­experten der Stiftung Warentest beant­worten die wichtigsten Fragen zum Thema Blut­druck­messen und sagen, welche Blut­druck­mess­geräte sich optional via Bluetooth mit dem Smartphone koppeln lassen, um ein Blut­druck­tagebuch zu führen.
Heft­artikel.
Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zu den aktuellen Testbe­richten „Blut­druck­mess­geräte“ und „Mittel gegen Blut­hoch­druck“ aus test 9/2020.

17 Blut­druck­mess­geräte im Test

Aktuell hat die Stiftung Warentest zehn elektronische Blut­druck­mess­geräte für den Ober­arm und sieben für das Hand­gelenk getestet. Anders als die klassischen Blut­druck­mess­geräte mit Stethoskop beim Arzt werden die Geräte nicht von Hand bedient, sondern arbeiten auto­matisch und zeigen die Werte digital an. Unser Testsieger fürs Hand­gelenk punktet mit einem weiteren smarten Extra.

Blut­druck­mess­geräte im Test - Die besten Geräte für Hand­gelenk und Ober­arm
Ober­armgeräte. Sie schneiden insgesamt besser ab als die Modelle fürs Hand­gelenk.
Hand­gelenkgeräte. Sie sind hand­licher, aber im Test insgesamt ungenauer als Ober­armgeräte. © Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

Schwächen bei der Mess­genauigkeit

Besonders wichtig im Test: die Mess­genauigkeit. Um diese zu über­prüfen, nutzten wir jedes Gerät jeweils sechs­mal bei 32 Test­personen. Hinzu kommen ebenso­viele Vergleichs­messungen mit einem Trio aus Queck­silber­säule, Stethoskop, Ober­arm-Manschette. Diese Methode praktizieren Ärzte seit mehr als hundert Jahren, und sie ist besonders zuver­lässig. Im Vergleich dazu schnitten die aktuell geprüften Geräte bestenfalls befriedigend ab, sechs sogar nur ausreichend.

Stärken bei der Hand­habung

Positiv im aktuellen Test sticht die Hand­habung heraus, die fünf Laien und eine Fach­kraft über­prüften. Demnach lassen sich alle Geräte einfach bedienen, die Gebrauchs­anleitungen sind verständlich. Deren Lektüre lohnt: Wer Besonderheiten des gekauften Geräts miss­achtet, riskiert Mess­fehler. Wichtig ist auch, allgemeine Regeln zu beachten, etwa zum korrekten Sitz und Umfang der Manschette. Wie oft Patienten ihren Blut­druck messen sollten, besprechen sie am besten mit dem Arzt.

Video: Blut­druck­mess­geräte im Test

Wer seinen Blut­druck selber messen will, braucht einen zuver­lässigen Blut­druck­messer. Was solche Geräte taugen, zeigt unser Test..

Was smarte Blut­druck­mess­geräte bringen

Zwei Blut­druck­mess­geräte im Test lassen sich optional via Bluetooth mit dem Smartphone koppeln. Die zugehörige App führt ein Blut­druck­tagebuch, inklusive Kurven­verläufen, und erfüllt dabei die Daten­schutz-Anforderungen der Stiftung Warentest. Plus­punkt solcher Apps: Der Nutzer muss die Werte nicht von Hand in einen Blut­druck­pass eintragen und kann die Verläufe stets auf einen Blick erfassen und seinem Arzt zeigen.

Blut­druck­mess­geräte im Test

  • Testergebnisse für 17 Blut­druck­mess­geräte 09/2020
  • Testergebnisse für 13 Blut­druck­mess­geräte 11/2018
  • Testergebnisse für 13 Blut­druck­mess­geräte 05/2016

Gute Modelle aus den Vortests erneut getestet

Im Vergleich zu den Vorgänger­unter­suchungen 2016 und 2018 hat die Stiftung Warentest ihr Prüf­programm nur minimal verändert; daher sind die Urteile weit­gehend vergleich­bar. Die drei guten Modelle aus den Vortests, die laut Anbieter unver­ändert erhältlich sind, haben wir 2020 erneut getestet. Zwei bekommen nun das Urteil befriedigend. Der Dritte im Bunde, ein Modell für den Ober­arm, ist abermals gut und Testsieger. Alle drei sind nunmehr in der aktuellen Tabelle aufgeführt (und tauchen dafür nicht mehr in den älteren Tabellen auf).

Behand­lung von Blut­hoch­druck

Je nachdem, wie hoch die Blut­druck­werte laut Diagnose sind und ob weitere Risiken für das Herz-Kreis­lauf-System wie etwa ein Diabetes oder eine Fett­stoff­wechsel­störung vorliegen, leiten Ärzte in Absprache mit Patienten eine passende Therapie ein. Sie können unterschiedliche blut­druck­senkende Medikamente verordnen, darunter ACE-Hemmer, Sartane, Diuretika, Beta­blocker. Wie die Arznei­mittel­experten die Medikamente bewerten, was bei der Anwendung zu beachten ist und wie der Lebens­stil den Blut­druck senken helfen kann, erfahren Sie in unserem Test von Blut­hoch­druck­mitteln. Den Testbe­richt erhalten Sie zusätzlich, wenn Sie unseren Blut­druck­mess­geräte-Test frei­schalten.

Sie haben schon ein Blut­druck­mess­gerät und interes­sieren sich nur für die Mittel gegen Blut­hoch­druck? Hier gehts zum Einzel­abruf unseres Tests von Blutdruckmedikamenten.

Nutzer­kommentare, die vor dem 26. August gepostet wurden, beziehen sich auf die Vorgänger­unter­suchungen aus test 5/2016 und 11/2018.

Blut­druck­mess­geräte im Test

  • Testergebnisse für 17 Blut­druck­mess­geräte 09/2020
  • Testergebnisse für 13 Blut­druck­mess­geräte 11/2018
  • Testergebnisse für 13 Blut­druck­mess­geräte 05/2016

Mehr zum Thema

  • Medikamente gegen Blut­hoch­druck Wenn gesund Leben nicht reicht

    - Blut­hoch­druck kann schwere Krankheiten verursachen – bis hin zu Herz­infarkt und Schlag­anfall. Viele Betroffene brauchen Medikamente wie ACE-Hemmer, Sartane,...

  • Schnarchen und Schlaf­apnoe Wenn der Partner nicht mehr atmet

    - Schnarchen nervt, ist aber meist harmlos. Setzt die Atmung aus, wird es dagegen gefähr­lich. Lästiger Lärm oder lebens­bedrohliche Schlaf­apnoe: Beides ist behandel­bar.

  • Medikamente im Test Blut­hoch­druck sicher behandeln – mit Einzel­substanz oder Kombinations­mittel?

    - Bei der Behand­lung von hohem Blut­druck ist es wichtig, den passenden Wirk­stoff, die richtige Dosis und – falls erforderlich – die verträglichste Kombination zu finden.

133 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.04.2022 um 10:11 Uhr
Relevante Testkriterien

@ep26: Vielen Dank für die kritische Auseinandersetzung mit unseren Testergebnissen unserer letzten Untersuchung aus 2020. Der Fokus lag explizit auf der Funktionalität, Handhabung und Störanfälligkeit der Geräte. Wir haben die Testgeräte im Wesentlichen nach ihrer Marktbedeutung ausgewählt. Ihre wichtige Anregung bezüglich Umweltaspekte nehmen wir gerne auf und leiten sie zusammen mit dem Wunsch nach einem neuen Test der Blutdruckmessgeräte an das zuständige Untersuchungsteam weiter. Vielen Dank dafür.
Bitte beachten Sie, dass die Testgeräte unserem umfassenden Prüfverfahren standhalten müssen, Details dazu finden Sie unter "So haben wir getestet". Zu Geräten, die wir nicht untersucht haben, können wir Ihnen keine Einschätzung geben.

ep26 am 19.04.2022 um 08:42 Uhr
Leider fehhlen relevante Testkriterien wie . .

Komfort und Umweltfreundlichkeit, denn sämtliche getestete Geräte für den Oberarm benötigen AA-Batterien. Warum wurden keine mit eingebautem Lithium-Ionen-Akku getestet, die mit einem Ladegerät für das Smartphone wieder geladen werden könnn, und somit keinen Batteriemüll produziere?
Auf dem Markt wimmelt es von modernen Geräten, mit Lithium-Ionen-Akku, die mit Bluetooth mit einem Smartphone synchronisiert werden. Ich habe mich für das Wellue entschieden und bisher sehr zufrieden. Gerne hätte ich aus dem Test etwas über die Messgenauigkeit erfahren. Bei dem Gerät wird für die klinische Präzision auf den Standard IEC 80601-2-30 verwiesen. Ist der ok? Warum finde ist in Ihren Testberichten dazu keinen Hinweis?
Vorher hatte ich lange Zeit ein Beurer BM58, auch mit Batterien und USB-Datenübertragung zu einem Windows-PC. Zum Wechsel habe ich mich entschieden wegen des nervigen Batteriewechsels, bei dem zudem jedes Mal Datum und Uhrzeit verloren gingen und der unzureichenden Treiber-Pfleg

Profilbild Stiftung_Warentest am 05.04.2022 um 09:40 Uhr
Blutdruckmessgerät - Technisch noch in Ordnung?

@quasimodoz: Ob Ihr Blutdruckmessgerät technisch noch in Ordnung ist, können Sie möglicherweise in der Apotheke überprüfen lassen.

quasimodoz am 01.04.2022 um 15:10 Uhr
BM 85 kalibrieren

Mein Kommentar ist nirgends zu finden, er scheint irgendwie verloren gegangen zu sein. Also versuche ich es noch einmal:
Ich habe ein recht altes Gerät Beurer BM 85. Neulich sind mir Bedenken wegen der Messgenauigkeit gekommen. Bei Parallelmessungen am anderen Arm waren gegenüber einem Arztgerät bei 6 Messungen Abweichungen von bis zu 20 mm/Hg systolischer Blutdruck abzulesen. Das ist nmM ein wenig zu viel. Da ich das Gerät eigentlich recht gut finde und nicht unbedingt in ein neues investieren will stellt sich mir die Frage, ob und wenn ja wo eine Kalibrierung möglich ist. Für einen Hinweis wäre ich sehr dankbar.

Profilbild Stiftung_Warentest am 10.03.2022 um 15:59 Uhr
kundenunfreundlich

@bgrabow: Ihren Hinweis leiten wir gern an unsere zuständige Fachabteilung im Haus zur Kenntnisnahme weiter.