Immobilienrente Haus verkaufen und trotzdem weiter drin wohnen

8
Immobilienrente - Haus verkaufen und trotzdem weiter drin wohnen
Das Haus verkaufen ohne auszuziehen – das ist möglich. Wir sagen, wie es geht. © Getty Images

Im Alter das Eigenheim zu Geld machen und trotzdem darin wohnen bleiben? Die Finanz­experten der Stiftung Warentest stellen mehrere Modelle für Immobilienrenten vor.

Sechs verschiedene Modelle für Immobilienrenten

Manche Senioren brauchen mehr Geld, etwa um die Rente aufzubessern, andere wollen ihre Einkünfte aufbessern, um größere Reisen zu machen oder die Kinder zu unterstützen. Sie haben aktuell sechs verschiedene Möglich­keiten, um die eigene Immobilie zu Geld zu machen, ohne auszuziehen:

  1. Leib­rente bis ans Lebens­ende,
  2. Leib­rente auf Zeit,
  3. Verkauf mit Nieß­brauchrecht,
  4. Verkauf mit Miet­vertrag,
  5. Teil­verkauf mit Nutzungs­entgelt,
  6. eine zeitlich begrenzte Umkehr­hypothek.

Lebens­langes Wohn­recht schmälert Verkaufs­preis

Das Geld können Verkäufer, je nach Wunsch und Modell, auf einmal, in Raten, als Leib­rente lebens­lang oder zeitlich befristet erhalten. Das Recht, lebens­lang in der Immobilie zu bleiben, schmälert aber den Verkaufs­preis.

Das bietet unser Special zur Immobilienrente

Entscheidungs­hilfe. Das beste Modell zur Immobilien­verrentung für alle gibt es nicht. Die Stiftung Warentest hilft bei der Entscheidung, welches am besten zu den eigenen Wünschen und Bedürf­nissen passt. Unsere Check­liste hilft Ihnen, vorab zu klären, ob eine Immobilien­verrentung für Sie über­haupt in Frage kommt.

Tipps und Hintergrund. Wir erklären, worauf bei einem Verrentungs­modell zu achten ist, damit das lebens­lange Bleiberecht auch beim Weiterverkauf gesichert bleibt, und zeigen, wie sich unseriöse Anbieter erkennen lassen.

Angebote sind schwer vergleich­bar

Da die Modelle so unterschiedlich sind, lassen sich die Angebote schwer vergleichen. Einfluss haben unter anderem die Daten, anhand derer die Rest­lebens­erwartung berechnet wird, und die Frage, ob die Bewohner für die Instandhaltung aufkommen oder nicht. Entscheidend ist nicht zuletzt auch, ob die Immobilie nach einem Auszug noch Miet­einnahmen bringen soll oder nicht.

Alter bei Verrentung der Immobilie bestimmt Höhe der Rente

Dabei spielt auch das Alter der Bewohner bei Vertrags­schluss eine wichtige Rolle. Verrenten 65-Jährige ihre Immobilie, können sie oft nur mit wenigen Hundert Euro monatlicher Rente rechnen. Mitte 70 kann die Zahlung in die Nähe von 1 000 Euro rücken oder auch darüber liegen.

Nutzer­kommentare, die vor dem 12. Juni 2020 gepostet wurden, beziehen sich auf eine frühere Unter­suchung.

8

Mehr zum Thema

  • Sofortrente oder ETF-Auszahl­plan Wie Sie Erspartes ideal nutzen

    - Wie können Sie Ihr Vermögen optimal nutzen, um die Rente zu ergänzen? Mithilfe unseres Tests können Sie heraus­finden, welche Variante für Sie eher geeignet ist.

8 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

DEF22926 am 23.06.2021 um 12:40 Uhr
Teilverkauf Varianten

Ich habe mir nun viele Angebote angesehen, in den Details sind doch alle Anbieter sehr unterschiedlich. Wenn man keine Erben hat, ist beim Teilverkauf zum Beispiel das Durchführungsentgelt beim Gesamtverkauf relativ egal, da ist man bei E&V oder Wertfaktor.de gut aufgehoben, ansonsten ist die Deutsche Teilverkauf vermutlich der bessere Anbieter. Wenn man mehr als 50 % verkaufen möchte (oder muss), kann man eigentlich nur zu verkaufenaberbleiben.de gehen. Bei teilweise gewerblich genutzten Immobilien wiederum sind nur verkaufenaberbleiben und die Deutsche Teilverkauf überhaupt abschlussbereit. Insgesamt ein interessantes, aber doch sehr komplexes Thema.

burk123 am 24.06.2020 um 17:01 Uhr
Bestager in Kombi mit Pantoffel-Entnahmeplan

Bestager Finanzierung Allianz
Zwar derzeit nur Testfeld bis 31.12.20, aber meiner Meinung nach Ideal:
Ab dem 60. Lebensjahr und lastenfreier eigengenutzter Immo kann der Darlehnsnehmer (bis zu 40% des Marktwertes) ein Darlehen bis zu 25 Jahren Zinsfestschreibung tilgungsfrei (auch mit Tilgung möglich) zur freien Verwendung aufnehmen. Die Finanzierung wird in der Regel zu Lebzeiten nicht zurückbezahlt. Bei Tod eines der im Objekt lebenden Darlehensnehmer, kann das Darlehen durch den hinterbliebenen Darlehensnehmer oder die Erben vorzeitig entschädigungslos zurückgezahlt werden. Alternativ ist eine Fortführung der Finanzierung möglich. D.h. die Erben sind in der Entscheidung frei, die Immobilie zu verkaufen oder zu übernehmen.
Zinssatz derzeit ca. 1,23 % bei 25 Jahren Zinsfestschreibung.
Bei z.B. 300 Teur wären das also ca. 308 € mtl. Zins und mtl. "Pantoffelrente" von 924 €. Unterm Strich also ca. 616 € mtl. Rente bei jederzeitiger voller Kapitalverfügbarkeit (z.B. für die Kinder).

burk123 am 24.06.2020 um 10:18 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

burk123 am 22.06.2020 um 16:47 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Hagen1955 am 16.06.2020 um 11:19 Uhr
Ein unabhängiger Überblick zu Immobilienverrentung

Guten Tag,
es gibt ja so viele Anbieter mittlerweile aber was viele garnicht sehen ist das man auch verschieden kombinieren kann.
Z.b. das ich heute einen Teilverkauf meiner Immobilie machen kann und dann später trotzdem an meine Enkel verkaufen oder vererben kann. Ein Nießbrauchrecht und der Verkauf des ganzen Hauses ist sicher auch lukrativ. Es kommt auf den Einzelfall an.
Ich habe bei www.renteplusimmobilie.de viele Informationen gesehen und mal alles zu dem ganzen Themenkomplex. Der Artikel hier ist auch sehr hilfreich.
Gruß Hagen