Testablauf: So testet die Stiftung Warentest

Am Anfang ist die Idee, am Ende eine Bewertung: Der Aufwand eines Waren- oder Dienstleistungstests ist enorm. Ehe das von Verbrauchern geschätzte und von Anbietern gefürchtete Qualitätsurteil der Stiftung Warentest erscheint, vergehen einige Monate.

Nach einer umfangreichen Planung erstellen Stiftungsmitarbeiter ein Prüfprogramm und kaufen die Prüfmuster anonym im Handel ein. Ein externes unabhängiges Labor prüft die Waren im Auftrag der Stiftung Warentest, Dienstleistungen werden verdeckt in Anspruch genommen. Schließlich veröffentlicht die Stiftung Warentest ihre Untersuchungsergebnisse.

Jedes Jahr prüft die Stiftung Warentest rund 2000 Produkte in rund 100 Warentests. Dazu kommen Dienstleistungsuntersuchungen, Schnelltests, Marktübersichten und untersuchungsgestützte Reports. Wie ein vergleichender Test im Einzelnen abläuft, dokumentieren das PDF „So testet und bewertet die Stiftung Warentest“ und die folgenden Seiten:

Testidee: Was soll getestet werden?
Testplanung: Wie soll gestestet werden?
Einkauf: Welche Produkte kommen in den Test?
Prüfinstitut: Wo wird getestet?
Veröffentlichung: Wo erscheinen die Ergebnisse?

Weitere Angebote

Download

Jahresbericht 2013
PDF, 3 MB, 52 Seiten

Info-Flyer deutsch | english
PDF, 1 MB, 6 Seiten

Satzung
PDF, 101 KB, 8 Seiten

Broschüre „50 Jahre Stiftung Warentest"
PDF, 1 MB, 10 Seiten

Printexemplare bestellen

Testablauf im Detail

Wie arbeitet die Stiftung Warentest? Diese beiden Dokumente geben einen detaillierten Einblick:

Grafik: Schematische Darstellung eines Tests