Nach­haltige Fonds und ETF Mit welchen Fonds Sie wirk­lich grün anlegen

145
Nach­haltige Fonds und ETF - Mit welchen Fonds Sie wirk­lich grün anlegen
Grüne Fonds. Nach­haltige Geld­anlage umfasst neben ökologischen auch soziale Aspekte. Unser Test hilft dabei, Greenwashing zu vermeiden. © Getty Images / Finanztest (M)

Grüne Geld­anlagen liegen im Trend. Die Nach­frage steigt, das Angebot auch. Doch nicht jeder Fonds ist so grün, wie es scheint. Unsere Bewertung hilft bei der Auswahl.

Nach­haltige Fonds und ETF Mit welchen Fonds Sie wirk­lich grün anlegen

Das Interesse an nach­haltiger Geld­anlage steigt seit Jahren. Und es wird noch mehr: Seit dem 2. August 2022 müssen Anla­geberater in Beratungs­gesprächen nach den Nach­haltig­keits­präferenzen ihrer Kundinnen und Kunden fragen. Doch je größer das Angebot an nach­haltigen Fonds und ETF wird, desto unüber­sicht­licher wird es auch. Mit unserem Test erkennen Sie klar, wie nach­haltig ein Fonds oder ETF wirk­lich ist.

Warum sich der Test nach­haltiger Fonds und ETF für Sie lohnt

  • Test­ergeb­nisse. Die Stiftung Warentest hat 195 Nach­haltig­keits­fonds untersucht – 109 Welt-, 60 Europa- und 26 Schwellenländerfonds. Die Ergeb­nisse erhalten Sie nach dem Frei­schalten. Einen Über­blick in Tabellenform finden Sie in den PDF der Testberichte von Finanztest.
  • Kauf­beratung, Tipps, FAQ. Wir zeigen Ihnen, wo Sie unsere Testsieger und andere geeignete Nach­haltig­keits­fonds kaufen können.
  • Pantoffel-Portfolio. Die beliebte Finanztest-Anla­gestrategie, das Pantoffel-Portfolio, gibt es auch in nach­haltig. Finden Sie hier Tipps zum Aufbau.
  • Was bringt nach­haltige Geld­anlage? Wir zeigen, was nach­haltige Geld­anlage bewirken kann und wie Sie Greenwashing vermeiden.
  • Fonds­daten­bank. Wenn Sie eine Flatrate für test.de haben, finden Sie zusätzlich die Fonds­bewertungen (Anlage­erfolg, Nach­haltig­keit) laufend aktualisiert in unserem großen Fondsvergleich.

Nach­haltige Fonds und ETF Mit welchen Fonds Sie wirk­lich grün anlegen

So finden Sie wirk­lich nach­haltige Fonds

Wir haben die Fonds­gruppen Aktien Welt, Aktien Schwellenländer und Aktien Europa untersucht. Mit diesen Fonds lässt sich ein solides Aktiendepot aufbauen. Wenn Sie den Test frei­schalten, erfahren Sie, welche Fonds und ETF sich dabei für Sie am besten eignen. Mithilfe unserer Tabellen erkennen Sie, welche Nach­haltig­keits­kriterien die Fonds beachten. Außerdem erhalten Sie Tipps, wie Sie Ihr Depot am besten aufstellen. Je nach Risikoneigung können nach­haltiges Tages­geld und Fest­geld dabei eine Rolle spielen. Die besten Angebote finden Sie in unserem Vergleich nachhaltiger Zinsanlagen.

Nach­haltig­keit und Anlage­erfolg sind wichtig

Nach­haltige Fonds sollten nicht nur ethische, soziale und ökologische Kriterien beachten, sondern auch wirt­schaftlich erfolg­reich sein. Beides – Nach­haltig­keit und Anlage­erfolg – haben wir bewertet. Sie finden die Ergeb­nisse zum einen in der PDF-Datei, die Sie herunter­laden können, wenn Sie den Test frei­schalten.

Wenn Sie keinerlei Erklärungs­bedarf zu nach­haltigen Fonds haben oder detailliertere Infos zu den jeweiligen Fonds suchen, empfehlen wir Ihnen, direkt unsere große Fondsdatenbank zu besuchen. Dort finden Sie ebenfalls sämtliche Nach­haltig­keits­kriterien, dazu die aktuelle Bewertung des Anlage­erfolgs sowie die laufenden Rendite- und Risikokenn­zahlen. Hier geht es zu den Fonds mit überprüftem Nachhaltigkeitsansatz.

Wie Sie Greenwashing vermeiden

Nach­haltige Geld­anlage ist weit mehr als der Ausschluss umstrittener Branchen und Firmen: Mit dem Kauf bestimmter Aktien wollen die Fonds auch gezielt umwelt­freundliche Projekte oder soziale Anliegen fördern. Viele Fondsanbieter engagieren sich darüber hinaus auf Haupt­versamm­lungen und im direkten Dialog, um die Unternehmen zur Änderung über­holter Geschäfts­modelle zu bewegen. Mithilfe unseres Tests können Sie die Fonds auf alle diese Kriterien abklopfen.

Wie wir getestet haben

Wir haben den Anbietern für ­jeden Fonds oder ETF einen mehr­seitigen Fragebogen mit mehr als 100 Fragen geschickt. Insgesamt haben wir für 404 Fonds Daten angefragt und für 195 Fonds eine Note vergeben. In diesem Beitrag zeigen wir 142 Fonds – alle ETF und dazu die aktiv gemanagten Fonds, deren Anlage­erfolg wir bewerten konnten. Das größte Gewicht für die Nach­haltig­keits­note liegt auf den Ausschluss­kriterien. Geprüft haben wir auch, wie konsequent Anbieter bei der Auswahl der Titel vorgehen und welche Methoden sie dabei anwenden. Wenn Sie die große Fondsdatenbank frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf alle 195 getesteten nach­haltigen Fonds und ETF.

Die passende Mischung im Depot

Für nach­haltige Geld­anlage gilt ebenso wie für konventionelle: Sie soll sich lohnen. Ein wichtiges Kriterium für den Anlage­erfolg ist ein gut aufgestelltes Depot, das zum eigenen Risiko­typ passt. Anleger über­legen zunächst, welche Mischung aus sicheren Zins­anlagen und renditeträchtigen, aber riskanteren Aktienfonds ihrem Sicher­heits­bedürfnis entspricht. Das Anlage­konzept von Finanztest, das Pantoffel-Portfolio, kann bei der Zusammen­stellung als Vorbild dienen.

Nach­haltige Fonds und ETF - Mit welchen Fonds Sie wirk­lich grün anlegen
© Stiftung Warentest

Nach­haltige Fonds und ETF Mit welchen Fonds Sie wirk­lich grün anlegen

Nach­haltig anlegen – Stiftung Warentest bietet Orientierung

Nach­haltige Fonds und ETF - Mit welchen Fonds Sie wirk­lich grün anlegen

Bislang gibt es keine einheitliche Definition dafür, was ein nach­haltiger Fonds ist. Manche legen strenge Maßstäbe an, andere kommen eher hell­grün daher. Mit der Finanztest-Nachhaltigkeitsbewertung finden Sie heraus, welche Fonds und ETF Ihren Vorstel­lungen entsprechen. Sie können so gut vorbereitet zum Beratungs­gespräch gehen oder ihren Wunsch­fonds selbst kaufen.

Übrigens: Unser Ratgeber Nachhaltig Geld anlegen erklärt, wie Sie nach­haltige Fonds und ETF finden und Ihr Geld sozial und ökologisch anlegen. Wie Sie – neben einer umsichtigen Geld­anlage – auch etwas für Klima und Umwelt tun können, lesen Sie im Buch Grüner leben der Stiftung Warentest.

Nach­haltige Fonds und ETF Mit welchen Fonds Sie wirk­lich grün anlegen

145

Mehr zum Thema

  • Nach­haltige Alters­vorsorge Sparplan oder Versicherung? So entscheiden Sie richtig

    - Ethisch-ökologisches Fonds­sparen mit Renten­versicherungen ist einfach, hat aber seinen Preis. Unser Test zeigt die besten grünen Tarife.

  • Nach­haltige Geld­anlage Wie gut beraten Banken?

    - Wir haben grüne Bank­beratung ausprobiert. Unser Fazit: Gute Ansätze, mittel­mäßige Fonds. Wirk­lich nach­haltig wird Ihr Depot mit den Top-Fonds aus unserem Fondsvergleich.

  • Garnelen im Test Die besten schme­cken nach Meer

    - Große oder kleine, aus Zucht oder Wild­fang – der Test der Stiftung Warentest kürt die besten Garnelen und die vertrauens­würdigsten Siegel.

145 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Kajonia85 am 28.08.2022 um 20:28 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

rs2507 am 10.08.2022 um 11:03 Uhr
Sozial verantwortliche und nachhaltige ETF

Aus meiner Sicht ein gut recherchierter, informativer Artikel und ein Anlass, mich mit dieser interessanten Materie genauer zu beschäftigen, zumal ETFs auch für "bequeme Pantoffel-Börsianer" gut zu handhaben sind. Besten Dank, die Flatrate hat sich wieder einmal gelohnt. Bitte weiter so!

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.07.2022 um 13:35 Uhr
Wer entscheidet: ETF- o. Indexanbieter?

@calilmero65: Wir stimmen Ihnen dabei zu, dass der Indexanbieter die Funktionsweise des Index definiert während die Fondsgesellschaft, die den ETF anbietet, diesen nur abbildet. Es ist aber nicht so, dass die Fondsgesellschaft die Funktionsweise des Index nicht gut kennen würde. Sie wählt nämlich den für Ihr ETF-Angebot passenden Index aus und nimmt an regelmäßigen Konsultationen über die zukünftige Funktionsweise des Index teil, die vom Indexanbieter organisiert werden. Neben den Informationen zum Index benötigen wir für unsere Beurteilung eines ETF auch Informationen, die wir nur von der Fondsgesellschaft beziehen können, zum Beispiel Input zur Art der Indexreplikation oder zum Engagement. Die ESG-Kriterien, nach denen sich ein Index bei der Auswahl von Wertpapieren richtet, werden in der Regel auf eine transparente Weise dargestellt und veröffentlicht. Deswegen beziehen wir uns bei der Bewertung eines ETF sowohl auf den Input des der Fondsgesellschaft als auch auf die Dokumentation des Indexanbieters.

calimero65 am 20.07.2022 um 09:38 Uhr
Wer entscheidet: ETF- o. Indexanbieter?

Hallo Finanztestteam,
Sie schreiben, dass Sie die Fondsgesellschaften, also auch die ETF-Anbieter befragt haben, welche Ausschlusskriterien angewandt werden. Das finde ich insofern nicht nachvollziehbar, da doch der Indexanbieter entscheidet ( also z.B. MSCI ), wie streng er einen Index definiert. Der ETF-Anbieter bildet dann diesen Index "nur" ab, hat also gar keinen Einfluss auf die Zusammensetzung?!

Profilbild Stiftung_Warentest am 07.06.2022 um 11:40 Uhr
Uni­ver­sal GLS Bank Ak­tien­fonds A, B und E

@Henny-nrw: Wie unser Fondstest zeigt, ist der Fonds Uni­ver­sal GLS Bank Ak­tien­fonds B (DE000A1W2CL6) für Verbraucher bei maxxblue käuflich ist, ohne die von Ihnen genannte Mindestanlagesumme: www.test.de/fonds
Für die Tranche Uni­ver­sal GLS Bank Ak­tien­fonds A (DE000A1W2CK8) gibt es weitaus mehr Kaufmöglichkeiten. Da haben Sie Recht. Für die Tranche Uni­ver­sal GLS Bank Ak­tien­fonds E haben wir im Test auch wieder nur eine Kaufquelle, die comdirect.
Bitte nutzen Sie unseren Dauertest unter www.test.de/fonds um alle Detailinfos zu den Fonds und deren Tranchen zu bekommen: www.test.de/fonds