Für jedes Programm gilt eine andere Füll­menge. Voll beladen sollte die Trommel nur im Baumwoll-Programm sein.

Voll beladen oder halb? Nach Gewebe oder nach Farbe sortiert? Mit Pulver, Flüssig­wasch­mittel oder Kapseln? Maximale Schleuderdrehzahl oder weniger? Diese Fragen stellt sich jede Hausfrau und jeder Hausmann regel­mäßig beim Befüllen der Wasch­maschine. Die Stiftung Warentest möchte von Ihnen wissen, wie Sie Ihre Wasch­maschine nutzen und welche Programme und Wasch­mittel Sie wählen. [Update 12.10.2020: Die Umfrage ist beendet]

Immer einsatz­bereit

Die Waschmaschine ist ein unver­zicht­barer Helfer und in fast allen Haushalten vorhanden. Jeder Haushalt wäscht. Doch über die richtige Beladung, Temperatur und Wasch­mittel­dosierung gehen die Meinungen auseinander. Die Universität Bonn hat in einer Studie ermittelt, dass die Geräte im Baumwoll-Wasch­gang durch­schnitt­lich nur zu zwei Dritteln befüllt werden.

Tipp: Antworten auf häufige Verbraucherfragen liefern unsere FAQ Waschmittel und Waschmaschine.

[Update 12.10.2020: Die Umfrage ist beendet]: Wir werden zu gegebener Zeit über die Ergeb­nisse berichten. Herz­lichen Dank an die zahlreichen Teilnehmer an der Umfrage! [Ende Update]

Füll­menge passend zum Programm

Viele Verbraucher nutzen die Lade­kapazität also meistens nicht voll­ständig aus. Dabei arbeitet die Wasch­maschine am effektivsten, wenn sie voll beladen ist. Zu beachten ist jedoch, dass die maximale Füll­menge des Geräts nur für bestimmte Programme wie Baumwolle gilt. Mit pflegeleichten Materialien sollte die Trommel nur halb so voll geladen werden, um die Fasern zu schonen. Mit Fein- und Hand­wäsche oder Wolle sollte die Trommel sogar noch weniger gefüllt werden.

Unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung Warentest!

Wie nutzen Sie Ihre Wasch­maschine? Welche Art von Wasch­mittel nutzen Sie? Was würden Sie sich von einer neuen Wasch­maschine wünschen? Das würden wir gern von Ihnen wissen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 18 Nutzer finden das hilfreich.