Blu Ray Player, DVD Rekorder und Video­rekorder

Wer Heim­kino in verschärfter Bild­qualität erleben will, der kommt an der Blu-ray-Disc nicht vorbei. Die Blu-ray-Scheibe hat mitt­lerweile auch die DVD abge­löst. Die Video­kassette gehört schon länger der Vergangenheit an. Ein Grund dafür: Sowohl die Blu-ray-Scheiben als auch die Abspielgeräte sind im Vergleich zur DVD im Kauf­preis konkurrenz­fähig geworden. So kostet ein guter Blu-ray-Spieler heute nicht viel mehr, als ein hoch­wertiger DVD-Player. Mehr

Bessere Bild­qualität

Dazu kommt der Qualitäts­vorteil: Blu-rays können schlichtweg mehr Informationen speichern. Hoch­auflösende Bilder und Surround-Sound kommen so auf den heimischen Bild­schirm. Voraus­setzung dafür ist der passende Blu-ray-Spieler. Die Stiftung Warentest testet regel­mäßig solche Abspielgeräte. Neben der Hand­habung und der Tonqualität, interes­siert die Tester dabei auch die Vielseitig­keit.

Blu-ray: 3D, Smart-TV, Fest­platte…

So können Blu-ray-Spieler heute wesentlich mehr, als nur Filme abspielen: Mit vielen ist es möglich, in Kombination mit dem passenden Fernseher, auch 3D-Filme anzu­schauen. Nicht selten verfügen die Blu-ray-Spieler auch über Smart-TV-Anwendungen. Sie bieten also die Möglich­keit über das Internet auf zusätzliche Anwendungen, zum Beispiel den Mediatheken von Fernsehsendern, zuzugreifen. Und auch Aufnehmen, wie früher mit der VHS-Kassette, ist möglich. Teurere Blu-ray-Geräte verfügen über eine interne Fest­platte, auf der Filme gespeichert werden können.

Blu-ray: Spielt auch DVDs

Wer einen Blu-ray-Player besitzt, muss die DVD-Samm­lung nicht auf dem Dachboden verstauen. Blu-ray-Spieler sind abwärts­kompatibel, können also auch DVDs abspielen. Der Name Blu-ray geht übrigens auf den Laser zurück, mit dem die Scheiben abge­tastet werden. Der ist schlichtweg blau. Alle Tests, Schnell­tests und Meldungen zu Blu-ray-Spielern, DVD-Spielern und Video­rekordern sind auf dieser Themenseite zusammen­gestellt.