Trick­betrüger, Gewinn­spiele, Telefonwerbung

Meldungen

Unzu­lässige Kundengewinnung Meldung

Unzu­lässige Kundengewinnung Werbeanrufe ohne Einwilligung

15.01.2021 - Am Telefon schiebt die Firma Voxenergie Verbrauchern unerwünschte Verträge unter. Betroffene können sich dagegen wehren.Zur Meldung

test warnt Meldung

test warnt Betrug mit Trans­port­kosten

21.12.2020 - Wer Sachen über Ebay-Klein­anzeigen verkauft, sollte aufpassen. Vermeintliche Käufer entpuppen sich bisweilen als Betrüger. Die Masche: Der Verkäufer soll die Speditions­kosten vorstre­cken.Zur Meldung

test warnt Meldung

test warnt Betrüger schi­cken Zoll­bescheid

18.11.2020 - Die Verbraucherzentrale Nord­rhein-West­falen warnt vor betrügerischen Mails, die sich besonders an Menschen richten, die ein Paket aus dem Ausland erwarten. Die Mails stammen angeblich vom Zoll und fordern die Empfänger unter Angabe einer Sendungs­nummer auf, Zoll­gebühren zu zahlen – und zwar über einen Prepaid-Zahlungs­dienst namens Paysafecard. Eine ähnliche Masche laufe auch per Telefon, warnt der Zoll. Dann behauptet eine Band­ansage, es gebe einen Voll­stre­ckungs­beschluss.Zur Meldung

test warnt Meldung

test warnt Ware erhalten, nichts bestellt

23.09.2020 - Betrügerische Firmen verschi­cken Pakete an Empfänger, die nichts bestellt haben. Darin befinden sich etwa Cremes, Lippen­stifte, Parfüm, Unter­wäsche oder billige Elektro­artikel. Beigelegt ist eine Rechnung, oft über 40 oder 50 Euro, teils ist die Summe aber auch deutlich höher. Über­weisen sollen die über­raschten Empfänger inner­halb von 14 Tagen. Wer nicht recht­zeitig zahlt – so droht der Absender – muss mit einem Mahn­verfahren, Inkasso, Gerichts­voll­zieher und der Pfändung des Kontos...Zur Meldung

test warnt Social Enginee­ring – wie Hacker sich Vertrauen erschleichen

23.09.2020 - Die Corona-Pandemie hat laut Europol zu einem Anstieg an Social-Enginee­ring-Angriffen geführt. Dabei knacken Hacker fremde Computer und Konten nicht mit tech­nischer Finesse, sondern nutzen den Faktor Mensch aus. Sie geben sich etwa als IT-Mitarbeiter aus, der dringend ein wichtiges Pass­wort benötigt – oder über­zeugen Angestellte, dass eine angeblich vom Chef genehmigte Zahlung schnell ausgeführt werden sollte. So gelang es zum Beispiel Angreifern, Twitter-Konten von Prominenten wie Barack...Zur Meldung

test warnt Meldung

test warnt Betrüger fordern Corona­hilfe zurück

31.08.2020 - Es gab bereits etliche Berichte über Betrüger, die sich die Corona-Sofort­hilfe von Bund und Ländern unter den Nagel gerissen haben. Weniger bekannt ist, dass auch hilfs­bedürftige Unternehmen und Selbst­ständige Betrugs­opfer sind.Zur Meldung

Unerlaubte Telefonwerbung Meldung

Unerlaubte Telefonwerbung Ruf! Mich! Nicht! An!

10.08.2020 - „Sind Sie mit Ihrem Vertrag und mit unserem Service zufrieden?“ Anrufe mit solchen Fragen sind nur zulässig, wenn Kunden vorher ausdrück­lich einge­willigt haben. Die Bundes­netz­agentur hat wegen unerlaubten Werbeanrufen nun eine Strafe gegen den Mobil­funkanbieter Mobilcom-Debitel verhängt. Das Tochter­unternehmen von Freenet soll 145 000 Euro Strafe zahlen.Zur Meldung

test warnt Meldung

test warnt Viel Geld für kein sauberes Pflaster

04.08.2020 - Endlich sauberes Pflaster, die Terrasse wie neu, kein Unkraut mehr in den Fugen – und alles zum Sonderpreis. Damit werben kleine Firmen, einige per Inserat im lokalen Anzeigenblatt, andere ziehen als Drei- oder Vier-Mann-Trupp von Tür zu Tür. Sie legen sofort los, stellen aber nach wenigen Stunden horrende Rechnungen.Zur Meldung

test warnt Meldung

test warnt Nicht 2 Euro fürs Paket nach­zahlen

27.05.2020 - Dass zurzeit der Online­handel blüht, nutzen Betrüger, um Paket­empfänger aufs Kreuz zu legen. Viele, die etwas bestellt haben, erhalten eine SMS oder E-Mail: „Die Sendung wurde im Verteilerzentrum angehalten. Ausstehende Zahlung von 2 Euro“, dazu ein Link auf eine Internetseite. Sie sieht aus wie die offizielle Seite des Paket­dienstes DHL und hat sogar einen aktuellen Hinweis zu Corona. Dort erfahren die Empfänger den angeblichen Status ihres Pakets. Nur 2 Euro nach­zahlen, dann gehe es in den...Zur Meldung

Gesetz für faire Verbraucher­verträge Meldung

Gesetz für faire Verbraucher­verträge Mehr Wett­bewerb, Wahl­freiheit und Schutz vor Betrügern

21.04.2020 - Bundes­justiz­ministerin Christine Lambrecht (SPD) will Verträge verbraucherfreundlicher gestalten und hat einen Gesetz­entwurf vorgelegt, der Kunden von Fitness­studios, Internet-, Handy- oder Energieanbietern besser vor Kostenfallen schützen soll. Im Gespräch mit test.de erläutert sie das geplante Gesetz für faire Verbraucherverträge.Zur Meldung

Finanztest Probe-Abo
Lesen Sie 3 x Finanztest für 9,90 € und erhalten Sie unsere Archiv-CDs 2019 + 2020 gratis dazu.
Jetzt bestellen und die Chance auf ein iPad Pro sichern!