Studium, Job, Weiterbildung

Specials

Arbeits­losengeld 2 (Hartz 4) Special

Arbeits­losengeld 2 (Hartz 4) Antrag, Höhe, Dauer, Kürzungen

14.01.2021 - Wer keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 hat oder seine Selbst­ständig­keit aufgeben muss, kann in der Regel Arbeits­losengeld 2 (Hartz 4) bekommen. Wie viel das im Einzel­fall ist, hängt von einigen Faktoren ab – zum Beispiel der familiären Situation und der Art der Wohnung. Wir erklären, wie Sie Arbeits­losengeld 2 beantragen, welche Voraus­setzungen Sie erfüllen müssen und bieten einen Rechner, mit dem Sie die Höhe ermitteln können.Zum Special

Krankenkassen Special

Krankenkassen Großes Plus für kleine Selbst­ständige

01.01.2021 - Selbst­ständige mit geringen Einkünften mussten bis zum Jahr 2018 unver­hält­nismäßig hohe Krankenkassenbeiträge zahlen. Das ist nun vorbei: Für rund 200 Euro im Monat gibt es die Kranken- und Pflege­versicherung.Zum Special

Kranken­versicherung Special

Kranken­versicherung Zurück in die gesetzliche Kasse – so gehts

01.01.2021 - Die private Kranken­versicherung ist ein Bund fürs Leben – und in manchen Fällen schwerer aufzulösen als eine Ehe. Wer befürchtet, die Beiträge in Zukunft nicht mehr zahlen zu können, sollte rasch handeln. Die Versicherungs­experten der Stiftung Warentest erklären, wer in die gesetzliche Krankenkasse zurück­kehren kann und wie das geht.Zum Special

Corona Special

Corona Rechts­fragen und finanzielle Hilfen – das müssen Sie wissen

16.12.2020 - Seit dem 16. Dezember 2020 gilt nun der harte Lock­down: Restaurants und Kneipen bleiben für den Verzehr vor Ort geschlossen, Kinos und Konzert­säle sind zu, und auch die meisten Einzel­händler dürfen nicht mehr öffnen. Was sind die wirt­schaftlichen und recht­lichen Folgen? Welche Hilfen gibt es für Privatleute und Unternehmer, die in finanzielle Nöte geraten sind? Was ist mit gekauften Tickets und laufenden Verträgen? Die Experten der Stiftung Warentest beant­worten die wichtigsten Fragen.Zum Special

Bildungs­kosten Special

Bildungs­kosten So setzen Sie Aus- und Fort­bildung steuerlich ab

15.09.2020 - Erst Schule, dann Ausbildung oder Studium und schließ­lich die Weiterbildung im Berufs­leben – Bildung begleitet uns durchs Leben und kostet Geld. Während Berufs­tätige ihre Ausgaben für Fort­bildungen unbe­grenzt als Werbungs­kosten absetzen können, sind Studierende oft im Nachteil. Für eine Erst­ausbildung gelten die Kosten nur als Sonder­ausgaben. Wer in der Zeit nichts oder wenig verdient, für den lohnt sich der Sonder­ausgaben­abzug meist nicht.Zum Special