Rück­ruf

Meldungen

Wäschetrockner von Beko, Blom­berg und Grundig Meldung

Wäschetrockner von Beko, Blom­berg und Grundig Motor kann über­hitzen

12.06.2017 - Die Firma Beko in Neu-Isenburg bessert Wäschetrockner ihrer Hausgerätemarken Blom­berg und Grundig nach. Modelle aus dem Jahr 2012 können sich über­hitzen und möglicher­weise entzünden. Käufer sollen deshalb den Kunden­dienst anrufen. Der schickt einen Techniker mit einem kostenlosen neuen Bauteil. Bereits 2013 hatte test.de über betroffene Geräte von Beko berichtet. Jetzt sind weitere hinzugekommen.Zur Meldung

Hepatitis C Meldung

Hepatitis C Gefälschtes Medikament aufgetaucht

06.06.2017 - In einer Apotheke in Nord­rhein-West­falen ist ein gefälschtes Medikament gegen Hepatitis C aufgetaucht. Betroffen ist das Präparat „Harvoni 90 mg / 400 mg Film­tabletten“ der Firma Gilead. Die gefälschten Pillen sind weiß – Patienten sollten sie nicht nehmen. Die echten Pillen sind orange.Zur Meldung

Rück­ruf bei dm Meldung

Rück­ruf bei dm Keime in Balea-Hand­seife

10.04.2017 - Die Drogeriemarkt­kette dm ruft vorsorglich bestimmte Chargen­nummern der flüssigen Hand­seife „Balea Creme­seife Buttermilk & Lemon 500 ml“ im Seifenspender zurück. Der Grund dafür: Bei Über­prüfungen der Seife sind krankmachende Keime nachgewiesen worden. Kunden erhalten ihr Geld zurück.Zur Meldung

Winkel­schleifer Meldung

Winkel­schleifer Viele Modelle mit Sicher­heits­problem

03.04.2017 - Auf Sicher­heits­risiken bei Winkel­schleifern haben aktuell einige europäische Länder über das EU-Warn­system Rapex hingewiesen: Betroffen sind etliche Modelle von Bosch, aber auch Schleifer von Modeco Expert und Stayer. Heim­werker sollten vorsichts­halber über­prüfen, ob ihr Gerät dabei ist.Zur Meldung

Gasherd Meldung

Gasherd Bosch und Siemens warnen vor Explosions­gefahr

03.04.2017 - Ein beschädigtes Anschluss­teil kann bei Gasherden von Bosch und Siemens für Explosions­gefahr sorgen. Einige Herde aus dem Produktions­zeitraum August 2006 bis Oktober 2011 sollten vor­erst kalt bleiben. Betroffene Geräte werden kostenlos repariert. test.de informiert.Zur Meldung

Studioblitzgeräte von Jinbei Meldung

Studioblitzgeräte von Jinbei Rück­ruf wegen Strom­schlaggefahr

23.02.2017 - Wegen „lebens­gefähr­licher Strom­schlaggefahr“ ruft der Online-Fotofachhändler Foto-Morgen GmbH zahlreiche Studioblitzmodelle der chinesischen Marke Jinbei zurück. Kunden sollen die betroffenen Geräte „unmittel­bar“ nicht mehr verwenden und vom Stromnetz nehmen. Studioblitzgeräte werden nicht nur von Profis, sondern auch von ambitionierten Foto­amateuren gern als zusätzliche, künst­liche Licht­quelle benutzt. test.de sagt, was Besitzer betroffener Studioblitzgeräte jetzt tun müssen.Zur Meldung

Rück­ruf Biermix­getränk von Karls­berg Meldung

Rück­ruf Biermix­getränk von Karls­berg Fremdkörper in der Flasche

22.02.2017 - Süffiges Bier und fruchtige Lemon in cooler Iced-Version – so oder ähnlich wird das Biermix­getränk „Mixery Nastrov Flavour Iced Lemon“ der Brauerei Karls­berg beworben. Freunde von Mixgetränken sollten sich vor­erst zurück­halten: In einer Flasche wurde ein Fremdkörper gefunden. Die Brauerei ruft Flaschen mit einer bestimmten Chargen­nummer und dem Mindest­halt­barkeits­datum 08.17 aus den Läden zurück.Zur Meldung

Rauchmelder Fireangel ST-630 Meldung

Rauchmelder Fireangel ST-630 Der Feuerengel piept zu früh

20.02.2017 - Eigentlich soll die Batterie des Rauchmelders Fireangel ST-630 10 Jahre lang halten. Doch tatsäch­lich ertönt der Signalton, der vor einer fast leeren Batterie warnen soll, gelegentlich schon viel früher. Kunden haben sich beschwert. test.de hat beim Anbieter nachgefragt. Der räumt jetzt ein, dass es Probleme gibt. Betroffene Rauchmelder will er austauschen.Zur Meldung

test Probe-Abo

3 x test für 7,50 € + aktuelles test Jahrbuch + Archiv CD + Gewinnspiel*

Jetzt bestellen!