Rück­ruf

Meldungen

Rück­ruf von Wilke-Wurst Meldung

Rück­ruf von Wilke-Wurst Mehr als 1 100 Produkte betroffen – Betrieb bleibt zu

15.10.2019 - Nach dem Krank­heits­ausbruch durch Listerien, der mit der Firma Wilke Wald­ecker Fleisch- und Wurst­waren in Verbindung gebracht wird, ruft das Unternehmen mehr als 1 100 Produkte zurück – von Salami über Bock­wurst bis hin zu veganem Paprikaauf­strich. Anfang Oktober 2019 war der Wurst­betrieb nach zwei Todes­fällen geschlossen worden. Er bleibt weiterhin zu, so das Verwaltungs­gericht Kassel am 14. Oktober 2019. test.de sagt, welche Marken Sie nicht mehr essen sollten und wo Sie die Liste der...Zur Meldung

Rück­ruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co Meldung

Rück­ruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co Frisch­milch mit Bakterien verseucht

11.10.2019 - Gefahr von Durchfall­erkrankungen: Die Deutsche Milch­kontor ruft deutsch­land­weit frische fett­arme Milch zurück, nachdem bei Routine­kontrollen das Bakterium Aeromonas gefunden wurde. Betroffen sind zahlreiche Handels­marken von Discountern und Supermarkt­ketten wie Aldi, Lidl, Edeka, Rewe und Real. test.de sagt, welche Produkte genau betroffen sind.Zur Meldung

Rück­ruf bei Rewe Meldung

Rück­ruf bei Rewe Glas­stück­chen in Bio-Frucht­aufstrich Sauerkirsche

23.08.2019 - Rewe ruft den Bio-Frucht­aufstrich „Sauerkirsche 75% Frucht“ mit dem Mindest­halt­barkeits­datum „25.10.2020 Uhrzeit: 16:00 bis 17:15“ zurück. Grund: Der Frucht­aufstrich kann kleine Glas­stück­chen enthalten. Das Unternehmen rät deshalb dringend davon ab, die betroffenen Produkte zu essen.Zur Meldung

Rück­ruf von Hunde-Snacks Meldung

Rück­ruf von Hunde-Snacks Fress­napf ruft Snacks für Hunde zurück

30.07.2019 - Hunde­besitzer aufgepasst: Die Tier­futterkette Fress­napf ruft bundes­weit Produkte zurück: Eine Wurst mit Pferde­fleisch, die mit Kadmium belastet ist, sowie Lamm­lungen und Kälber­schlund, die ein Problem mit Salmonellen haben. Seit dem 26.7. ruft das Unternehmen zusätzlich mit Salmonellen belastete Rinder­kopf­haut und einen Snack mit Pferde­fleisch zurück.Zur Meldung

Rück­ruf Apple MacBook Pro Meldung

Rück­ruf Apple MacBook Pro MacBook-Akkus können über­hitzen

21.06.2019 - Apple ruft MacBook Pro Notebooks zurück, die zwischen 2015 und 2017 verkauft wurden. Grund: Die fest einge­bauten Akkus können über­hitzen. test.de erklärt, wie Besitzer eines Notebooks von Apple heraus­finden, ob ihr Akku betroffen ist – und was sie im Fall des Falles tun müssen.Zur Meldung

Kinder­fahr­rad­anhänger Froggy BTC07 Meldung

Kinder­fahr­rad­anhänger Froggy BTC07 Gurte im Test gerissen – Tester warnen vor Nutzung

10.05.2019 - Die Stiftung Warentest hat in laufenden Tests gravierende Sicher­heits­mängel bei einem Kinder­fahr­rad­anhänger von Primopet fest­gestellt: In etlichen Prüfungen rissen Sicher­heits­gurte des Billig-Fahr­rad­anhängers. Die Tester warnen, den Anhänger weiter zu nutzen. Der Anbieter stoppt den Verkauf, kommt Besitzern aber wenig entgegen. [Update 26.06.2019: Alle Testergebnisse Kinderfahrradanhänger]Zur Meldung

Warnung Ikea Wickel­kommode Sundvik Meldung

Warnung Ikea Wickel­kommode Sundvik Wickeltisch-Aufsatz kann sich lösen

30.04.2019 - Möbel­hersteller Ikea warnt davor, die Wickelkommode Sundvik ohne Über­prüfung weiter zu nutzen. Der ausklapp­bare Wickeltisch-Aufsatz könne sich unter Umständen lösen. In Einzel­fällen seien Kinder vom Tisch gefallen, hätten sich dabei aber nicht verletzt.Zur Meldung

Rück­ruf Baby-Wiege von Fisher-Price Meldung

Rück­ruf Baby-Wiege von Fisher-Price Lebens­gefahr für Klein­kinder

18.04.2019 - In einem Wiegen-Modell von Fisher-Price sind in den USA seit 2015 zehn Babys gestorben. Gemein­sam mit einer US-Behörde warnte das Unternehmen nun davor, Kinder in die Wiege zu legen, die bereits in der Lage sind, sich selbst­ständig auf den Bauch zu drehen. Fisher-Price ruft nun auch alle in Deutsch­land verkauften Wiegen dieses Modells zurück.Zur Meldung

test Probe-Abo

3 x test für 9,90 € – und dazu das test Jahrbuch 2020 und Archiv-CD 2019 gratis + Gewinnspiel

Jetzt bestellen!