Rezepte und Kochtipps

Jeden Monat veröffent­licht die Stiftung Warentest ein Rezept: Fest­liches zu Feier­tagen, Frisches passend zur Saison, Exotisches aus fernen Ländern oder Klassiker, die jeder einfach kennen muss. Das hat jahr­zehnte­lange Tradition. Das Rezept des Monats erscheint immer am Heftende der Zeit­schrift test und ist bis heute bei den Lesern sehr beliebt. Damit in der Küche nichts schief läuft, gibt es zusätzlich Meldungen und Reports rund um den Küchen­alltag sowie Tests von wichtigen Küchengeräten. Mehr

Das steht hinter dem Rezept des Monats

Das Rezept des Monats wird gemein­sam von Redak­teurinnen aus dem Bereich Ernährung und einer Profi-Köchin erarbeitet. Ohne Praxis­test geht es dabei nie: Die Köchin feilt solange am eigenen Herd an dem Rezept, bis es perfekt ist. Wichtig: Das Rezept soll möglichst originell und gesund sein. Die Zutaten sollen über­schaubar sein und wenn möglich zur Saison passen. Auch Vielfalt wird groß geschrieben: Von Suppen und Salaten über Fisch und Fleisch bis hin zu Desserts und Speisen fürs klassische Buffet ist alles dabei. Manchmal wird das Rezept passend zu einem aktuellen Lebensmitteltest entwickelt. Auch Basics, die viele nicht mehr beherr­schen und lieber fertig kaufen, gehören zum Repertoire: etwa Wiener Schnitzel, Bolognese-Soße oder Fleisch­brühe.

Vielfältige Tipps fürs Kochen und Backen

Wie blanchiere ich am gesündesten, wie gelingt das Steak und wie koche ich welches Obst richtig ein? Konkrete Tipps für die Küchenpraxis gibt die Stiftung Warentest in Meldungen; neue Produkte werden in Schnell­tests auf ihre Tauglich­keit geprüft. Außerdem veröffent­licht die Stiftung Warentest regel­mäßig Kochbücher mit unterschiedlichen Schwer­punkten: So werden Vegetarier und Grill­fans angesprochen, Familien und Menschen mit wenig Zeit, als auch Ältere oder Menschen mit Cholesterin­problemen.

Rezepte

Rezept des Monats Rezept

Rezept des Monats Reisbäll­chen mit Pflaumen

04.10.2017 - Milchreis einmal anders – das Food Lab Münster frittiert ihn zu Knusperbäll­chen, gibt Dulce de Leche und Pflaumen dazu. Traditionell wird Milch mit Zucker einge­kocht, bis alles zu einer Creme karamellisiert. Viele lassen nur eine Dose Kondens­milch zwei Stunden im Wasser­bad kochen. Das birgt ein Explosions­risiko. Wir umgehen es mit dem offenen Einkochen. Um den Flüssig­keits­verlust auszugleichen, geben wir Milch nach dem Karamellisieren dazu.Zum Rezept

Rezept des Monats Rezept

Rezept des Monats Gemüseduftiges Porridge – Haferbrei mit Möhren

12.09.2017 - Porridge, so das eng­lische Wort für Haferbrei, erlebt eine Renaissance. Üblicher­weise kommt er zuckersüß daher, mit Milch, Sahne und Zucker zubereitet. Dieses Rezept setzt auf Karotten und Brühe. Ergebnis: ein energiearmes Frühstück mit hoher Nähr­stoff­dichte, das gut verträglich ist – auch für jene, die morgens wenig Appetit haben. Gekochte Haferflocken liefern viele lösliche Ballast­stoffe, Eisen und die Vitamine B und E.Zum Rezept

Rezept des Monats Rezept

Rezept des Monats Soffrito und Tomaten – der italienische Soßenkniff

18.08.2017 - Erst Gemüse und Wein zu einem intensiven Soffritto verwandeln, dann dreierlei Tomaten zugeben – das Food Lab Münster lüftet das Geheimnis einer perfekten Soße, die nicht nur zu Pasta-Gerichten passt. Unser Rezept gibt es in zwei Varianten: einmal mit Auberginen, einmal mit Fleisch. Besonders gut schmeckt die Soße mit Parmesan und Bandnudeln.Zum Rezept

Rezept des Monats Rezept

Rezept des Monats Kräuterseitlinge vom Grill

06.07.2017 - Sojasoße, Sesamöl, Ingwer: In diesem Rezept zeigt das Food Lab Münster, wie Sie Pilze auf dem Grill so würzig hinbe­kommen, dass jeder Fleisch­fan begeistert zugreifen dürfte. Pilze und Sojasoße eignen sich bestens fürs Grillen, da sie von Natur aus viel freies Glutamat enthalten. Bei Hitze reagiert der Zucker von Zwiebeln und Ingwer, Röstaromen entstehen. Das Ergebnis ist ein würziger Geschmack, an dem wir seit der Urzeit protein- und energiereiche Nahrung erkennen.Zum Rezept

Rezept des Monats Rezept

Rezept des Monats Herz­hafter Power-Riegel

02.06.2017 - Fertig gekaufte Getreideriegel schme­cken meist sehr süß. Unsere in etwa 30 Minuten zubereitete Variante mit Amaranth ist eher herz­haft – ein prima Pausens­nack, wenn auf Radtouren oder Wanderungen der Appetit auf Herz­haftes wächst. Amaranth, Cashew-Nüsse, Käse, Oliven – das Food Lab Münster hat für test-Leser einen ungewöhnlichen Snack entwickelt, der auf langen Touren Energie gibt.Zum Rezept