Medikamente

Hoher Blut­druck und lang­fristig auf Tabletten angewiesen? Husten oder Sodbrennen und auf der Suche nach einem gut verträglichen Wirk­stoff? Wer Medikamente einnimmt, möchte sicher gehen können, dass die Mittel helfen und möglichst keine Neben­wirkungen haben. Die Stiftung Warentest hilft bei der Orientierung: In der großen Daten­bank Medikamente im Test hat sie mehr als 9 000 frei verkäufliche und verschreibungs­pflichtige Arznei­mittel bewertet, dazu gibt sie Über­sichten zu Wirk­stoffen und 132 Krankheiten – alles aufbereitet von A bis Z. Mehr

Von Schmerz­mittel bis Säure­blocker

Regel­mäßig über­prüft ein Experten­team der Stiftung Warentest Medikamente, die Markt­analysen zufolge häufig verkauft oder laut Arznei­ver­ordnungs-Report oft verschrieben werden. Dazu gehören etwa Schmerzmittel bei Kopf­schmerzen oder Migräne, Säureblocker für den Magen oder Mittel, die gegen Fußpilz helfen. Je nach Saison und Beschwerden kann jeder in der Daten­bank nach den besten Mitteln suchen: sei es gegen Erkältung oder bei Pollenallergie. Immer gilt: Die Präparate werden auf Basis wissenschaftlicher Studien bewertet und auf einer vierstufigen Skala von „geeignet“ bis „wenig geeignet“ einge­ordnet. Die Tester machen Preis­vergleiche und geben Empfehlungen, wann jemand besser zum Arzt gehen sollte.

Aktuelle Entwick­lungen im Fokus

Lässt sich durch Nach­ahmerpräparate, die Generika, Geld sparen? Welche Mittel sollten wegen erhöhter Risiken gemieden werden, für welche haben die Behörden Warnungen ausgesprochen? test.de hält Sie auf dem Laufenden rund um Arznei­mittel, berichtet über aktuelle Studien­auswertungen und neue Produkte auf dem Markt wie etwa Erkältungssprays oder HIV-Tests für zu Hause. Oder gibt Tipps, wie man mithilfe des neu einge­führten Fälschungsschutzes gefälschte Medikamente umgeht.

Tests

Medikamente im Test Test

Medikamente im Test Über 9000 Medikamente für 132 Krankheiten

15.09.2020 - Mehr als 9 000 frei verkäuf­liche oder rezept­pflichtige Arznei­mittel haben unsere unabhängigen Experten nach wissen­schaft­lichen Gesichts­punkten bewertet. Wir erläutern, wie Medikamente wirken und woran Sie eine bestimmte Krankheit erkennen. Wir sagen, wann Sie zum Arzt gehen sollten, welche Mittel es rezept­frei gibt und wie Sie bei Generika sparen können. Nach Frei­schaltung der Daten­bank erhalten Sie Zugriff auf alle 9 000 Arznei­mittel­bewertungen!Zum Test

Arznei­mittel Test

Arznei­mittel Die 80 besten Medikamente für Kinder

04.06.2020 - Gerade bei Kindern ist es wichtig, auf kleine Leiden mit dem jeweils richtigen Medikament und der optimalen Dosierung zu reagieren. Die Arznei­mittel­experten der Stiftung Warentest sagen, welche rezept­freien Arznei­mittel Kindern helfen – und welche ihnen auch schaden können.Zum Test

Schmerz­mittel im Test Test

Schmerz­mittel im Test Diese Medikamente helfen – mit und ohne Rezept

25.02.2020 - Die Auswahl an rezept­freien und verschreibungs­pflichtigen Schmerz­mitteln ist groß. Viele sind laut Bewertung der Stiftung Warentest geeignet. Doch gilt es, einige Regeln zu beachten – für eine bessere Wirk­samkeit und zum Schutz vor Neben­wirkungen. Unsere Arznei­mittel­experten geben einen Über­blick zu Schmerz­mitteln – von rezept­freien Varianten wie Acetylsalicylsäure, Ibuprofen, Paracetamol über den neuen Hoff­nungs­träger Cannabis bis hin zu starken Opioiden wie Morphin.Zum Test

Specials

Neben­wirkungen von Antibiotika Special

Neben­wirkungen von Antibiotika Das müssen Sie wissen

21.07.2020 - Antibiotika gelten als Alleskönner. Doch ihr Einsatz kann schwere Neben­wirkungen haben – wie Sehnenrisse, Nervenschäden und psychische Erkrankungen. Daher sollten Ärzte bestimmte Antibiotika – die Fluorchinolone – nur noch in Ausnahme­fälle verschreiben. Die Gesund­heits­experten der Stiftung Warentest erklären, wann Antibiotika sinn­voll sind, warum deren Verwendung in der Tiermast problematisch ist und wieso manche Blasen­entzündung auch ohne Antibiotika abheilt.Zum Special

Antibiotika Special

Antibiotika 7 Mythen über Antibiotika

03.04.2020 - Manche sehen sie als Wunderwaffe bei allen Infekten – andere halten sie für riskante Chemiekeulen. Sind Antibiotika gefähr­liche Arzneien, die Patienten besser gar nicht nehmen sollten – oder gehören sie in jede Haus­apotheke? Wann helfen die Mittel – und was passiert, wenn Bakterien dagegen resistent werden? Die Arznei­mittel­experten der Stiftung Warentest klären auf.Zum Special

Heuschnupfen Special

Heuschnupfen Diese Medikamente helfen und sind günstig

26.02.2020 - Blüten­pollen kommen immer früher und fliegen immer länger – wohl eine Folge des Klimawandels, die Heuschnupfen befördert. Die Heuschnupfen-Saison beginnt bereits im Winter, wenn Pollen von Hasel und Erle unterwegs sind, und reicht bis tief hinein in den Herbst. Die Arznei­mittel­experten der Stiftung Warentest sagen, welche Heuschnupfen-Mittel die Symptome lindern, und nennen die besten und güns­tigsten Medikament.Zum Special