Make-up, Schminke, Kajal, Lidschatten, Mascara

Akzente setzen oder Makel abdecken, mithilfe dekorativer Kosmetik kann das funk­tionieren. Auch wenn es im Alltag schnell gehen muss, wollen viele Frauen vor allem auf zwei Dinge nicht verzichten: volle Wimpern für einen ausdrucks­starken Augen­aufschlag und eine frische, natürliche Gesichts­farbe ohne störende Makel und Augen­ringe. Deshalb haben wir den Test gemacht und fest­gestellt: gute Wimperntusche für mehr Volumen, BB-Cremes und Concealer gibt es schon für kleines Geld. Größter Schwach­punkt bei den BB-Cremes – auch Beauty Balm, also „Schön­heits­balsam“ oder Blemish Balm genannt – ist übrigens der Sonnen­schutz. Bei der Mascara ärgerlich: Oft fehlt eine Originalitäts­sicherung, die sicher­stellt, dass andere Kundinnen die Wimperntusche im Laden nicht bereits geöffnet und benutzt haben. Mehr

Tipp: Abends muss die Mascara, genau wie Lidschatten und Eye Liner, wieder sorgfältig entfernt werden. Sonst können Reste davon über Nacht ins Auge gelangen und die Bindehaut reizen oder sogar verletzen. 15 Augen-Make-up-Entferner für wasser­lösliches Augen-Make-up haben wir geprüft: elf Flüssig­keiten und viermal fertige Pads, darunter teure Marken­produkte von Bobbi Brown und Clinique, aber auch Discounterware von Lidl, Penny und Aldi. Die Ergeb­nisse finden Sie im Test Augen-Make-up-Entferner.

Auch Männer mögen‘s bunt

Frauen und Männer ergreift in Zeiten von WM und EM das Fußball­fieber. Deshalb wollten wir wissen, wie es um bunte Fanschminke und Klebe-Tattoos bestellt ist, mit der sich Sport­begeisterte in den Farben der von ihnen unterstützten Nation gern die Wangen oder gar das ganze Gesicht verzieren. Wir haben siebenmal Fanschminke und fünf­mal Klebe-Tattoos ins Labor geschickt – darunter Produkte von Lidl, Kik und Tedi – und auf Schad­stoffe wie poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe (PAK) und Weichmacher untersucht. Das Ergebnis gleicht einem Trauer­spiel, kein Produkt war schad­stoff­frei.

Tipp: Was gibt es beim Auftragen von bunter Fan- und Faschings­schminke zu beachten und wie kriegt man sie am einfachsten von der Haut wieder runter? Lesen Sie in den Tipps zum Abschminken.

Kritik an allen Tätowier­farben im Test

Während Klebe-Tattoos die Haut nur vorüber­gehend zieren, hinterlassen echte Tattoo-Farben für immer ihre Spuren – auf der Haut und im Körper. Umso wichtiger, dass die Farben und ihre Kenn­zeichnung einwand­frei sind. In unserem Test von zehn Tätowierfarben war dies jedoch bei keiner einzigen der Fall.

Tipp: Eine Tätowierung ist eine Entscheidung fürs Leben. Spurlos entfernen lassen sich die bunten Bilder von der Haut nie wieder. Im Interview Tattoo erklärt Professor Dr. Hans-Peter Berlien die Risiken, die mit jeder Tätowierung und ihrer Entfernung verbunden sind. Berlien ist Chirurg und Lasermediziner, als Chef­arzt leitet er die Abteilung Lasermedizin der Evangelischen Elisabeth Klinik in Berlin.

Tier­versuche sind inzwischen verboten

Während Kosmetik­produkte früher an Tieren getestet wurden, ist das inzwischen verboten. Seit 2013 gehören Tier­versuche für Kosmetika in Deutsch­land der Vergangenheit an. Auch in allen anderen Mitglieds­ländern der Europäischen Union sind sie laut EU-Kosmetik­ver­ordnung untersagt. Das Verbot geht so weit, dass auch keine Kosmetik­produkte mehr verkauft werden dürfen, die außer­halb der EU, etwa in China oder den USA, an Tieren erprobt wurden. Stellt das ein Risiko für die Verwender der Produkte da? In unserem Special Tierversuche für Kosmetika erläutern wir die Rechts­lage im Detail, lassen Fachleute aus Wissenschaft, Medizin, Industrie und Tier­schutz zu Wort kommen und erklären, was das Tier­versuchs­verbot für Verbraucher bedeutet.

FAQ - Ihre Fragen, unsere Antworten

Augen-Make-up entfernen:
Die Augen richtig abschminken

FAQ Augen-Make-up entfernen

test Probe-Abo

3 x test für 9,90 € + aktuelles test Jahrbuch + Archiv CD + Gewinnspiel*

Jetzt bestellen!