Hand­creme, Nagellack und Hand­pflege

Gepflegte Hände – sie sind die viel beschworenen Visitenkarten des Körpers. Doch sie sind auch im Dauer­einsatz, müssen abwaschen, kräftig zupacken und sollen gleich­zeitig für sanfte Streichel­einheiten sorgen können. Deshalb brauchen sie Pflege – vor allem im Herbst und Winter, wenn Kälte und trockene Heizungs­luft zusätzlich Stress verursachen. Hand­cremes sorgen für zarte Haut. Doch ist es auch notwendig, dass sie antibakteriell wirken? Und können sie auch gegen Pigment­flecken helfen? In unserem Special Handcreme: So bleiben Ihre Hände im Winter geschmeidig haben wir die sieben wichtigsten Fakten für gepflegte Hände gesammelt. Mehr

Lack für die Nägel – und wie er sich wieder entfernen lässt

Ein beliebtes Accessoire zur Verschönerung der Hände ist Nagellack. Die Farbpaletten in den Drogeriemärkten und Parfümerien wachsen beständig. Doch Lack ist nicht gleich Lack, wie der Test von insgesamt 26 roten und blauen Nagellacken zeigt. Und wenn die Farbe wieder runter soll? Wir haben 15 Nagellackentferner geprüft – darunter flüssige Produkte, getränkte Pads im Tiegel, einzeln verpackte Nagellack­entferner-Tücher und Schwämme in der Dose. Nicht alle arbeiten gleichermaßen zuver­lässig. Nur zwei schneiden insgesamt gut ab.

Tipp: In unseren FAQ Nagellack: Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie nützliche Hinweise dazu, wie Sie Ihre Nägel vor unschönen Verfärbungen schützen, warum Nagellack nicht in den Hausmüll gehört und wie Sie krebs­er­regende Nitrosamine vermeiden können.

Klein­gedruckt, aber wichtig – die Liste der Inhalts­stoffe

Wer wirk­lich wissen will, was in seinen Kosmetik­produkten steckt, muss die Liste der Inhalts­stoffe, kurz INCI, genau lesen. Die ist meist klein gedruckt, manchmal kaum lesbar und besteht in der Regel ausschließ­lich aus Fach­begriffen. Wie man sie trotzdem entschlüsseln und als Laie wichtige Informationen daraus beziehen kann, steht im Special Kosmetikdeklaration: Den Kode knacken. Laut Deutschem Allergie- und Asth­mabund leidet fast jeder Fünfte in Deutsch­land an einer Kontaktal­lergie. Vor allem Allergiker sollten genau hinsehen, wenn sie auf der Suche nach geeigneten Pfle­gepro­dukten sind.

Auf antibakterielle Seife und Creme lieber verzichten

Und was gibt es sonst noch bei der Hand­pflege zu beachten? Um sich vor Krankheiten zu schützen, ist es wichtig, die Hände richtig zu waschen. Über­treiben sollte man es dabei aber nicht. Das Bundes­institut für Risiko­bewertung (BfR) und die US-amerikanische Gesund­heits­behörde Food and Drug Administration (FDA) raten gesunden Menschen davon ab, antibakterielle Seifen zu benutzen. Wie unser Schnelltest der antibakteriellen Winterhandcreme von Handsan zeigt, ist es besser, auch davon die Finger zu lassen.