Gewusst wie

Auf dieser Seite offerieren wir Ihnen jeden Monat die Lösung für eine Heraus­forderung des Alltags. Jedes „Gewusst wie“ bietet Ihnen eine „Schritt für Schritt“-Hand­lungs­empfehlung und sagt, was Sie für das Bewältigen Ihrer Aufgabe benötigen. Inzwischen sind mehr als 100 „Gewusst wie“ erschienen.
Viel Spaß beim Problemlösen!

Specials

Gewusst wie Special

Gewusst wie Haus­kredit wechseln

17.10.2017 - Haben Sie ein Immobiliendarlehen mit einer Lauf­zeit von mehr als zehn Jahren und fester Zins­bindung? Wenn ja, steht Ihnen laut Gesetz nach zehn Jahren ein Sonderkündigungs­recht zu. Sie können den Kredit kündigen, ohne dass der Kredit­geber eine Vorfälligkeits­entschädigung berechnen darf – ganz egal wie lang die Rest­lauf­zeit des Kredits noch ist. Interes­sant ist dieses Sonderkündigungs­recht vor allem in der aktuellen Nied­rigzins­phase, weil Sie so günstig umschulden können.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Mutter­schafts­geld beantragen

22.09.2017 - Schwangere sind durch das Mutter­schutz­gesetz besonders geschützt. Außerdem erhalten sie ein Mutter­schafts­geld. Dafür müssen sie fast nichts tun – na ja: außer das Kind auf die Welt zu bringen. Wie der Papierkram geht, erklärt test.de.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Dritt­anbieter sperren

23.08.2017 - Auf Ihrem Smartphone ist die Bezahl­funk­tion für Dritt­anbieter stets voreinge­stellt. Diese bieten Dienste an, die Sie kaufen können. So können Ihnen aber auch unseriöse Anbieter über Ihre Hand­yrechnung Geld abbuchen für Leistungen, die Sie weder wissentlich bestellt noch genutzt haben – beispiels­weise Klingeltöne-Abos. Wenn Sie sicher­gehen wollen, dass dies nicht passiert, richten Sie kostenlos eine Dritt­anbieter­sperre ein.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Park­schaden regulieren

04.08.2017 - Das kann jedem Auto­fahrer passieren. Beim Ein- oder Ausparken schätzt man den Abstand falsch ein und touchiert mit dem eigenen Wagen ein anderes Fahr­zeug. Oft sind keine oder nur gering­fügige Schäden erkenn­bar. Dennoch dürfen Sie den Vorfall nicht ignorieren. Finanztest sagt, was bei einem Park­unfall zu tun ist.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Haus­halts­hilfe beantragen

23.06.2017 - Einkaufen, Staubsaugen, Wäsche waschen und Abspülen? Wenn ein gesetzlich Kranken­versicherter seinen Haushalt wegen einer schweren Erkrankung nicht selbst führen kann und es niemandem gibt, der das für ihn über­nimmt, bezahlt die Krankenkasse in bestimmten Fällen eine Haus­halts­hilfe. Wir erklären, wie Sie vorgehen müssen.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Identifikation per Video

19.06.2017 - Anbieter, bei denen sich Kunden mit ihrem Ausweis identifizieren müssen, bieten immer häufiger neben dem Postident- ein Videoident­verfahren an. Per Video­chat können sich Kunden von zu Hause aus legitimieren. Das spart den Weg zur Post­filiale und dauert etwa zehn Minuten. Es gibt mehrere ähnliche Verfahren. Der Groß­teil der Anbieter lässt die Identifikation per Video derzeit von der Berliner Firma WebID Solutions GmbH abwi­ckeln.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Richtig krankmelden

18.04.2017 - Die deutschen Arbeitnehmer meldeten sich im Jahr 2015 durch­schnitt­lich zehn Tage krank. Kranke sollten zu Hause bleiben, um sich auszukurieren und Kollegen nicht anzu­stecken. Wer sich aber nicht an die Regeln hält, kann abge­mahnt werden. So klappt das Krankmelden.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Auto abmelden

07.04.2017 - Wenn Sie Ihr Auto aus dem Verkehr ziehen wollen, müssen Sie es abmelden. Dasselbe gilt, wenn Sie es verschrotten lassen möchten. Sie können Ihr Fahr­zeug auch zeit­weise still­legen. Durchs Abmelden sparen Sie dann Steuern und Versicherungs­beiträge. Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen müssen. Und sagen, wie Sie Ihr Auto auch online abmelden können.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Dokumente beglaubigen lassen

21.02.2017 - Wichtige Dokumente wie Urkunden oder Zeug­nisse sind häufig nur dann gültig, wenn sie von einem Notar oder einer Behörde beglaubigt wurden. Diese bestätigen die Richtig­keit des Dokuments. Der Notar nimmt eine öffent­liche Beglaubigung vor, die Behörde eine amtliche. Manchmal müssen Sie auch Unter­schriften bestätigen lassen. So sollten Sie vorgehen, wenn Sie eine Beglaubigung brauchen.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Fahr­rad versichern

20.06.2016 - Mehr als 300 000 Fahr­räder werden pro Jahr gestohlen. Eine Versicherung hilft dem Besitzer dann sehr. Am güns­tigsten lassen sich Räder über eine Hausrat­police schützen.Zum Special

Finanztest Probe-Abo

3 x Finanztest für nur 7,90 € + aktuelle Archiv-CD gratis + Gewinnspiel

Jetzt bestellen!