Gewusst wie

Auf dieser Seite offerieren wir Ihnen jeden Monat die Lösung für eine Heraus­forderung des Alltags. Jedes „Gewusst wie“ bietet Ihnen eine „Schritt für Schritt“-Hand­lungs­empfehlung und sagt, was Sie für das Bewältigen Ihrer Aufgabe benötigen. Inzwischen sind mehr als 100 „Gewusst wie“ erschienen.
Viel Spaß beim Problemlösen!

Specials

Gewusst wie Special

Gewusst wie Esta-Antrag für die USA

12.12.2017 - Wer als Tourist oder für geschäftliche Zwecke für bis zu 90 Tage in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen will, braucht kein Visum, sondern lediglich eine Esta-Reisegenehmigung (Electronic System for Travel Authorization). Esta ist eine im Voraus erteilte Genehmigung, ein Flugzeug oder Schiff für eine Einreise in die Vereinigten Staaten zu betreten. Zusätzlich kann man damit inner­halb der 90 Tage kurze Reisen nach Mexiko, Kanada oder auf eine der naheliegenden Inseln unternehmen.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Haus­kredit wechseln

17.10.2017 - Haben Sie ein Immobiliendarlehen mit einer Lauf­zeit von mehr als zehn Jahren und fester Zins­bindung? Wenn ja, steht Ihnen laut Gesetz nach zehn Jahren ein Sonderkündigungs­recht zu. Sie können den Kredit kündigen, ohne dass der Kredit­geber eine Vorfälligkeits­entschädigung berechnen darf – ganz egal wie lang die Rest­lauf­zeit des Kredits noch ist. Interes­sant ist dieses Sonderkündigungs­recht vor allem in der aktuellen Nied­rigzins­phase, weil Sie so günstig umschulden können.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Mutter­schafts­geld beantragen

22.09.2017 - Schwangere sind durch das Mutter­schutz­gesetz besonders geschützt. Außerdem erhalten sie ein Mutter­schafts­geld. Dafür müssen sie fast nichts tun – na ja: außer das Kind auf die Welt zu bringen. Wie der Papierkram geht, erklärt test.de.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Dritt­anbieter sperren

23.08.2017 - Auf Ihrem Smartphone ist die Bezahl­funk­tion für Dritt­anbieter stets voreinge­stellt. Diese bieten Dienste an, die Sie kaufen können. So können Ihnen aber auch unseriöse Anbieter über Ihre Hand­yrechnung Geld abbuchen für Leistungen, die Sie weder wissentlich bestellt noch genutzt haben – beispiels­weise Klingeltöne-Abos. Wenn Sie sicher­gehen wollen, dass dies nicht passiert, richten Sie kostenlos eine Dritt­anbieter­sperre ein.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Park­schaden regulieren

04.08.2017 - Das kann jedem Auto­fahrer passieren. Beim Ein- oder Ausparken schätzt man den Abstand falsch ein und touchiert mit dem eigenen Wagen ein anderes Fahr­zeug. Oft sind keine oder nur gering­fügige Schäden erkenn­bar. Dennoch dürfen Sie den Vorfall nicht ignorieren. Finanztest sagt, was bei einem Park­unfall zu tun ist.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Haus­halts­hilfe beantragen

23.06.2017 - Einkaufen, Staubsaugen, Wäsche waschen und Abspülen? Wenn ein gesetzlich Kranken­versicherter seinen Haushalt wegen einer schweren Erkrankung nicht selbst führen kann und es niemandem gibt, der das für ihn über­nimmt, bezahlt die Krankenkasse in bestimmten Fällen eine Haus­halts­hilfe. Wir erklären, wie Sie vorgehen müssen.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Identifikation per Video

19.06.2017 - Anbieter, bei denen sich Kunden mit ihrem Ausweis identifizieren müssen, bieten immer häufiger neben dem Postident- ein Videoident­verfahren an. Per Video­chat können sich Kunden von zu Hause aus legitimieren. Das spart den Weg zur Post­filiale und dauert etwa zehn Minuten. Es gibt mehrere ähnliche Verfahren. Der Groß­teil der Anbieter lässt die Identifikation per Video derzeit von der Berliner Firma WebID Solutions GmbH abwi­ckeln.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Richtig krankmelden

18.04.2017 - Die deutschen Arbeitnehmer meldeten sich im Jahr 2015 durch­schnitt­lich zehn Tage krank. Kranke sollten zu Hause bleiben, um sich auszukurieren und Kollegen nicht anzu­stecken. Wer sich aber nicht an die Regeln hält, kann abge­mahnt werden. So klappt das Krankmelden.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Auto abmelden

07.04.2017 - Wenn Sie Ihr Auto aus dem Verkehr ziehen wollen, müssen Sie es abmelden. Dasselbe gilt, wenn Sie es verschrotten lassen möchten. Sie können Ihr Fahr­zeug auch zeit­weise still­legen. Durchs Abmelden sparen Sie dann Steuern und Versicherungs­beiträge. Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen müssen. Und sagen, wie Sie Ihr Auto auch online abmelden können.Zum Special

Gewusst wie Special

Gewusst wie Dokumente beglaubigen lassen

21.02.2017 - Wichtige Dokumente wie Urkunden oder Zeug­nisse sind häufig nur dann gültig, wenn sie von einem Notar oder einer Behörde beglaubigt wurden. Diese bestätigen die Richtig­keit des Dokuments. Der Notar nimmt eine öffent­liche Beglaubigung vor, die Behörde eine amtliche. Manchmal müssen Sie auch Unter­schriften bestätigen lassen. So sollten Sie vorgehen, wenn Sie eine Beglaubigung brauchen.Zum Special

Finanztest Probe-Abo

3 x Finanztest für nur 7,90 € + aktuelle Archiv-CD gratis + Gewinnspiel

Jetzt bestellen!