LED-Lampe, Sparlampe, Beleuchtung

E14, E27 und GU10? Lumen? Kelvin? Dimm­bar? Abstrahl­winkel? Diesen Begriffen begegnen Verbraucher, wenn sie eine Lampe kaufen wollen. Zu Glühbirnen-Zeiten war der Kauf einfacher. Da ging es vor allem um Watt. Doch moderne Spar­lampen bieten viele Plus­punkte – vom deutlich geringeren Energieverbrauch über die gute Ökobilanz bis zur viel längeren Lebens­dauer. Unser Glossar im Produktfinder Lampen erklärt das Fach­chinesisch. Dort finden Sie auch viele hilf­reiche Tipps, die bei der Lampenwahl helfen. Die Vielfalt an Lampen im Handel ist riesig. Abschre­cken lassen muss man sich davon nicht. Im Gegen­teil: Die Möglich­keit, sein Zuhause mit schönem Licht zu gestalten, waren noch nie so groß wie heute. Die Stiftung Warentest testet laufend aktuelle LED-Lampen. Mehr

LED für alle Zwecke

Inzwischen ersetzen LED, Energiespar­lampe und Halogen­lampe die herkömm­liche Glühbirne. Hier gibt es unterschiedliche Sockelgrößen. E14 und E27 sind gängige Maße. Dahinter verbirgt sich der Durch­messer des Sockels, bei E27 handelt es sich etwa um ein Schraubge­winde von 27 Milli­meter Durch­messer. Auch die Angaben GU5.3 und GU10 stehen für Sockel und Fassung, wie sie typisch sind für Spot­lampen.

Helligkeit nach Wunsch

Die Lumenzahl gibt an, welchen Licht­strom eine Lampe liefert. Je mehr Lumen desto heller leuchtet die Lampe im Vergleich mit anderen. LED-Lampen mit so viel Lumen wie eine 100-Watt-Glüh­lampe sind noch selten. Alternativ kann man eine Leuchte mit mehreren Lampenfassungen wählen, so dass alle Licht­quellen zusammen die gewünschte Helligkeit liefern.

Licht­qualität in allen Farben

Moderne Spar­lampen sind in einer Vielzahl von Licht­farben erhältlich – je nach Wunsch von kühl bis warm. Gemütlich wird es bei warmweißem Licht. Am Schreibtisch ist tages­licht­weiße Beleuchtung besser geeignet. Dazwischen gibt es auch neutralweiße Lampen. Kelvin ist die Maßeinheit für die Farb­temperatur und beschreibt die Licht­farbe. Unabhängig von der Licht­farbe ist es oft wichtig, wie Farbnuancen unterschieden werden können, etwa das Bild an der Wand. Hier hilft der Farb­wieder­gabeindex (CRI oder Ra-Wert).

Über­zeugende Ökobilanz

Halogen­lampen sind spar­samer als Glüh­lampen. Kompakt­leucht­stoff­lampen und Leucht­stoff­röhren waren für lange Zeit typischen Energiespar­lampen. Heut­zutage sind gute LED vor allem wegen der hohen Licht­ausbeute die erste Wahl. Bei der Ökobilanz spielt der Strom­verbrauch eine deutlich größere Rolle als Fertigung und Entsorgung.

Große Vielfalt, große Auswahl

Osram, Philips, Megaman und Co bieten umfang­reiche Lampensortiments. Aber auch viele große Handels­ketten, Elektro-, Drogerie- und Baumärkte bieten unter ihrem Marken­namen oft Lampen an.

Spezial­leuchten

Immer öfter sind LED in Leuchten fest einge­baut. Das eröffnet neue Möglich­keiten fürs Leuchtendesign. Aber: Wenn die LED kaputt gehen, muss oft die komplette Leuchte entsorgt werden.