32 Ergebnisse aus dem Bereich Beerdigung und Grab­pflege

Zum Thema
  • Muster­prozesse 2022Von aktuellen Steuer­verfahren profitieren

    - Entscheidet der Bundes­finanzhof zugunsten der Steuerzahlenden, gewinnen rück­wirkend alle mit, die sich einge­klinkt haben. Stiftung Warentest stellt wichtige Prozesse vor.

  • Gewusst wieSter­beurkunde beantragen

    - Die Ster­beurkunde ist ein amtliches Dokument, das den Tod einer Person bescheinigt. Die Urkunde ist in Deutsch­land Pflicht und das wichtigste Dokument für sämtliche Formalitäten nach einem Todes­fall. Hier erklären wir, wer für die Ausstellung der...

  • Steuern nach einem Todes­fallSteuererklärung für Verstorbene

    - Hinterbliebene müssen neben ihrer Trauerbewältigung oft noch eine letzte Steuererklärung für den Verstorbenen machen. Dabei können sie oft mit einer Erstattung rechnen.

  • BestattungEin Grab für Mensch und Tier

    - Immer mehr Friedhöfe erlauben gemein­same Gräber für Mensch und Tier. Ab März 2020 ist dies in Hamburg möglich. Hier lesen sie die Details der neuen Bestattungs­regelung.

  • Biologisch abbaubare UrnenÖkologisch ruhen

    - In Bestattungs­wäldern und auf Friedhöfen werden zunehmend biologisch abbaubare Urnen beigesetzt. Doch die mit den Urnen begrabene Toten­asche kann Schwer­metall­verbindungen enthalten. Diese können sich im Laufe des Lebens im Körper ange­sammelt...

  • BestattungZu Hause Abschied nehmen

    - Bei einer Aufbahrung zu Hause können Familie und Freunde in vertrauter Umge­bung von einem Verstorbenen Abschied nehmen. Details erklärt Torsten Schmitt von der Verbraucher­initiative Bestattungs­kultur Aeternitas im Interview.

  • Bestattungs­rechtWenn es Streit gibt um die Grab­gestaltung

    - Durch­schnitt­lich 23 Jahre müssen sich Angehörige hier­zulande um die Pflege eines Friedhofs­grabs kümmern. So lange beträgt die durch­schnitt­liche Ruhe­zeit der Verstorbenen auf Friedhöfen. Darüber, wie das Grab in dieser Zeit gestaltet werden...

  • Grab­pflegeWer sich kümmert, wenn sich niemand kümmern kann

    - Durch­schnitt­lich 23 Jahre beträgt die Ruhe­zeit auf Friedhöfen. In dieser Zeit muss das Grab gepflegt werden. Wenn Hinterbliebene wegziehen oder zu krank sind, um sich zu kümmern, kann die Grab­pflege durch­aus zur Last werden. Die Stiftung...

  • Werk­vertrags­rechtAuch Grab­steine können fehler­haft sein

    - Eine Grab­anlage aus schwarzem Granit ist mangelhaft, wenn sich darauf graue Aufhellungen zeigen. Der Käufer kann Rück­abwick­lung des Werk­vertrags und sein Geld zurück verlangen, entschied das Land­gericht Dort­mund. Die Klägerin hatte bei einem...

  • ErbrechtZehn Irrtümer rund ums Erbe

    - Ob Erbfolge oder Steuern: Wir räumen mit den häufigsten Irrtümern auf und erklären, was im Erbfall gilt – damit Ihr Vermögen so vererbt wird, wie Sie es sich wünschen.

  • Ster­begeld­versicherungSicher vorm Sozial­amt

    - Wer im Pfle­geheim lebt und Sozial­hilfe bezieht, darf seine Sterbegeldversicherung behalten. Die Vorsorge für eine Bestattung, deren Kosten nicht über­höht sind, gehört zur angemessenen Lebens­führung, die geschützt ist, urteilte das Sozialge­richt...

  • Verträge kündigen für VerstorbeneWie schnell Erben reagieren müssen

    - Auch Versicherungen, Internet­anschluss und Zeitungs­abos gehen auf Erben über. Nicht jeder Vertrag endet auto­matisch. Welche Verträge müssen Angehörige kündigen und wann?

  • Bestattungs­vorsorgeSo planen Sie den Abschied nach Ihren Wünschen

    - Über eigene Beerdigungs­wünsche zu sprechen, fällt schwer. Doch im Todes­fall ist es für trauernde Angehörige eine Erleichterung, wenn sie wissen, was zu tun ist.

  • Bestattungs­verfügungSo füllen Sie das Formular aus

    - In einer Bestattungs­verfügung können Sie Ihre Vorstel­lungen für ihre Beiset­zung fest­legen, etwa zum Bestattungs­ort oder der Grab­art. Unsere Muster­verfügung ist sehr umfassend. Sie müssen sie nicht komplett ausfüllen. Regeln Sie nur das, was...

  • LeserfrageBegräbnis auch ohne Bestatter zulässig?

    - „Kann ich eine Bestattung auch ohne Bestatter organisieren?“, fragt test-Leserin Christine W. aus Hannover. Die Antwort lautet: Im Prinzip ja – doch es gibt zwei entscheidende praktische Hinder­nisse.

  • LeichenschauWas tun, wenn der Toten­schein teurer ist als erlaubt?

    - Ärzte rechnen für die Leichenschau eines Verstorbenen unterschiedlich hohe Beträge ab. Nicht immer zu Recht, kritisiert Alexander Helbach Sprecher von Aeternitas – Verbraucher­initiative Bestattungs­kultur. Die Kosten sind nämlich in der...

  • Bestattungs­rechtDen Abschied regeln

    - Noch nie war die Auswahl an Bestattungs­möglich­keiten so groß wie heute. Urnenbeiset­zungen in Kirchen sind ebenso möglich wie ein Grab in einem Memoriam-Garten. Immer mehr Menschen möchten ein besonderes Begräbnis, etwa in einer Urnenkirche oder...

  • Begräb­niskostenEnkel muss nicht für Beerdigung der Oma zahlen

    - Legt ein Enkel die Beerdigungs­kosten für seine Groß­mutter aus, kann er sie von seiner Mutter zurück­verlangen. Denn diese ist als Kind der Groß­mutter unter­halts- und damit zahlungs­pflichtig. Diesen Streitfall entschied das Amts­gericht Büdingen...

  • Ster­begeld­versicherungSchlechtes Geschäft

    - Verstirbt ein Kunde bereits kurz nach Abschluss einer Ster­begeld­versicherung, muss der Versicherer nicht die vereinbarte Summe zahlen, sondern nur die einge­zahlten Beiträge erstatten. Das Land­gericht Köln wies die Klage einer Witwe ab, deren Mann...

  • BestattungWas tun im Todes­fall?

    - Fast ein Drittel aller Bundes­bürger will nicht auf einem Friedhof bestattet werden. Alternativen sind Wald und Meer. Umfassende Informationen über Bestattungs­formen sowie alles Wichtige rund um den Todes­fall bietet jetzt das test Spezial...