test warnt Meldung

Sparern werden derzeit nur mickrige Zinsen geboten. Doch es gibt auch Banken und Sparkassen, die mit himmlischen Offerten locken. Garantierte 5 Prozent bietet die Allbank, 6 Prozent die Citibank – das klingt so überirdisch, dass einfach ein Haken dran sein muss. Und oft sind es sogar mehrere. Zum Beispiel bei der Sparkasse Bremen:

  • Wer dabei sein will, muss mindestens 10 000 Euro mitbringen.
  • Die hohen Zinsen gibt es maximal für die Hälfte des Geldes, die andere Hälfte muss in einen Fonds angelegt werden.
  • Die Zinsen gibts nur für sechs Monate.
  • Der größte Haken: Es werden zwei Dinge kombiniert, die nicht zusammenpassen: kurzfristige und langfristige Geldanlage.

Dennoch betont die Citibank, für deren „Rendite Plus“ schon 5 000 Euro reichen, das Angebot sei für Einsteiger gedacht, die die Entwicklung am Kapitalmarkt abwarten wollen. Doch solche Kunden sollten ihr Geld kurzfristig verfügbar halten und nicht Fonds kaufen, denn die sind ein mittel- bis langfristiges Investment. Das gilt auch, wenn Spitzenfonds wie Fidelity European Growth oder DWS Vermögensbildung I angeboten werden.

Sinn machen diese Kombiprodukte für die Banken. Von der Allbank beispielsweise erhält der Anleger auf sechs Monate 125 Euro Zinsen für seine 5 000 Euro Sparsumme. Der Ausgabeaufschlag für den Immobilienfonds beträgt 5 Prozent, also 250 Euro. Da ist der Gewinn für die Bank sicher, der Anleger hingegen muss auf Wertzuwächse beim Fonds vertrauen. Und die sind ungewiss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 44 Nutzer finden das hilfreich.