test warnt SorglosStrom täuscht Kunden

9
test warnt - SorglosStrom täuscht Kunden

„Die Stadt­werke erhöhen die Preise“, meldet sich ein Anrufer am Telefon. SorglosStrom sei billiger. Die Firma koope­riere mit den Stadt­werken. Daher gehe der Wechsel ruck­zuck: Einfach die Zählernummer sagen, schon gibts den neuen Vertrag.

Bundes­weit warnen Stadt­werke vor dieser Masche. Einige Kunden berichten, sie hätten während des Anrufs eine SMS bekommen, die sie ungelesen bestätigen sollten. Andere erzählen, ein „Sorglos“-Vertreter habe in der Tür gestanden, um „für die Stadt­werke“ den neuen Tarif zu erklären. Doch die Stadt­werke betonen: Es gibt keine Koope­ration. Schon 2012 erwirkten die Pfalz­werke Ludwigs­hafen ein Urteil gegen die Sorglos-Mutter Energy2day. Das Land­gericht Franken­thal verhängte 10 000 Euro Ordnungs­geld – und, als die Masche weiterlief, später 25 000 Euro. Die Stadt­werke Radolfzell erstritten 2014 vor dem Ober­landes­gericht Karls­ruhe ein Urteil. Doch noch immer beschweren sich Kunden. Sie sind nun in einem nicht empfehlens­werten Strom­tarif – mit zu vielen Fallen im Klein­gedruckten. Außerdem ist SorglosStrom nicht billig. Mit anderen Tarifen können Kunden deutlich mehr sparen.

Tipp: Geben Sie auf keinen Fall Ihre Zählernummer an. Wer herein­gefallen ist, hat 14 Tage Widerrufs­recht. Hilfe­stellung geben die Verbraucherzentralen und die Stadt­werke.

9

Mehr zum Thema

  • Ungebetene Anrufe Neuen Strom­vertrag unterge­schoben

    - „Preis­garantie: Wir sind 10 Prozent billiger.“ Mit solchen Versprechen lotsen ungebetene Anrufer Strom­kunden in teure Verträge. Oft täuschen sie vor, vom aktuellen...

  • test warnt Viel Geld für kein sauberes Pflaster

    - Endlich sauberes Pflaster, die Terrasse wie neu, kein Unkraut mehr in den Fugen – und alles zum Sonderpreis. Damit werben kleine Firmen, einige per Inserat im lokalen...

  • test warnt Betrüger fordern Corona­hilfe zurück

    - Es gab bereits etliche Berichte über Betrüger, die sich die Corona-Sofort­hilfe von Bund und Ländern unter den Nagel gerissen haben. Weniger bekannt ist, dass auch...

9 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 21.02.2017 um 15:02 Uhr
Warnung vor Voltera/Energy2day

@tatjanaf: Wir kennen den Inhalt der geschlossenen Verträge nicht. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Unterlagen und dem Mailverkehr an eine Verbraucherzentrale: www.verbraucherzentrale.de. (AK)

tatjanaf am 17.02.2017 um 07:50 Uhr
Warnung vor Voltera/Energy2day

Hallo,
ich habe für Januar 2017 über Verivox meinen Gasanbieter wechseln wollen. Hatte mich für Voltera entschieden. Am 16.1 wurde ich von Verivox aufgefordertt, meine Daten zu ergänzen über das Portal. Voltera antwortet mir per Post (01.02.2017) das eine Lieferung erst ab 01.01.2018 möglich sei, da ich anderseitig gebunden bin. habe sofort per Mail widersprochen. Voltera besteht auf den Vertrag, meine Widerrufsfrist von 2 Wochen sei verstrichen. Gestern erhalte ich Post von Voltera, gegen eine Schadenspauschale von 98,24 Eur würden sie mich aus dem Vertrag lassen. Hab bisher immer gute Erfahrungen gehabt und wechsel jährlich meine Lieferanten. Für mich sind das sehr dubiose Geschäftsmethoden. Bin über jeden Tipp dankbar und bin der Ansicht, das ich fristgerecht wiedersprochen habe. Ich überlege, eine Anzeige gegen Betrug zu erstatten und kann nur jeden vor diesem Anbieer warnen!

WEspezial am 19.07.2015 um 10:01 Uhr
Bauernfängerei und Kundentäuschung

Nachdem meine Frau die Daten rausgerückt hat, kam innerhalb von 1 Woche der Vertrag mit der Begründung, eine Bandaufnahme würde das rechtlich machen. Meiner Frau wurde allerdings vorgebetet, dass wir erst was schriftlich bekämen und dann darauf reagieren könnten.
Ich habe dort angerufen und man meinte, da wäre ein schriftlicher Widerruf fällig. Am Telefon teilte mir man dann mit, dass dies per Email auch ginge. Jetzt warte ich erst mal ab, ich habe meinen Stromversorger das ganze Procedere mitgeteilt. Da sollte sich nichts ändern.
Bei Anruf Vertrag! Bitte lasst die Finger weg, ist eine ganz üble Masche, 2Jahre Preisgarantie gibt es auch hier nicht, auch wenn es am Telefon so erzählt wurde.
FINGER WEG!!!

Profilbild Stiftung_Warentest am 23.03.2015 um 17:34 Uhr
Wohnungsaufgabe + Sorglos Strom

@rolle58: Zur Frage, ob die Aufgabe der eigenen Wohnung bei Sorglos Strom zu einem Sonderkündigungsrecht führt, haben wir noch nicht berichtet. Bitte wenden Sie sich mit ihrem Vertrag an die Verbraucherberatung und lassen Sie dort prüfen, ob deren AGB hierzu eine wirksame Regelung treffen und / oder ob Sie wirksam über ihr Widerrufsrecht belehrt worden sind. Denn wenn letzteres nicht der Fall ist, hat der Lauf der 14-tägigen Frist noch gar nicht begonnen: www.verbraucherzentrale.de (maa)

rolle58 am 20.03.2015 um 16:30 Uhr
sorglos strom

Ich habe am 05.12.2014,vertrag gemacht mit sorglosstrom.ich hatte aber vergessen innerhalb der 14 tage zu wiederrufen,habe dann ein schreiben bekommen das ich erst im juli 2016 den strom beziehen werde.da ich noch beim anderen stromanbieter ein vertrag habe..jetz habe ich wieder gekündigt ,,da ich zu meiner freundin ziehe,,ich soll jetz für entstehende finanziellen schaden 96,10 euro bezahlen...nur weil ich im mai zu meiner freundin ziehe werde ich auch noch bestraft..kann mir jemand weiterhelfen wie ich die zahlung umgehen kann,,euer rolf