test warnt Meldung

„Kredite ohne Schufa“? Mit solchen Versprechen locken dubiose Anbieter. Doch in der Praxis gibt es so etwas fast nie. Die Schufa selbst hat dies untersucht und 131 Testpersonen bei 49 Anbietern nachfragen lassen: Nur zweimal wurde überhaupt ein Kredit in Aussicht gestellt. Schufa-frei blieb die Sache selten: Jeder zweite Tester sollte einer Schufa-Abfrage zustimmen oder eine Schufa-Selbstauskunft vorlegen. Das überrascht nicht: Falls ein Kredit vermittelt würde, käme der Vertrag erst mit einer Bank zustande. Und die sind fast alle der Schufa angeschlossen. Statt Kreditverkauf ging es sowieso eher darum, den Kunden Geld aus der Tasche zu ziehen. Beispiele:

  • 49 Euro Aufnahmegebühr
  • 50 Euro Auslagenersatz
  • 20 Euro Expressgebühr
  • 70 Euro pro Hausbesuch
  • 80 Euro Agio

Es wurden vor allem Sparverträge und Versicherungen verkauft. Ein Kunde sollte mit 5 000 Euro stiller Gesellschafter einer Baufirma werden. Einem anderen wurde ein Sparvertrag zu 40 Euro im Monat angedreht. Oft wurden Policen gegen Kreditausfall und Arbeitslosigkeit verkauft. Oder „Service-Karten“ für monatlich 16,80 Euro für Börseninfos und Ehe-Institute.

Dieser Artikel ist hilfreich. 364 Nutzer finden das hilfreich.