Erwarten Sie über­haupt ein Paket? Nicht gedankenlos auf jeden Link klicken!

Der Online­handel boomt. Kundinnen und Kunden verlieren mitunter den Über­blick, ob im Moment ein Paket zu ihnen unterwegs ist. Genau darauf zielt eine aktuelle Betrugs­masche, wie unter anderem das Landes­kriminal­amt (LKA) Nieder­sachsen und der Mobil­funkanbieter Klarmobil warnen.

So funk­tioniert die Masche

Kriminelle verschi­cken SMS-Ankündigungen, in denen etwa steht: „Ihr Paket wurde verschickt. Bitte über­prüfen und akzeptieren Sie es.“ Die SMS ist mit einem Link versehen. Wer ihn anklickt, lädt eine Schadsoftware aufs Handy und gibt unbe­merkt sensible Daten weiter. Die Software spioniert Kontakt­listen aus und vers­endet anschließend eigen­ständig SMS mit dem Link an Rufnummern aus der Liste, aber auch an andere, kosten­pflichtige Nummern. Einer Frau aus Mainz entstand so ein finanzieller Schaden in drei­stel­liger Höhe.

Tipp: Öffnen Sie nur Links in SMS, deren Absender Sie kennen. Wer versehentlich einen betrügerischen Link geöffnet hat, sollte laut LKA Nieder­sachsen das Telefon in den Flugmodus setzen und den Provider informieren. Weitere Tipps des LKA auf polizei-praevention.de, Such­wort „SMS“. Wie Sie das Abfischen von Daten verhindern, verraten wir in unseren 10 Tipps für sicheres Surfen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.