test warnt Meldung

Solche Post gibt es nicht alle Tage: „Sie haben 615  810 Euro im Lotto gewonnen!“ Da fragt sich nur, wie ein Glückspilz das schafft, obwohl er nie an einer Lotterie teilgenommen hat. „Im Rahmen einer weltweiten Werbekampagne hat der Computer ausgerechnet Sie aus zigtausenden Namen gelost“, heißt es dazu in dem Jubelbrief.

Solche Schreiben kommen vor allem aus Spanien. Absender sind Firmen, die sich die Namen von echten Lotterien geben wie El Gordo, La Primitiva oder El Mundo Lotto. Aber auch Fantasienamen wie Fortuna Lotteria oder Victoria State Lottery tauchen immer wieder auf.

Es ist alles nur Betrug. Wer die in den Schreiben genannte Rufnummer wählt, wird aufgefordert, eine „Sicherheitskaution“ zu überweisen. Ist das geschehen, folgen eine Bearbeitungsgebühr, Bankgebühren, Versandkosten, Versicherungsprämien. Wird all das bezahlt, folgt schließlich der Anruf eines angeblichen Mitar­beiters einer spanischen Bank: Der Gewinn liege bereit – nun müsse nur noch die Steuer bezahlt werden.

Den Gewinn bekommen die Geneppten nie. Deshalb warnt die staatliche spanische Loterías y Apuestas del Estado, die auch die Weihnachtslotterie „El Gordo“ veranstaltet, vor den Betrügern. Auch das Bundeskriminalamt rät: „Zahlen Sie nicht.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 602 Nutzer finden das hilfreich.