test warnt Meldung

Original oder Fälschung? Bei ebay können Kunden da nicht sicher sein. Es lauern allzu viele Abzocker. „Die Strafverfolgungsbehörden kommen kaum nach“, berichtet der IHK-Sachver­ständige Guy Franquinet aus Crailsheim. „In Osteuropa werden am laufenden Band Falschmünzen produziert.“ Auch Fehlprägungen würden gezielt hergestellt, bei Briefmarken fehlende Zacken nachträglich ersetzt. Ganz ähnlich sieht es bei Uhren, Fanartikeln, Parfum, Spielzeug und Kleidung aus.

Zwar kann, wer ein Fake erhält, zumindest den Differenzbetrag zur Originalware verlangen. Aber vor Gericht behaupten die Abzocker dreist, sie hätten unter Zeugen ein Original verschickt. Der Kunde habe die Ware selber ausgetauscht.

Tipps: Schauen Sie ins Bewertungsprofil des Verkäufers. Oft stehen da schon Beschwerden.

Weitere Anhaltspunkte:

  • Sehr niedriger Kaufpreis.
  • Privatverkäufer bieten Neuware an, haben aber keine Originalrechnung.
  • Firma im Ausland, keine Adresse, kein Festnetz.
  • Rechtschreibfehler.
  • Sammlerstücke werden als „garantiert original, Dach­bodenfund“ angeboten, dann wird aber die Gewährleistung ausgeschlossen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 250 Nutzer finden das hilfreich.