test-Leser fragen Meldung

Nur einwandfreie Äpfel ohne Druck- und Faulstellen zum Einlagern auswählen.

Wir wissen nicht wohin mit unseren vielen Äpfeln. Was können wir tun, damit das Obst länger frisch bleibt?

Grundsätzlich gilt: Winteräpfel wie Melrose, Boskoop oder Ontarioapfel sind für eine häusliche Lagerung bis Weihnachten und darüber hinaus am besten geeignet. Herbstsorten, zum Beispiel Alkmene und Gravensteiner, sollten dagegen gegessen werden, sobald sie reif sind.

Der Lagerraum – am besten ein Keller – sollte abgedunkelt sein, die Temperatur nicht über 10 Grad Celsius liegen, am besten bei 3 bis 4 Grad. Wird die Apfelernte in Scheunen und Schuppen aufbewahrt, muss sie vor Mäusen geschützt werden, denn kleine Nagestellen erhöhen die Gefahr von Pilzinfektionen. Nur Äpfel ohne Druck- und Faul­stellen einlagern. Kon­trollieren Sie die Apfel­kisten regelmäßig und entfernen Sie verdorbene Früchte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 214 Nutzer finden das hilfreich.