test-Leser fragen Meldung

Für meine trockene und strapazierte Haut wurde mir in der Apotheke eine W/O-Creme empfohlen. Was ist das Besondere daran?

Bei W/O-Cremes, also Wasser-in-Öl-Zubereitungen, handelt es sich um vergleichsweise fettreiche Emulsionen. Sie bestehen aus winzigen Wasserkügelchen, die in Öl eingeschlossen sind. Diese Mittel ziehen nur langsam in die Haut ein, glänzen leicht und werden besonders als Nachtcreme genutzt, bei sehr trockener, reifer Haut und im Winter aber auch als Tagescreme und Witterungsschutz. Bei „leichteren“ Cremes handelt es sich meist um O/W- Emulsionen (Öl in Wasser). Hier sind kleine Öltröpfchen in Wasser verteilt, das Wasser schließt das Öl ein. Sie ziehen in der Regel schneller ein, wirken eher mat­tierend und sind für die normale und fettreiche Haut die richtige Tagespflege.

Dieser Artikel ist hilfreich. 590 Nutzer finden das hilfreich.