test-Leser fragen Meldung

Wenn Zwiebeln angeschnitten werden und mit dem Sauerstoff aus der Luft in Kontakt kommen, werden flüchtige schwefelhaltige Verbindungen freigesetzt. Diese Sulfoxide reizen die Schleimhäute der Augen und lassen die Tränen fließen. Besonders Empfindliche weinen sogar beim Anschneiden von Lauch oder Schluppen, die wie Zwiebeln zu den Allia-Gewächsen gehören.

Und so können Sie den Tränenfluss in Grenzen halten:

  • Schneiden Sie die Zwiebeln unter der Dunstabzugshaube.
  • Tauchen Sie die Zwiebeln vor und nach dem Schälen in sehr kaltes Wasser.
  • Stellen Sie eine brennende Kerze neben das Schneidbrett. Die Flamme verbrennt einen Teil der augenreizenden Stoffe.
  • Auch ein Schluck Wasser im Mund oder ein Stück Brot zwischen den Zähnen soll helfen.

Ansonsten gilt: Verzichten Sie trotz der Tränen nicht auf die scharfen Knollen. Gerade die schwefelhaltigen Substanzen machen Zwiebeln so gesund.

Dieser Artikel ist hilfreich. 446 Nutzer finden das hilfreich.