Nach dem Einlegen meiner Sim-Karte in ein neues Handy waren alle im Adressbuch gespeicherten Telefonnummern verschwunden. Bei einem Bekannten war das nicht so, woran liegt das?

Handys können Adressen und Telefonnummern auf unterschiedliche Weise speichern, meist entweder im Mobiltelefon selbst oder auf der eingelegten Sim-Karte. Wenn die Adressen auf der Karte abgelegt sind, können sie im neuen Telefon schnell weiter genutzt werden. Vermutlich haben Sie Ihre Daten ausschließlich im (alten) Telefon gespeichert, während Ihr Bekannter dafür die Sim-Karte genutzt hat.

Beachten Sie: Sim-Karten haben nur begrenzten Platz, zum Teil nur für 120 Einträge. Probieren Sie vorsichtig die verschiedenen Möglichkeiten zum Speichern aus. Hinweise gibt das Handbuch. Bei aktuellen Nokia-Handys findet sich diese Funktion beispielsweise unter Menü, Adressbuch, Einstellungen, Verwendeter Speicher.

Bei manchen Telefonen liegt auf CD Software bei, mit der Adressdaten des Handys auf dem PC gesichert und verwaltet werden können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 106 Nutzer finden das hilfreich.