test-Leser fragen Meldung

In der Werbung hieß es, ich könne mit einer Calling Card richtig viel sparen. Meine Handyrechnung ist jetzt aber höher als vorher. Warum zahle ich drauf?

Das liegt daran, dass Gespräche mit einer Calling Card – bei der man sich mit einer kostenfreien 0800-Nummer und Pin einwählt – nicht generell günstiger sind als herkömmliche Handytarife, sondern nur zu bestimmten Zielen: Mobilfunkgespräche innerhalb Deutschlands kosten damit zum Beispiel leicht 35 Cent pro Minute plus eine einmalige Verbindungsgebühr in derselben Höhe. Das ist mehr als doppelt so viel wie bei den günstigsten Guthabenkarten und Vertragstarifen.

Bei Handytelefonaten ins deutsche Festnetz hingegen, aber auch ins Ausland helfen Calling Cards oft beim Sparen: Mit einer Karte der CS-Telecom zum Beispiel kostet die Gesprächsminute zu einem Handy in Spanien 30 Cent – ohne Karte können 1,50 bis 1,80 Euro pro Minute anfallen, speziell bei den sonst so günstigen Discounttarifen.

Tipp: Prüfen Sie, ob der günstige Preis wirklich für Ihr bevorzugtes Anrufziel gilt. Achten Sie auf Gebühren für Verbindung und Verwaltung sowie das Verfallsdatum.

Dieser Artikel ist hilfreich. 345 Nutzer finden das hilfreich.