Ich möchte vor meinem Strandurlaub einen Selbstbräuner benutzen. Enthalten diese Mittel bedenkliche Inhaltsstoffe?

Die Inhaltsstoffe von Selbstbräunern gelten als unbedenklich. Krankhafte Hautreaktionen und Allergien treten so gut wie gar nicht auf. Der wesentliche Wirkstoff in Selbstbräunern ist Dihydroxyaceton (DHA) – eine im Labor nachgebaute Zuckerart, die auch im menschlichen Körper vorkommt. Sie reagiert mit Eiweißen in der Hornschicht, der obersten Hautschicht, und färbt sie bräunlich ein. Hautärzte halten diese Art der Bräunung sogar für die gesündeste, da sie völlig ohne Sonnenbestrahlung entsteht.

Aber Achtung: Im Gegensatz zur natürlichen Bräunung durch die Sonne schützt die künstliche Färbung nicht vor Sonnenbrand. Also nicht das Lichtschutzmittel vergessen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 414 Nutzer finden das hilfreich.