Frage: 2005 wird bei uns in München das Antennen-TV auf Digitaltechnik umgestellt. Ich habe gehört, dass dann selbst Kabelkunden eine Set-Top-Box brauchen?

Antwort: Nein, Kabelkunden benötigen deshalb keine Box. Die Umstellung des terrestrischen Fernsehens auf Digitaltechnik betrifft in erster Linie Fernsehzuschauer, die über Antenne empfangen.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann sie aber auch Folgen für Kabelnutzer haben – nämlich dann, wenn die Programme nicht wie üblich via Satellit, sondern über Antenne ins Kabel eingespeist werden. Das ist insbesondere bei Ortssendern der Fall. Für sie ändert sich in diesem Fall eventuell die Programmauswahl. TV-Gerät und Videorekorder müssten womöglich neu programmiert werden. Für die technische Seite der Umstellung ist die Kabelgesellschaft zuständig. Sie muss das nunmehr digitale Fernsehsignal umwandeln und fernsehgerecht ins Kabel einspeisen. Das ist nicht das Problem der Kunden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 402 Nutzer finden das hilfreich.