test-Leser fragen Reichen zwei Minuten Putzen?

0

Meine elektrische Zahnbürste signalisiert nach zwei Minuten, dass die notwendige Putzzeit vorbei ist. Reicht das wirklich, um die Zähne sauber zu bekommen?

Jein. Egal ob elektrisch oder von Hand: Zweimal am Tag zwei Minuten Zähne putzen – das ist das absolute Minimum, auf das sich Zahnmediziner geeinigt haben. Ideal wären fünf Minuten, das haben Studien belegt. Der Durchschnittsbürger putzt sich dennoch höchstens 80 Sekunden lang die Zähne. Das ist in jedem Fall zu kurz, um sie wirklich richtig zu säubern.

Wie sauber die Zähne werden, hängt aber nicht nur von der Putzdauer ab. Auch die Zahnstellung, der Zustand von Gebiss und Zahnfleisch, Ernährung und Putztechnik spielen eine wichtige Rolle. Frustrierend für sorgfältige Putzer: Nur eine professionelle Reinigung beim Zahnarzt entfernt Beläge hundertprozentig.

0

Mehr zum Thema

  • Zahnseide und Interdentalbürsten Interdental­pflege im Test

    - Rund 40 Prozent der Zahn­flächen liegen in den Zwischenräumen – ein Job für Zahnseide, Interdentalbürsten und andere Mini­werk­zeuge. Die Stiftung Warentest hat 12...

  • Bleaching, Aktivkohle & Co Was Zähne wirk­lich weiß macht

    - Zähne sollen nicht nur gesund sein, sondern auch schön aussehen und möglichst weiß strahlen. Die Stiftung Warentest beant­wortet die wichtigsten Fragen zum Zähnebleichen.

  • Zahnpasta Die beste Zahn­creme im Test

    - Im Zahnpasta-Test der Stiftung Warentest finden Sie die besten Zahn­cremes: Welche bieten Karies­schutz und natürliches Weiß? Welche sind für empfindliche Zähne geeignet?

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.