Darf man Navigationsgeräte benutzen, die mit einem Radarwarner ausgestattet sind?

In Deutschland ist die Benutzung von Radarwarn­geräten verboten. Wer ein betriebsbereites Radarwarngerät benutzt oder mitführt, muss damit rechnen, dass es von der Polizei konfisziert wird. Darüber hinaus zahlt der Fahrzeugführer ein Bußgeld von 75 Euro und erhält vier Punkte in Flensburg. Das gilt auch für Navigationsgeräte mit Radarwarner. Man darf solche Geräte dennoch benutzen, muss aber den Radarwarner deaktivieren. Und zwar so, dass er während der Fahrt nicht einfach wieder in Betrieb genommen werden kann. Wie das geht, kann man beim Hersteller beziehungsweise Verkäufer dieser Geräte erfahren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 264 Nutzer finden das hilfreich.