test-Leser fragen Meldung

Werbeantworten können meist auch unfrankiert abgeschickt werden.

Firmen legen oft Antwortbriefumschläge bei, auf denen rechts oben steht „Bitte freimachen, falls Marke zur Hand“. Heißt das, ich kann den Umschlag auch unfrankiert abschicken?

Rechteck. Ja, aber ganz sicher können Sie nur sein, wenn in dem Feld klar steht: „Entgelt zahlt Empfänger“. Viele Firmen verschicken Werbeantworten mit Formulierungen wie „Bitte ausreichend freimachen“ oder „Freimachen, falls Marke zur Hand“, um so die Kunden zu animieren, sich am Porto zu beteiligen. In der Regel können Sie in diesen Fällen davon ausgehen, dass die Firma den Brief auch ohne Porto annimmt. Denn sie muss kein erhöhtes Nachporto zahlen, wenn sie die Vorgaben der Post eingehalten hat: Über der Empfängeran­schrift steht „Antwort“ oder „Werbe­antwort“, und der Freimachungsvermerk steht in einem hochge­stellten Rechteck, das nicht kleiner ist als 15 x 17 Millimeter und nicht größer als 25 x 30 Milli­meter. Der Rahmen muss komplett geschlossen sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 627 Nutzer finden das hilfreich.