test-Leser fragen Meldung

Mir wurde im Restaurant die Jacke gestohlen. Kann der Wirt sich einfach herausreden mit dem Hinweisschild „Für Garderobe keine Haftung“?

Ja, das kann er. Gastwirte sind nicht verpflichtet, die Garderobe zu bewachen. Auch wenn es extra einen Nebenraum für Jacken und Mäntel gibt, gilt das nicht als stillschweigender Abschluss eines Verwahrungsvertrags, sondern es bleibt reine Serviceleistung, entschied das Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler (Az. 3 C 567/91). Das gilt auch, wenn der Kellner Ihnen aus dem Mantel half und ihn an die Garderobe hing oder wenn er Sie aufforderte, die Jacke nicht über einen Stuhl am Tisch zu legen, sondern an den Kleiderständer zu hängen (BGH, Az. VIII ZR 33/79).

Anders ist das, wenn der Ober Ihre Jacke mit den Worten nimmt, sie „in Sicherheit“ zu bringen.

Das Gleiche gilt übrigens für Arztpraxen: Das Personal haftet nicht, wenn Sachen abhanden kommen oder Portmonee oder Handy daraus gestohlen werden.

Bei wertvollen Stücken ist es daher sinnvoll, ausdrücklich um eine sichere Verwahrung zu bitten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 547 Nutzer finden das hilfreich.