test-Leser fragen Meldung

Stimmt es, dass es ab Herbst verboten sein soll, beim Telefonieren im Auto ein Headset zu benutzen?

Nein, das ist nicht richtig. Die Straßenverkehrsordnung enthält keinerlei Vorschriften zu den technischen Anforderungen von Freisprecheinrichtungen. Somit sind fest ins­tallierte, genauso aber auch mobile Lösungen wie der „Knopf im Ohr“ oder eben das Headset erlaubt.

Wenn Sie allerdings mit Headset telefonieren, empfiehlt sich eine zusätzliche Vorrichtung, die das Handy hält. So können Sie eine Nummer eintippen, ohne das Mobiltelefon in die Hand nehmen zu müssen. Nehmen Sie es nämlich in die Hand – egal, ob Sie telefonieren, SMS abrufen oder nur im Adressbuch blättern – droht eine Geldstrafe. Und die beträgt ab Herbst stolze 40 Euro (statt bisher 30 Euro) sowie einen Punkt in Flensburg. Übrigens: Den Handy-Empfang im Auto verbessern Sie durch eine externe Antenne, die auch die Belastung durch Funkwellen mindert. Viele Handys haben einen entsprechenden Anschluss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 327 Nutzer finden das hilfreich.