Wenn ich zu einem billigen Anbieter wechsele, kann ich dann meine alte Handynummer weiternutzen?

Nicht in jedem Fall. Alle Mobilfunkanbieter überlassen scheidenden Kunden für rund 25 bis 30 Euro die alte Rufnummer. Aber nicht jedes Unternehmen gestattet es neuen Kunden, sie auch mitzubringen. Einige Discountanbieter vergeben auf jeden Fall eine neue Nummer. Aber der Neukunde kann sie manchmal aus einer Gruppe von Vorschlägen auswählen.

Tipp. Fragen Sie vor dem Wechsel bei Ihrem Wunschanbieter, ob Sie Ihre alte Nummer mitbringen können. Mit der schriftlichen Kündigungsbestätigung vom alten Anbieter können Sie dann den neuen Vertrag abschließen und dabei die sogenannte Rufnummernportierung (Fachbegriff: MNP) beantragen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 45 Nutzer finden das hilfreich.