test-Echo: Stille Mineralwässer 7/12 Meldung

Viele Leser­briefe, Fernsehbe­richte sowie Kommentare im Netz: Die Resonanz auf unseren Test von stillem Mineral­wasser war groß. Viele Mineralwässer im Test boten wenig Mineralstoffe. Wasser aus dem Hahn kann da eine Alternative sein. Es ist gut kontrolliert. Unsere Leser hatten dazu Fragen: Einige klagten über Rost im Trink­wasser. Der stammt laut Wasser­experten meist aus dem Warm­wasser­system. Er ist unappetitlich, aber in der Regel harmlos. Blei­rohre hingegen, um die sich einige Leser sorgten, müssen auf jeden Fall vom Installateur ausgetauscht werden. Sie können in unsanierten Altbauten Trink­wasser mit giftigem Blei belasten. Andere Leser befürchten Medikamentenrück­stände. Laut Umwelt­bundes­amt sind die Mengen, die manchmal aus dem Grund- ins Trink­wasser geraten, sehr gering und unkritisch.

Tipp: Wasser­werke, Gesund­heits­ämter und Verbraucherzentralen nennen Ihnen Labore, die Ihr Wasser unter­suchen, wenn Sie es ganz genau wissen wollen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 176 Nutzer finden das hilfreich.