test-Echo Katzenfutter Defu: Bio ja, Demeter nein

test-Echo - Katzenfutter Defu: 	Bio ja, Demeter nein
Verwirrung. Futter von Defu ist nicht Demeter-zertifiziert. Die Logos ähneln sich aber stark.

Im Nach­gang zum Katzenfutter-Test schrieb uns Deutsch­lands ältester Bio-Anbau­verband Demeter: Anders als von uns dargestellt sei Test­verlierer Defu keine Marke von Demeter, sondern der Firma „Demeter-Feld­erzeug­nisse“. Wir korrigierten den Fehler – und stol­perten über verwirrende Verhält­nisse: Es waren Demeter-Bauern, die „Demeter-Feld­erzeug­nisse“ 1971 gründeten, um gemein­sam Produkte zu vermarkten. Demeter hat strengere Bio-Anbaukriterien als die EU. Für die 2006 einge­führte Tier­futtermarke Defu gilt der hehre Anspruch aber nicht. Defu-Futter ist nicht Demeter-zertifiziert, teilte eine Verbands­sprecherin auf Nach­frage mit, es erfüllt nur EU-Biokriterien. Die Firma sei gewachsen, nicht alle Rohwaren seien in ausreichender Menge vorhanden. Manchen Tierhalter dürfte das enttäuschen, zumal das Defu-Logo dem Demeter-Logo stark ähnelt (siehe oben).

Mehr zum Thema

  • Katzennass­futter im Test Nicht immer stimmt der Nähr­stoff­mix

    - Nicht jedes Nass­futter tut Mieze gut: Bei fast jedem dritten stimmt der Nähr­stoff­mix nicht. Immerhin 16 Katzen-Feucht­futter im Test sind empfehlens­wert, darunter...

  • FAQ Katzenfutter Was Mieze gut tut und was nicht

    - Was sagt der Fleisch­anteil im Futter aus? Lockt Zucker die Katze an? Warum ist das Schälchen Milch gar nicht so empfehlens­wert? Antworten auf Ihre Fragen.

  • Verpackungs­ärger Gut & Günstig Katzen­sticks von Edeka

    - „Unser Kater Max bekommt regel­mäßig Katzenjammer, weil der Inhalt nicht hält, was die Verpackung verspricht“, schreibt uns test-Leserin Irina Ziegler aus Friolzheim.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Schmart am 24.10.2020 um 16:22 Uhr
Gut zu wissen, ...

... denn es wird ja gerne mit bekannten Markenzeichen durch kopieren oder fäschen derselben geworben. Das mag hier Beides nicht zutreffen, hinterlässt aber wegen der deutlichen und sicher nicht unbeabsichtigten Ähnlichkeit einen bitteren Beigeschmack.
Vor allem: Wenn eine Firma DAS nötig hat, ist es mit den anderen Versprechen doch höchstwahrscheinlich auch nicht so weit her. Denn offensichtlich wird hier gerne alles dem EINEN Ziel untergeordnet: Umsatz und Gewinn!
Schade eigentlich.