test-Analyse Pflanzenschädlinge Meldung

Die hier stark vergrößerte Florfliegenlarve vertilgt in ihrem Leben bis zu 500 Blattläuse.

Wer Schädlinge im Garten mit der chemischen Keule bezwingt, trifft auch nützliche Insekten und gefährdet die eigene Gesundheit. Besser ist es, sich mit Nützlingen zu verbünden. Die Florfliegenlarve frisst Blattläuse, die Schlupfwespe jagt Schildläuse und die Raubmilbe hat es auf Thripse und Spinnmilben abgesehen. Der Einsatz der nützlichen Jäger kostet etwa 10 Euro auf zehn Quadratmetern.

test sagt, wann und für wen sich die kleinen Biojäger lohnen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1382 Nutzer finden das hilfreich.