Rooibos-Tee im Test

Geschütztes Lebens­mittel

1
Rooibos-Tee im Test - Kaum Probleme mit Schad­stoffen
Aus Südafrika. Die Sträucher des Rooibos sind in der Zeder­berg­region heimisch. © mauritius images / Alamy / Eric Nathan

Rooibos ist das erste regional geschützte Lebens­mittel vom afrikanischen Kontinent. Er darf das rot-gelbe Herkunfts­siegel der EU tragen.

Rooibos-Tee im Test Alle Testergebnisse für Rooibos Tee 05/2022

Seit 2021 mit EU-Siegel

Rooibos-Tee im Test - Kaum Probleme mit Schad­stoffen

„Geschützte Ursprungs­bezeichnung“ (g. U.) heißt das strengste EU-Herkunftssiegel. Es fordert, dass alle Produktions­schritte in einer Region erfolgen. Seit Juni 2021 darf Rooibos das Siegel tragen. Im Test war noch kein geschütztes Produkt dabei. Inzwischen ist der Tee von Teekanne laut Anbieter mit g. U.-Siegel erhältlich.

Tee vom Kap aus zwei Provinzen

Rooibos mit g. U.-Siegel muss zu 100 Prozent aus getrock­neten Blättern und Stängeln des Rooiboss­trauches (Aspala­thus linearis) bestehen. Er darf nur aus bestimmten Gebieten der Provinzen West­kap und Nord­kap kommen. Die Gemeinden werden im Anhang der entsprechenden EU-Durchführungsverordnung aufgeführt.

Farbwechsel durch Fermentation

Rooibos wächst wild oder wird kommerziell angebaut. Wild darf er nur von Hand geerntet werden, kulti­viert auch mecha­nisch. Er muss auf einem Teehof in den fest­gelegten Regionen verarbeitet werden. Die grünen nadelförmigen Blätter und Stängel werden zerschnitten und gequetscht, befeuchtet und der Sonne ausgesetzt. Bei dieser Fermentation wird Rooibos rot.

Rooibos-Tee im Test Alle Testergebnisse für Rooibos Tee 05/2022

1

Mehr zum Thema

  • Grüner Tee und Matcha im Test Nur zwei Tees sind gut

    - Grüner Tee gilt als Gesund­heits­elixier. Aber ist er unbe­denk­lich, was Schad­stoffe angeht? Nicht jeder der 27 Grün­tees und Matchas im Test liegt hier im grünen Bereich.

  • FAQ Tee Tee trinken – und gesund genießen

    - test.de erklärt, was Tee gesund macht und was über Schad­stoffe bekannt ist. Dazu gibt‘s Tipps, wie Sie grünen, schwarzen, Kräuter- und Früchtetee richtig genießen.

  • Pre-Nahrung im Test Guter Milch­ersatz für den Fratz

    - Anfangs­milch soll das Baby rundum versorgen. Die meisten Pre-Nahrungen im Test der Stiftung Warentest sind erfreulich gut – aber nicht jedes Marken­produkt.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Kaffee-Liebhaber am 25.04.2022 um 11:02 Uhr
Fair und Bio bei Rooibush-Tee ganz vorne

Schön, dass Warentest immer wieder fair gehandelte Produkte mit in die Test-Welt einbezieht. Richtig so, denn mehr Verbraucher*innen achten darauf, was in die Tasse oder auf den Teller kommt. Und wie es den Produzierenden dabei geht und ob sie unter fairen Bedingungen arbeiten. - Dabei ist das Fair-Handelsangebot breiter aufgestellt, wie scheinbar bei Test bekannt. Mal schauen, was und wer sonst noch so anbietet? Dann werden die Tests etwas vielfältiger.