Rooibos-Tee im Test Kaum Probleme mit Schad­stoffen

1
Rooibos-Tee im Test - Kaum Probleme mit Schad­stoffen
Rötlich. Die Farbe des Rooibos-Tee entsteht beim Fermentieren. © Adobe Stock

Der Kräutertee vom Kap im Schad­stoff-Check: Von elf Produkten sind viele gut, einige befriedigend. Ein Rooibos-Tee im Test fällt durch.

Rooibos-Tee im Test Alle Testergebnisse für Rooibos Tee 05/2022

Inhalt
Liste der 11 getesteten Produkte
Rooibos Tee 05/2022
  • Aldi Süd Westcliff Rooibos Pur Hauptbild
    Aldi Süd Westcliff Rooibos Pur
  • Alnatura Rooibos Tee Bio Hauptbild
    Alnatura Rooibos Tee Bio
  • Gepa Rooibos Tee Natur Bio Hauptbild
    Gepa Rooibos Tee Natur Bio
  • Lebensbaum Rooibos Bio Hauptbild
    Lebensbaum Rooibos Bio
  • Lidl Lord Nelson Rooibos Pur Hauptbild
    Lidl Lord Nelson Rooibos Pur
  • Meßmer Rooibos Pur Hauptbild
    Meßmer Rooibos Pur
  • Penny Mayfair Rooibos Tee Hauptbild
    Penny Mayfair Rooibos Tee
  • Rossmann King's Crown Rooibostee Natur Hauptbild
    Rossmann King's Crown Rooibostee Natur
  • Tee Gschwendner 1302 Rooibos Bio Hauptbild
    Tee Gschwendner 1302 Rooibos Bio
  • Tee Handelskontor Bremen Bio Cape Mountains Kräutertee Bio Hauptbild
    Tee Handelskontor Bremen Bio Cape Mountains Kräutertee Bio
  • Teekanne Südafrikanischer Rooibos Hauptbild
    Teekanne Südafrikanischer Rooibos

Das südafrikanisches National­getränk Rooibos, auch als Rooibusch oder Rotbusch bezeichnet, ist bei uns sehr beliebt. Er hat einen milden, leicht süßlichen Geschmack und enthält anders als Grüntee oder Schwarztee kein Koffein. Wir haben elf Rooibos-Tees auf kritische Substanzen geprüft. Das Ergebnis: Viele Tees können Sie getrost genießen. In unserem Schad­stoff-Test lesen Sie, welche kleineren und größeren Ausnahmen es im Test­feld gibt.

Das bietet der Test von Rooibos-Tee der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse.
 Die Tabelle zeigt Urteile für elf Rooibos-Tees im Test, darunter fünf Bio-Tees. Die Stiftung Warentest untersuchte alle Produkte auf Schad­stoffe. Die Noten reichen von Gut bis Mangelhaft. Im Test vertreten sind auch bekannte Marken wie Messmer, Teekanne, Tee Gschwendner oder Tee Handels­kontor Bremen. Die Preise: 1,78 Euro bis 9,30 Euro pro 100 Gramm.
Tipps und Hintergrund.
 Im Testbe­richt erläutern wir die Gesund­heits­risiken möglicher Schad­stoffe.
Heft­artikel.
 Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 5/2022.

Rooibos-Tee im Test Alle Testergebnisse für Rooibos Tee 05/2022

Pflanzengifte und Chlorat fallen auf

Geprüft wurden die Produke auf Schad­stoffe wie Aluminium, Anthrachinon, Chlorat, Perchlorat, Pestizide und Pyrrolizidinalkaloide. Ein Rooibos-Tee über­schreitet den zulässigen Grenz­wert für Chlorat. Das bewerten wir mit Mangelhaft. Ein anderer Tee schöpft den zukünftigen Grenz­wert für Pyrrolizidinalkaloide zu rund einem Fünftel aus. Diese Pflanzengifte gelten als leberschädigend und möglicher­weise krebs­er­regend.

Gefähr­licher Stoff aus Beikräutern

Pyrrolizidinalkaloide gelangen über mitgeerntete Beikräuter in den Tee. Die Teebranche unternimmt einiges, um sie fern­zuhalten. Das zeigt unser aktueller Test vom Grüntee und Matcha. Auch Schwarztee war im Test 2019 kaum mit den Pflanzengiften belastet. Kräuter wie Kamille können leichter mit Beikräutern verwechselt werden, die Belastung höher sein, so wie in unserem Kräutertee-Test von 2017. Auch bei Gewürzen wie Oregano oder Majoran spielten die Gifte eine Rolle.

Rooibos-Tee und seine Wirkung

Rooibos wird gern eine gesund­heits­fördernde Wirkung nachgesagt. Wissenschaftliche Belege, dass der Konsum etwa das Krebs­risiko senkt, fehlen. Rooibos enthält Flavonoide. Diese sekundäre Pflanzen­stoffe wirken antioxidativ. Grün- und Schwarztee bietet aber mehr davon. Dennoch ist Rooibos ein gesundes Getränk, wenn er ohne Zucker getrunken wird. Da er frei von Koffein ist, putscht er nicht auf. Das macht ihn auch für Kinder gut verträglich.

Tipp: Wir haben auch abge­klopft, ob grüner Tee als Gesundheitselixier taugt, welche Wirkungen belegt sind und welche nicht. Mehr zur gesundheitlichen Wirkung und Zubereitung von Tee erfahren Sie in unserem FAQ Tee.

So wird Rooibos-Tee zubereitet

Die Zubereitung von Rooibos-Tee ist erfrischend einfach. Den Tee mit aufgekochtem Wasser aufgießen und zwischen fünf bis zehn Minuten ziehen lassen. Fertig. Da Rooibos keine Gerb­stoffe enthält, wird er auch bei einer längeren Zieh­zeit nicht bitter. Auf eine Tasse kommt etwa ein Teelöffel Rooibos, für eine Kanne sollten es etwa drei bis vier Teelöffel sein. Er lässt sich auch mit Milch verfeinern.

Eiskalt genießen

Abge­kühlt als Eis­tee ist Rooibos ein leckerer Sommerdrink. Pur oder gemischt mit Frucht­saft – zum Beispiel mit einem guten Saft aus unserem Apfelsaft-Test. Mehr über empfehlens­werte Durst­löscher steht in unserem Special Richtig trinken.

Rooibos-Tee im Test Alle Testergebnisse für Rooibos Tee 05/2022

1

Mehr zum Thema

  • Grüner Tee und Matcha im Test Nur zwei Tees sind gut

    - Grüner Tee gilt als Gesund­heits­elixier. Aber ist er unbe­denk­lich, was Schad­stoffe angeht? Nicht jeder der 27 Grün­tees und Matchas im Test liegt hier im grünen Bereich.

  • FAQ Tee Tee trinken – und gesund genießen

    - test.de erklärt, was Tee gesund macht und was über Schad­stoffe bekannt ist. Dazu gibt‘s Tipps, wie Sie grünen, schwarzen, Kräuter- und Früchtetee richtig genießen.

  • Olivenöl im Test Zwei High­lights für Fein­schmecker

    - Im Olivenöl-Test 2021: 27 Öle der Güteklasse nativ extra. Viele schneiden gut ab. Zwei schme­cken top, zwei sind mangelhaft: eins ist ranzig, eins schad­stoff­belastet.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Kaffee-Liebhaber am 25.04.2022 um 11:02 Uhr
Fair und Bio bei Rooibush-Tee ganz vorne

Schön, dass Warentest immer wieder fair gehandelte Produkte mit in die Test-Welt einbezieht. Richtig so, denn mehr Verbraucher*innen achten darauf, was in die Tasse oder auf den Teller kommt. Und wie es den Produzierenden dabei geht und ob sie unter fairen Bedingungen arbeiten. - Dabei ist das Fair-Handelsangebot breiter aufgestellt, wie scheinbar bei Test bekannt. Mal schauen, was und wer sonst noch so anbietet? Dann werden die Tests etwas vielfältiger.