test.de-Flatrate Stiftung Warentest startet neues Online-Preismodell

Das Online-Portal der Stiftung Warentest – test.de – bietet seinen Stamm­kunden ab sofort ein güns­tiges Abomodell an: Für 7,50 Euro im Monat können Nutzer alle Premium-Inhalte von test.de abrufen. Für Abonnenten der Zeit­schriften test oder Finanztest kostet diese test.de-Flatrate nur 4,50 Euro im Monat, Abonnenten beider Zeit­schriften erhalten sie kostenlos.

Die Flatrate-Nutzer haben damit jeder­zeit Zugriff auf alle aktuellen Test­ergeb­nisse der Stiftung Warentest und das gesamte Testarchiv seit dem Jahr 2000. Sie können unbe­grenzt in den Daten­banken für Digitalkameras, Fernseher, Investmentfonds und Medikamente recherchieren und rund 150 Infodokumente runter­laden. Zudem erhalten sie einen Preis­nach­lass von 20 Prozent auf ausgewählte Bücher und Software.

Mit der neuen Flatrate vereinfacht die Stiftung Warentest ihr Online-Preismodell erheblich. Die bisher angebotenen Tages-Flatrates (7,50 Euro), 28-Tages-Flatrates (15 Euro) und Jahres-Flatrates (70 Euro) entfallen komplett. Zudem wird der Zugang güns­tiger: Für den gleichen Betrag können Verbraucher nun einen vollen Monat statt nur einen Tag alle Inhalte frei­schalten.

Die test.de-Flatrate kann unter www.test.de/flatrate bestellt werden und ist monatlich künd­bar. Sie kann mit Kreditkarte (Mastercard/Visa) und Paypal bezahlt werden, der Bezahl­dienst­leister Click­andBuy folgt im Juli. Neben der Flatrate sind auch weiterhin Einzel­abrufe möglich, sowie der Kauf eines vergüns­tigten Spar-Guthabens zum Abruf mehrerer Tests.

test.de gehört zu den führenden Anbietern von Bezahl­inhalten im deutsch­sprachigen Web. Im Jahr 2008 besuchten 26,6 Millionen Besucher die Seite und riefen dabei 815.000 kosten­pflichtige Inhalte für insgesamt 1,3 Millionen Euro ab. Wie alle Publikationen der Stiftung Warentest ist test.de komplett anzeigenfrei.

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.