test Spezial Energie 400 Euro Strom­kosten im Jahr sparen

Mehr als 400 Euro im Jahr und damit die Hälfte der Strom­kosten – so viel spart ein 4-Personen-Haushalt, wenn er alte, energie­intensive Elektrogeräte durch stromsparende „gute“ Neugeräte ersetzt. Die Einspar­kosten für einen Singlehaushalt belaufen sich immerhin auf 319 Euro. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest, die erst­mals den Strom­verbrauch für einen 1– Personen und einen 4-Personen- Modell­haushalt mit alten und neuen Geräten ermittelt und gegen­überge­stellt hat.

Das größte Einspar­potential mit rund 80 Prozent bringen Energiespar­lampen. Sparen lässt sich aber auch z.B. mit neuen Kühl­schränken oder Wäschetrock­nern, wie die Stiftung in ihrem neuen test Spezial Energie vorrechnet.

Wer seine Standby­verluste ermitteln und sich einen Über­blick über die Strom­kosten im Haushalt verschaffen möchte, kann mit einem Strom­kosten­mess­gerät die Energiefresser aufspüren. Doch bei einem Test von sieben Geräten konnte nur der Conrad/Volt­craft Energy Monitor 300 über­zeugen. Er kostet 40 Euro und seine Mess­genauigkeit ist „sehr gut“. Es gibt noch zwei weitere Geräte im Test mit „guter“ oder sogar „sehr guter“ Mess­genauigkeit – ausgerechnet diese beiden haben jedoch die Sicher­heits­prüfung nicht über­standen und waren deshalb nur „mangelhaft“.

Sparen lässt sich auch mit der richtigen Investition. Solar­anlagen, Holz­pelletkessel oder eine optimale Wärmedämmung schonen lang­fristig den Geldbeutel und das Klima. Ausführ­liche Tests, zahlreiche Tipps und umfang­reiche Informationen rund um das Thema Energie bietet das am 30. Mai im Handel erscheinende test Spezial Energie zum Preis von 7,50 Euro. (Diese Publikation ist nicht mehr lieferbar).

Kontakt

Wenn Sie über die Stiftung Warentest berichten oder Expertinnen und Experten interviewen möchten, kontaktieren Sie das Kommunikations-Team.