test Dezember 2005: Ferngesteuerte Autos: Lego vorn

test Dezember 2005 Pressemitteilung

Bei einem Test von ferngesteuerten Autos zeigten sich extreme Unterschiede bei Technik, Fahrverhalten, Spielspaß und beim Preis. Testsieger ist der Lego Dirt Crusher RC für stolze 149 Euro. Ebenfalls „gut“ ist der Karstadt Quadra Racer, der schon für 39 Euro zu haben ist. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach einem Test von 13 ferngesteuerten Autos in der Dezember-Ausgabe ihrer Zeitschrift test.

So unterschiedlich wie die Preise sind auch die Qualitätsurteile im Test. Neben den ferngesteuerten Autos von Lego und Karstadt gab es zwei weitere „gute“ für jeweils rund 95 Euro: Tamiya Baja King und Jamara MTB Bison. Sechs Produkte waren „befriedigend“, zwei „ausreichend“. Der Graupner Junior Line Buggy schnitt wegen unzureichender Haltbarkeit nur „mangelhaft“ ab.

Um herauszufinden, ob man die – meist in China gefertigten – Spielzeuge guten Gewissens unter den Weihnachtsbaum legen kann, hat die Stiftung Warentest auch die Unternehmensverantwortung der Hersteller für Soziales und Umwelt getestet. Ergebnis: Vier Anbieter sind engagiert: Lego und Karstadt sowie die zum Karstadt-Konzern gehörigen Anbieter Quelle und Neckermann. WalMart zeigt Ansätze von Unternehmensverantwortung, vier weitere Anbieter bescheidene Ansätze. Vier verweigerten die Auskunft und zwar Toys R Us, Mattell, Stadlbauer und Graupner.

Dieser Artikel ist hilfreich. 137 Nutzer finden das hilfreich.